BMW 3er – Jetzt noch mehr Auswahl

bmw 3er m340

Ab Juli dieses Jahres wird das Angebot für den BMW 3er der Modellreihe G20 nochmals erweitert.

 

Neue Speerspitze

Als neues Flaggschiff des Modellprogramms der Bayern steht künftig der BMW M340i xDrive. Ein neuer Reihensechszylinder mit einer Leistung von 374 PS dient dabei als standesgemäßer Antrieb für die Limousine. Verteilt wird diese Kraft mittels Acht-Gang-Steptronic-Sportgetriebe und xDrive-Allradantrieb auf alle vier Räder. Auch ein Sportdifferenzial besitzt das neue Topmodell. Den obligatorischen Sprint von Null auf 100 km/h absolviert der Sechszylinder in 4,4 Sekunden.

 

Mehr Allrad im Programm

Freunde von vier angetriebenen Rädern dürfen sich obendrein freuen, denn das Angebot wird auch hier deutlich erweitert. Ab diesem Sommer ist der Allradantrieb xDrive auch für die Modelle 320i, den 330i und den 330d verfügbar, welche bislang nur mit dem Heckantrieb angeboten wurden.

 

Hybridtechnik in der 3er-Riege

Ebenfalls neu ist eine Plug-in-Hybrid Variante des G20. Als BMW 330e mit dem sogenannten XtraBoost bietet die Variante mit der Kombination aus Verbrenner und E-Antrieb eine Systemleistung von 292 PS und schafft eine  reinelektrische Reichweite von bis zu 66 Kilometern laut Herstellerangabe.

 

BMW 3er 330e
Auch neu im Programm: Der Plugin-Hybrid BMW 330e mit 292 PS Systemleistung.

 

 

Mehr „M“ für alle

Besonders sportlich ambitionierte BMW-Fahrer, denen ein M-Modell zu teuer oder zu kraftvoll ist, können ab Juli 2019 separat das M-Sportfahrwerk und das adaptive M-Fahrwerk auf Wunsch auch für andere Modelle als den M Sport ordern.

 

Mehr Individualismus im BMW 3er

Zusätzlich erweitert BMW ab Juli die Individualisierungsoptionen für den BMW 3er. Dazu gehören neue Individual-Lackierungen in Citrinschwarz, Oxidgrau, Frozen Dark Grey und Brillantweiß Metallic. Vervollständigt wird das Portfolio durch ein BMW Individual Lederlenkrad sowie drei neue Individual-Interieurleisten.

Auch eine Volllederausstattung namens Merino steht ab Sommer auf der Optionsliste. Diese umfasst neben dem edlen Gestühl auch Teile der Türverkleidungen und der Instrumententafel.

 

Geduld gefragt

Wer den G20 mit einer Antriebsleistung unter 150 PS sein eigen nennen will oder auch alle die, die auf den stärksten Diesel mit über 300 PS warten, müssen sich weiterhin in Geduld üben. Wann die Motorisierungen entsprechend nach unten sowie nach oben erweitert werden, bleibt zunächst offen. Gerüchte und Erfahrungen sprechen von einem Termin, der mit der Premiere der Touringvariante G21 im Herbst 2019 zusammenlaufen soll. Wir bleiben dran.

 

Text: NewCarz / Fotos: BMW

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise