BMW 8er Coupe – Neuauflage einer Ikone

Mit dem neuen BMW M 850i xDrive Coupe erhält die Wiederbelebung des legendären wie emotionalen BMW 8er Coupe, dass seit jeher Begehrlichkeiten weckte und bereits damals, vor nunmehr fast 30 Jahren, seiner Zeit weit voraus war, eine eklatante Speerspitze.

 

Genauso gelungen, mit einer kleinen Prise mehr Gelassenheit, betritt der BMW 840d zur selben Zeit die Bühne der Sport-Coupés.

Dass es sich bei der Neuauflage des BMW 8er Coupe definitiv um einen als Traumwagen zu bezeichnenden, mit exorbitanten Fahrleistungen, einem emotional berauschenden Design in Kombination mit einem Übermaß an Luxus und außergewöhnlich fortschrittlicher Ausstattung handelt, beweist die nähere Betrachtung.

 

Im Spätherbst erfolgt der Startschuss

Als Topmodell des neuen BMW 8er Coupe steht das BMW M 850i xDrive Coupé äußerst gut im Futter: Angetrieben von einem neuen V8 Benzinmotor leistet der Münchner 530 PS. Im November 2018 geht dieses M-Performance-Automobil gemeinsam mit dem BMW 840d xDrive Coupé, das mit einem Reihensechszylinder-Diesel und 320 PS ausgestattet sein wird, an den Start.

 

BMW 8er schräg hinten
Das BMW M 850i xDrive Coupe stellt die Speerspitze der neuen 8er Reihe dar.

 

Im nächsten Jahr folgen dann im Frühjahr das Cabriolet und im Jahresverlauf ein 8er GranTourer.

 

Designversprechen eingelöst

Wer das BMW Concept 8 Series noch in Erinnerung hat, wird sich am Anblick des frischen BMW 8er Coupe mit Sicherheit erfreuen. Denn die Erwartungshaltungen, welche durch das Concept-Car geweckt wurden, sollten durch dieses Exterieurdesign in Gänze erfüllt werden.

Glücklicherweise hielt man sich bei der Umsetzung des Designs in so gut wie allen Belängen an das mit dem Konzeptfahrzeug gezeigten Designentwurf . Somit zeigt auch das neue BMW 8er Coupe mit 4,84 Meter Länge einen überaus dynamischen Charakter. Tief auf der Straße liegend, lauert die lang gestreckte Silhouette mit extrem flach gehaltenem Greenhouse sowie apart verlaufender Dachlinie. Ein exorbitant langer Radstand und große Spurweiten dominieren die Proportionen des neuen BMW 8er Coupe.

 

BMW 8er Seitenlinie
Langgestreckt, aber dennoch perfekt proportioniert: der neue 8er.

 

Auch am Heck zeigt sich optisch die tief geduckte Haltung in einem Arrangement an horizontalen und diagonalen Linien, welche gemeinsam mit den breiten, deutlich in die Seiten ragenden LED-Heckleuchten die Breite und den nahe am Asphalt befindlichen Schwerpunkt des BMW betonen.

Ein Novum stellen die flachsten, jemals zum Einsatz kommenden LED-Scheinwerfer am BMW 8er Coupe dar. Das bereits im BMW 7er extrem positiv aufgefallene BMW-Laserlicht kann auch im BMW 8er Coupe als Option bestellt werden.

 

Im Duett mit der Aerodynamik

Dank der aktiven Luftklappensteuerung plus Air Curtains inklusive Air Breather wird der Luftwiderstandsbeiwert des BMW 8er drastisch reduziert. Eine weitere starke Trumpfkarte für dieses Unterfangen dürfte der verkleideten Unterboden darstellen, wodurch weitere Verwirblungen und ungünstige Luftströmungen vermieden werden können.

Das nächste Novum bei BMW stellt das neue Carbondach dar – eine aufpreispflichtige Option übrigens. Neben der Gewichtseinsparung allerdings ein weiterer wichtiger Aspekt bei der tiefstmöglichen Ansiedlung des Schwerpunkts. Das Paket beinhaltet darüber hinaus Lufteinlassstreben, Außenspiegelkappen, Heckspoiler und Heckdiffusor aus dem kohlefaserverstärkten Kunststoff.

 

Innenraum trifft Luxus trifft Ergonomie

Das Interieur des BMW 850i wirkt bis ins Detail perfekt designt und ebenso tadellos harmonisch in Bezug auf Materialauswahl und deren Kombination. Neu entwickelte Sportsitze besitzen nun ebenso wie die Türbrüstungen und die Armaturentafel serienmäßig einen Lederbezug.

 

BMW 8er Interieur
Arbeitsplatz und Oase für die Sinne zugleich: Der Innenraum des neuen BMW 8er.

 

Auf Reihe zwei wurden die Kopfstützen in die Rückenlehnen integriert – ein Ergebnis der tiefen Sitzposition. Mit 420 Liter Kofferraumvolumen muss sich das neue BMW 8er Coupe wahrlich nicht verstecken. Zusätzlich lassen die serienmäßig im Verhältnis 50:50 teilbare Fondsitzlehne eine entsprechende Erweiterung des Kofferraumvolumens zu.

 

Leistung aus acht Brennräumen

Mit dem BMW M 850i xDrive Coupé feiert auch dessen V8-Triebwerk seine Premiere. Der 4,4 Liter Achtzylinder erstarkt gegenüber dem Vorgänger um 68 PS auf nun 530 PS und sorgt mit einem fulminanten maximalen Drehmoment von 750 Newtonmetern – verfügbar ab niedrigen 1.800 Touren – für jederzeit kraftvollen Vorwärtsdrang. Der Sprint aus dem Stand auf die 100-km/h-Marke gelingt innerhalb von 3,7 Sekunden.

 

BMW 8er Motor
M-Power: Dieser V8 mit 530 PS verdient diesen Slogan mehr als absolut.

 

Doch auch der Sound kommt im neuen BMW M 850i nicht zu kurz. Dank einer klappengesteuerten Sportabgasanlage bereichert der Achtender sein Umfeld mit einem entsprechenden Soundspektrum, der nicht nur Kenner ein Gänsehautgefühl bescheren dürfte. Das Emissionsverhalten des V8 wird mit einem Ottomotoren-Partikelfilter optimiert und entspricht der Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

 

Diesel als USP

Ein solches Sportcoupé mit einem Dieselantrieb? Das gibt es aktuell eben nur bei BMW. Mit dem 3,0-Liter-Reihensechszylinder-Diesel kombinieren die Bayern Durchzugsstärke mit reduziertem Verbrauchsverhalten. Dank 320 PS und ein maximales Drehmoment von 680 Newtonmetern das schon bei 1.750 U/min bereitsteht, ermöglicht der Diesel sowohl entspanntes Cruisen aber auch sportives Agieren.

Die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h absolviert das BMW 8er Coupe mit diesem Antrieb in 4,9 Sekunden. Dank Abgasreinigung einschließlich SCR-Katalysator mit Harnstoff-Einspritzung erfüllt auch der Diesel die Norm Euro 6d-TEMP.

Die Höchstgeschwindigkeit ist hier – wie auch beim BMW M 850i – bei 250 km/h abgeregelt. Ob diese Grenze durch ein entsprechend optionales Performance-Paket aufgehoben werden kann, ist zumindest für den Achtzylinder sehr wahrscheinlich.

 

Fahrverhalten M

Die Kraftübertragung übernimmt bei beiden Motorisierungen ein überarbeitetes Acht-Gang Steptronic Sport-Getriebe mit erweiterer Spreizung der Gangstufen und neuer Getriebesteuerung für noch mehr Schaltdynamik, Effizienz und Komfort des Getriebes. Wer es sportiv bevorzugt, kann auch weiterhin mittels Schaltwippen am Lenkrad die Fahrstufen manuell wählen.

 

BMW 8er Cockpit
Volldynamisch – das Cockpitdisplay im BMW 8er.

Das adaptive M-Fahrwerk mit elektronisch gesteuerten Dämpfern gehören beim BMW 8er übrigens zur Serienausstattung. Ebenso die Integral-Aktivlenkung mehr Agilität und Souveränität bei Spurwechseln sowie in schnell gefahrenen Kurven. Optional ist auch eine aktive Wankstabilisierung erhältlich.

 

Assistenzsysteme in Hülle und Fülle

Fahrerassistenzsysteme gibt es im BMW 8er Coupe in einer großen Auswahl. Neben Aktiver Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion, den Lenk- und Spurführungsassistenten, die Spurwechsel- und Spurverlassenswarnung, den Spurhalteassistenten mit Seitenkollisionsschutz und Ausweichhilfe, ist auch das System BMW Night Vision sowie die Querverkehrs-, Vorfahrts- und Falschfahrwarnung an Bord des Coupé zu finden.

 

BMW 8er Heck
Die Heckansicht dürfte die am meisten zu betrachtende Perspektive für andere sein.

 

Ein automatisch agierender Parkassistent umfasst obendrein den Rückfahrassistenten, der komfortables Zurücksetzen auf einer Distanz von bis zu 80 Metern möglich macht. Dabei speichert er denn zuvor gefahrenen Kurs und lenkt das Fahrzeug exakt auf dieser zuletzt vorwärts gefahrenen Wegstrecke zurück.

 

Alles im Blick, alles vernetzt

Mit dem BMW Operating System 7.0 ist eine optimale Versorgung des Fahrers mit den passenden Informationen zur richtigen Zeit im BMW 8er Coupe jederzeit gewährleistet. In puncto Konnektivität sorgt der persönliche Mobilitätsassistent BMW Connected für nahtlose Anbindung mobiler Endgeräte. Eine digitale Vernetzung mit anderen BMW-Fahrzeugen ermöglicht zudem eine Gefahrenwarnung.

Wer das Software-Upgrade „over the air“ durchführt, kann sich über die Integration von Microsoft Office 365 und Skype for Business sowie dem BMW Digital Key, der den Zugang zum Fahrzeug und den Motorstart per Smartphone ermöglicht, freuen.

 

Last but not least: Der Preis

Ja nun, gerne hätten wir ebendiesen an der Stelle kommuniziert. Doch BMW hüllt sich nach wie vor in Schweigen. Da seitens des Herstellers eine Positionierung des neuen BMW 8er Coupe in der Riege von Aston Martin und Porsche gesehen wird, dürfte der Preis entsprechend auch höher liegen, als angenommen. Somit verraten Gerüchte eine mehr als deutliche Positionierung oberhalb der 100.000 Euro Grenze.

Was an diesen Spekulationen dran ist, werden wir – so hoffen wir doch alle – alsbald von BMW erfahren und darüber berichten.

Text: NewCarz / Fotos: BMW

 

 

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise