Subaru Forester – Erweiterte Serienausstattung

Frontansicht des Subaru Forester

Im neuen Modelljahr 2019 präsentiert sich der Subaru Forester mit einer grundlegenden Erweiterung seiner Serienausstattung.

Seit nunmehr 20 Jahren ist der Subaru Forester sowohl in der Stadt als auch auf dem Land ein zuverlässiger Begleiter. Nun hat Subaru das Ausstattungsprogramm für den sportlich-robusten SUV-Klassiker gestrafft und mit den vier Varianten Active+, Comfort, Exclusive+ und Platinum neu definiert. In allen Varianten ist dabei das innovative Eyesight-Assistenzsystem, das verschiedene Assistenten wie unter anderem ein Notbremssystem und einen aktiven Spurhalteassistenten zu einem engmaschigen Sicherheitsnetz verbindet.

 

Viel Komfort bereits in der Einstiegsvariante

Bereits die Einstiegsversion des Subaru Forester trumpft mit einer umfangreichen Ausstattungsliste auf. Auf dieser befinden sich nebst einer Zwei-Zonen-Klimaautomatik und elektrisch einstell- und anklappbaren Außenspiegeln zudem Aluminium-Pedale, eine Armlehne im Fond sowie ein Lederlenkrad und -schaltknauf.

 

Frontansicht des Subaru Forester
Der SUV-Klassiker eignet sich für jede Fahrbahnbeschaffenheit.

 

Das hohe Maß an Komfort wird darüber hinaus durch ein Audiosystem mit Sieben-Zoll-Touchscreen, Digitalradio DAB+ sowie mit zwei USB-Anschlüssen und insgesamt sechs Lautsprechern untermauert. Außerdem schreibt der Subaru Forester bereits in der Einstiegsvariante Sicherheit groß.

 

Subaru Forester - Eyesight-Assistenzsystem
Das engmaschige Sicherheitsnetz des Eyesight-Assistenzsystems sorgt für Sicherheit.

 

Denn er ist mit sieben Airbags, einem Gespann-Stabilisierungssystem, welches das Aufschaukeln im Anhängerzugbetrieb verhindert, sowie einer automatischen Niveauregulierung an der Hinterachse ausgestattet.

 

Höhere Ausstattungslinien des Subaru Forester

In den höheren Ausstattungsvarianten ergänzen unter anderem LED-Scheinwerfer mit Kurvenlicht, LED-Fernlicht und integrierte C-förmige LED-Tagfahrleuchten das Angebot. Zudem sind ein beheizbares Lenkrad, eine Sitzheizung im Fond sowie ein Panorama-Schiebedach mit an Bord.

 

Kofferraum des Subaru Forester
Der Kofferraum bietet genug Platz für einen ausgiebigen Ausflug ins Gebirge.

 

Unterstützung beim Parken am Bordstein erhält der Fahrer unterdessen durch einen Seitenbildmonitor. Während der Fahrt garantieren ein Spurwechsel-, Totwinkel- und Querverkehrsassistent Sicherheit auf höchstem Niveau.

 

Motorisierung und Preise

Angetrieben wird der Subaru Forester von dem bekannten Benziner-Boxermotor. Der Vierzylinder entwickelt aus zwei Litern Hubraum eine Leistung von 150 PS. Sein maximales Drehmoment von 198 Newtonmetern liegt bei 4.200 Umdrehungen pro Minute. Die stufenlose Lineartronic-Automatik ist für die serienmäßige Kraftübertragung an alle vier Räder zuständig. Der permanente Allradantrieb Symmetrical AWD ist traditionell beim Subaru Forester immer mit an Bord. Er sorgt stets für eine optimale Traktion und Haftung auf jedem Untergrund.

 

Der Subaru Forester im Gebirge
Dank des Allradantriebs Symmetrical AWD wird fast jeder Weg zum Ziel.

 

Der Subaru Forester ist ab einem Einstiegspreis von 31.990 Euro bestellbar.

Text: NewCarz / Fotos: Subaru

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise