Ford Mustang Bullitt – Zelebrierung einer Filmlegende

Ford Mustang Bullitt Exterieur

Mit dem Editionsmodell Ford Mustang Bullitt feiert Ford standesgemäß das 50. Jubiläum des gleichnamigen Filmklassikers mit dem legendären „King of Cool“ Steve McQueen.

Wer noch ein Exemplar dieses besonderen Ponycars ergattern möchte, muss schnell sein, denn ein Großteil des zur Verfügung stehenden Kontingents für Deutschland ist bereits verkauft.

Die Produktion des Ford Mustang Bullitt Edition läuft bereits im Juni an und die Auslieferung an die Kunden beginnt im August 2018.

 

Startpreis des Ford Mustang Bullitt ab 52.500 Euro

Die März 2018 in Genf vorgestellte limitierte Edition ist eine Hommage an den vor genau 50 Jahren veröffentlichten Hollywood-Klassiker „Bullitt“. Dieser Film fesselt die Zuschauer mit einer der längsten Verfolgungsjagden der Filmgeschichte.

Der neue Ford Mustang Bullitt Edition zitiert zahlreiche Details des Mustang Fastback GT390 aus dem Jahre 1968, der zusammen mit dem Titelhelden Steve McQueen die Hauptrolle in dem legendären Kinofilm spielte. Entsprechend präsentiert der neue V8 zurückhaltende Chrom-Akzente um den Kühlergrill und entlang der vorderen Seitenscheiben, die auch dessen Hollywood-Muse zeigte. Außerdem zeigt nur die Sonderedition einen schwarzen Grill, der die bulligen Optik der Front perfektioniert.

 

Ford Mustang Bullitt Interieur
Perfektion im Detail – der Billardkugel-Schaltknauf

 

Genau wie das Film-Original weist der aktuelle Ford Mustang Bullitt kaum Embleme auf trägt auf der Beifahrerseite des Armaturenträgers eine nummerierte Plakette anstelle des traditionellen Markenemblems.

 

5.0-Liter-V8 mobilisiert 460 PS

Auch auf technischer Seite setzt der neue Ford Mustang Bullitt ein sportives Statement und sprintet in 4,6 Sekunden von null auf 100 km/h. Der V8-Motor des Ponycars generiert 10 PS mehr als der Ford Mustang GT. Das maximale Drehmoment beträgt imposante 529 Newtonmeter.

Die Leistungssteigerung basiert auf dem Einsatz des Open Air Induction Systems, einem Einlasskrümmer samt Drosselklappen-Durchmessern von 87 Millimetern sowie der Motormanagement-Kalibrierung des Shelby Mustang GT350. Des Weiteren ist die aktive Klappenauspuffanlage ab Werk an Bord.

Die Kraftübertragung übernimmt ein 6-Gang-Schaltgetriebe inklusive der neuen Drehzahlanpassung von Ford. Über die elektronische Motorsteuerung gibt diese Technologie beim Herunterschalten einen kurzen Gas-Stoß. So passt sie einerseits die Motordrehzahl an den jeweils kleineren Gang an und erzielt sehr sanfte, nahtlose Schaltvorgänge. Außerdem entsteht so der charakteristische Sound eines V8 beim Herunterschalten.

 

Ford Mustang Bullitt Detail
Dezent – außer diesem Hinweis verrät nichts das Sondermodell

 

Geschaltet wird mit einem Billardkugel-Schaltknauf im Bullitt-Design. Dieses Feature ist eine Reminiszenz an das Filmoriginal, das auch der „King of Cool“ alias Lieutenant Frank Bullitt vom San Francisco Police Department nutzte, als er Kriminelle durch die Straßen der City jagte.

 

Serienfeatures des Ford Mustang Bullitt

Der neue Ford Mustang Bullitt überzeugt mit Features wie dem Premium-Soundsystem B&O PLAY. Dieses generiert aus zwölf High-Performance-Lautsprechern auf allen vier Sitzplätzen eine Gesamtleistung von 1.000 Watt. Weitere Highlights sind das zwölf Zoll große digitale Kombiinstrument, das im Mustang Bullitt statt des Wildpferdes ein Bild des Fahrzeugs auf grünem Hintergrund präsentiert.

Hinzu kommt das sprachsteuerbare Ford SYNC 3-System mit AppLink und Touchscreen. Außerdem sind ein Park-Pilot-System mit Rückfahrkamera und klimatisierte Vordersitze mit Sitzmittelbahnen in Leder und einer Premiumpolsterung in schwarzer Lederoptik serienmäßig. Die schwarzen Sitze wurden mit grünen Ziernähten akzentuiert. Auf Wunsch stehen Recaro-Sportsitze in einer ähnlich stilvollen Aufmachung samt grüner Zierde zur Verfügung.

 

Exterieur stilecht veredelt

Der Ford Mustang Bullitt steht auf exklusiven, schwarzen 19 Zoll großen Leichtmetallrädern im 5-Speichen-Bullitt-Design. Dazu bilden rot lackierte Bremssättel von Brembo einen optisch attraktiven, farblichen Kontrast.

Für die Hommage stehen Lacknuancen in Shadow-Black und ebenjenes Dark Highland Green zur Wahl, in dem auch das berühmte Filmauto von Steve McQueen lackiert war.

 

Da die Open-Air-Saison bereits feierlich eröffnet wurde, lohnt der Blick auf unseren detaillierten NewCarz-Fahrbericht zum Ford Mustang GT Convertible.

Text: NewCarz/ Fotos: Ford

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise