Ford Mustang 55 – Jubiläumsmodell zum Geburtstag

Zum Geburtstag kommt der Ford Mustang 55

Anlässlich des fünfundfünfzigsten Geburtstags präsentiert Ford mit dem Ford Mustang 55 ein ganz besonderes Editionsmodell.

Am 17. April 1964 kam die erste Version des Ford Mustang auf den nordamerikanischen Markt und prägt seitdem den Begriff Pony-Car. Nun zelebriert Ford den Geburtstag seines erfolgreichen Sportcoupés mit einem ganz besonderen Editionsmodell. Dieses basiert auf dem GT und setzt vor allem optisch neue Akzente.

 

Neue Lackierungen und Ausstattungsdetails

Der Ford Mustang 55 wird ab August sowohl als Fastback als auch als Convertible bestellbar sein. Optisch fallen besonders die beiden schwarzen Zierstreifen auf der Motorhaube hinter den Lufteinlässen auf. Auch das Dach ist in Schwarz lackiert beziehungsweise besteht aus schwarzem Stoff. Als Fahrzeuglackierungen stehen über die bestehenden Farben hinaus nun auch Iconic Silber, Lucid Rot, Twister-Orange sowie Grabber-Grün zur Auswahl. Fahrzeuge mit der Außenfarbe Iridium-Schwarz verfügen auf der Motorhaube über zwei Zierstreifen in Silber. Abgerundet wird das Exterieur von schwarzen 19-Zoll-Leichtmetallräder.

 

Interieur des Ford Mustang 55

Im Innenraum fallen vor allem neben dem Armaturenträger mit Karbonfaser-Effekten, die in Leder eingefasste Mittelkonsole mit ihren grauen Nähten sowie die Sitze und Türverkleidungen in Alcantara auf. Die vorderen Sitze sind zudem kühlbar.

 

Heckansicht des Ford Mustang 55
Twister-Orange ist eine der neuen Lackierungen für den Ford Mustang 55.

 

Der Ford Mustang 55 verfügt  darüber hinaus über das sprachgesteuerte Konnektivitätssystem Ford Sync 3 inklusive DAB+ Radio sowie einem Soundsystem von B&O mit insgesamt zwölf Lautsprechern.

 

Motorisierung und Preise

Die Basis des Editionsmodell bildet der GT mit seinem 5,0-Liter-V8-Motor und einer Leistung von 450 PS. Außerdem erhält der Mustang zukünftig mit dem 2,3-Liter-Ecoboost-Motor ein Upgrade. Dieses soll optisch an die legendären Shelby-Modelle erinnern. Serienmäßig steht zudem der Klappenauspuff mit dem einstellbarem leiseren „Nachbarschaftsmodus“. Das 2,3-Liter-Modell setzt sich unter anderem aufgrund seiner Außenspiegel und seines Heckspoilers in Magnetic Grau ab.

Über den Preis des Pony-Cars hüllt sich der Automobilhersteller noch in Schweigen; will diesen allerdings demnächst verkünden.

Text: NewCarz / Fotos: Ford

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise