Consumer Electronics Show – Schaeffler mit Innovationen

Der Schaeffler 4erPerformance auf der Consumer Electronics Show

Auf der im nächsten Jahr stattfindenden Consumer Electronics Show CES bilden Elektromobilität und autonomes Fahren den Automobil-Part. 

In diesen Bereichen präsentiert auch die Schaeffler-Gruppe vom 8. bis zum 11. Januar in Las Vegas einige Highlights.

In der Wüstenstadt Las Vegas stellt die Schaeffler-Gruppe neben einer elektrischen Achse auch Hybridsysteme vor. Das Highlight auf der kommenden Consumer Electronics Show wird außerdem der bis zu 1.200 PS starke Demonstrator Schaeffler 4erPerformer darstellen.

 

P2-Hybridmodul auf der Consumer Electronics Show

Das P2-Hybridmodul der Schaeffler-Gruppe soll es vor allem den Herstellern der auf dem amerikanischen Markt beliebten Pick-ups ermöglichen, ihre Modelle zu elektrifizieren. Das Modul kann dabei auch in bestehende Fahrzeugkonzepte integriert werden, da es kompakt zwischen den Verbrennungsmotor und das Getriebe passt.

 

P2 Hybridmodul auf der Consumer Electronics Show
Das P2 Hybridmodul von Schaeffler kann selbst Pick-ups elektrifizieren.

 

Es ermöglicht neben einer Boost-Funktion außerdem das „Segeln“ mit abgeschaltetem Verbrennungsmotor und das rein elektrische Fahren.

 

Die variable E-Achse von Schaeffler

Die E-Achse von Schaeffler ist variabel einsetzbar und kann als einziger Antrieb eingesetzt werden oder als Erweiterung eines bestehenden Vorder- oder Hinterachsenantriebs zu einem Allradantrieb dienen.

 

E-Echse von Schaeffler auf der Consumer Electronics Show
Die E-Achse der Schaeffler-Gruppe ist variabel einsetzbar.

 

Zudem sorgt Torque Vectoring, eine Drehmomentverteilung zwischen dem rechten und dem linken Rad, für mehr Sicherheit, Fahrdynamik und Fahrkomfort.

 

Schaeffler 4erPerformance

Die Schaeffler-Gruppe ist darüber hinaus auch mit einem eigenen Konzeptfahrzeug auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas vertreten. Der Schaeffler Demonstrator 4erPerformance verfügt über insgesamt vier Motoren und über eine Systemleistung von 1.200 PS. Der Vortrieb erfolgt dabei rein elektrisch und schlägt eine Brücke vom Rennsport zu einem seriennahen Antriebskonzept. Die Vorlage bildete dabei der Formel-E-Rennbolide ABT Schaeffler FE01.

Text: NewCarz / Fotos: Schaeffler

1 comments

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise