Porsche Cayenne Coupé – Die neue Flat-Rate

Porsche Cayenne Coupé

Nun gibt es mit dem neuen Porsche Cayenne Coupé auch eine flache Version vom erfolgreichen SUV des traditionsreichen Sportwagenherstellers.

Gestern Abend fand die Weltpremiere für das neue SUV-Coupé statt und damit reiht sich Porsche ein in die coupé-artige SUV-Riege von X6, Q8 oder GLE-Coupé.

 

Downsizing nur am Dach

Um die Coupé-artigen Züge am Cayenne zu erreichen, wurde die Dachkante um zwei Zentimeter abgesenkt und gleichzeitig wurden die herkömmliche Frontscheibe plus A-Säulen durch flachere Versionen ersetzt. Auch die hinteren Türen wurden neu definiert, wie auch die Kotflügel, wodurch das Porsche Cayenne Coupé um knapp zwei Zentimeter in der Breite wuchs.

 

Porsche Cayenne Coupé schräg hinten
Extrem flache Dachlinie für ein maximales Coupé-Erlebnis am neuen SUV-Coupé.

 

 

(Noch) Mehr Sportsgeist

Porsche selbst sagt zum neuen SUV-Coupé:

Mit der dritten Generation des Cayenne wollten wir ein noch sportlicheres Fahrzeug bringen.

Dass diese Aussage zum gestern erstmals vorgestellten Neuling ernst gemeint ist, zeigt unter anderem ein neuer, ab 90 km/h ausfahrender Spoiler am Heck und eine um drei Zentimeter tiefere Sitzposition der hinteren Einzelsitzplätze als im herkömmlichen Cayenne. Dadurch bleibt das Platzniveau ohne nennenswerte Einschränkungen und die Coupé-Linie des SUV wirkt sportiver denn je.

 

Porsche Cayenne Coupé Sitze hinten
Einzelplätze auch hinten – Der Porsche Cayenne Coupé ist ein echter Viersitzer.

 

 

Standesgemäße Ausstattung

Die Coupé-Variante erhält alle Features des herkömmlichen Cayenne, wie unter anderem das Porsche Advanced Cockpit, das mit dem riesigen Full-HD-Touchscreen seine Bedienzentrale mittig in der Instrumententafel zeigt.

 

Porsche Cayenne Coupé Fahrerplatz
Alles wie gehabt – Das SUV-Coupé übernimmt alle Highlights aus dem konventionellen Cayenne.

 

Erstmals ist auch ein Panoramadach exklusiv im Porsche Cayenne Coupé serienmäßig verfügbar. Wer an diesem Plus an Lichtflutung nicht interessiert ist, kann alternativ ein optionales Leichtbau-Paket ordern. In dessen Rahmen ist ein konturiertes Carbondach dabei, wodurch allein 30 Kilogramm an Gewicht gespart werden sollen. Ferner besteht das Paket auch aus speziellen 22-Zoll-Rädern, die das Gewicht nochmals um drei Kilo pro Rad senken.

Das Kofferraumvolumen des Porsche Cayenne Coupé beträgt 625 Liter in Standardkonfiguration – die Turbo-Variante muss mit rund 600 Liter auskommen – und kann durch Umklappen der Rückenlehnen auf 1.540 Liter erweitert werden.

 

Porsche Cayenne Turbo Coupé Seite
V8-Power – Die Turboversion hat einen minimal kleineren Kofferraum.

 

 

Antriebe für das Porsche Cayenne Coupé

Zum Start gibt es das SUV-Coupé mit zwei verschiedenen Antrieben. Ein 3.0-Liter-V6-Turbo liefert 340 PS sowie maximal 450 Newtonmeter Drehmoment. Die obligatorische Sprintdisziplin von Null auf 100 km/h ist damit innerhalb von sechs Sekunden erledigt. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 243 km/h.

Alternativ steht ein 4.0-Liter-V8 für das Cayenne Turbo Coupé bereit, welcher 550 PS sowie 700 Newtonmeter maximales Drehmoment generiert. Die Turbo-Version sprintet dadurch in nur 3,9 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 286 km/h.

 

Preise und Marktstart

Bereits Ende Mai steht der neue Porsche Cayenne Coupé für mindestens 83.711 Euro beim Händler. Wer das Porsche Cayenne Turbo Coupé mit seiner V8-Power bevorzugt, kann ab 146.662 Euro in das neue Modell steigen.

 

Text: NewCarz / Fotos: Porsche

1 comments

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise