Mercedes-Benz SLC – Die Final Edition

Seitenansicht des Mercedes-Benz SLC

Eine Ära neigt sich ihrem Ende zu. Im März erscheint die „Final Edition“ des allseits beliebten Mercedes-Benz SLC.

23 Jahre lang prägte der kompakte Roadster die Cabriolet-Landschaft einflussreich mit. Doch nun biegt der Mercedes-Benz SLC auf die Zielgerade seiner langen Reise ein. Allerdings nicht ohne noch ein letztes Mal für Furore zu sorgen.

 

Exterieur des Kult-Roadsters

In Erinnerung an den ersten Mercedes-Benz SLC aus dem Jahr 1996 – der damals noch unter dem Namen SLK verkauft wurde – und seiner für Mercedes-Benz eher ungewöhnlichen Launchfarbe Yellowstone, präsentiert sich auch die Final Edition in der exklusiven Farbe Sonnengelb. In dieser Farbe oder in den Karosserielackierungen Polarweiß und Diamantweiß sind die Zierstäbe des Stoßfängers außerdem in Schwarz gehalten. Diesen Exterieurfarben sind zudem Türgriffe, Spiegel und Heckspangen als Kontrast in Schwarz hochglänzend vorbehalten.

 

„Final Edition“-Plakette am Mercedes-Benz SLC
Auf den vorderen Kotflügeln erinnert die exklusive „Final Edition“-Plakette an das Ende der Ära.

 

In den Lackierungen Schwarz uni, Obsidianschwarz oder Selenitgrau wird der Mercedes-Benz SLC mit Stoßfängern im AMG-Stil und ansprechenden Zierstäben in Silberchromoptik ausgeliefert.

 

Interieur des Mercedes-Benz SLC

Das Interieur präsentiert sich auch in der Final Edition gewohnt hochwertig. So ziert zweifarbiges Nappaleder in Schwarz und Silber mit alpakagrauen Ziernähten den Innenraum. Zusätzlich prägt die Kopfstützen sowie den oberen Lehnenbereich eine Carbon-Optik, während die Instrumententafel und die Mittelkonsole hingegen in hellem Aluminium gehalten sind.

 

Interieur des Mercedes-Benz SLC
Auch die Kopfstützen verweisen auf die Final Edition.

 

Das Multifunktions-Sportlenkrad ist im Mercedes-Benz SLC serienmäßig verfügbar und rahmt im oberen und unteren Bereich mit seinem Carbonleder zudem das Glattleder Nappa des Griffbereichs.

 

Motorisierung und Preis der Final Edition

Auch für die Final Edition stehen alle vier bekannten Motorisierungen zur Verfügung. Der letzte Mercedes-Benz SLC ist ab März zu einem Einstiegspreis von 41.537 Euro für den SLC 180 erhältlich.

 

Seitenansicht des Mercedes-Benz SLC
Der Roadster fährt auf 18-Zöllern vor.

 

In der Topmotorisierung als SLC 43 mit einem 390 PS starken Biturbo-V6 liegt der Einstiegspreis hingegen bei 65.045 Euro.

Text: NewCarz / Fotos: Daimler

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise