Seat Tarraco Hybrid – Der Performer

Seat Tarraco Hybrid

Ab 2020 kommt der Seat Tarraco Hybrid, der als Plug-In-Version das erste Modell der Marke mit diesem Antriebskonzept darstellen wird.

Stärkstes Modell der Baureihe

Der Tarraco FR PHEV – so die offizielle Bezeichnung – erhält als Plug-In Hybrid einen sportlichen FR-Trim und unterstreicht damit optisch die Stärke dieses Modells. Mit einer Systemleistung von 245 PS setzt sich das SUV deutlich von seinen Modellgeschwistern ab und nimmt zugleich die Spitze ein. Die Kombination der Antriebe besteht aus einem 1.4-Liter Benzinmotor mit 150 PS und einem Elektromotor mit 115 PS. Das Systemdrehmoment beträgt 400 Newtonmeter.

Als Energiespeicher dient ein Lithium-Ionen-Akku mit einer Speicherkapazität von 13 Kilowattstunden.

Seat Tarraco FR PHEV
Die Lithium-Ionen Akkus wurden tief unter der zweiten Sitzreihe platziert.

Seat Tarraco Hybrid fährt 50 km rein elektrisch

Bei Bedarf soll der Seat Tarraco FR PHEV eine Strecke von 50 Kilometern rein elektrisch absolvieren können. Der Sprint aus dem Stand auf 100 km/h gelingt dem spanischen SUV in 7,4 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit ist bei 217 km/h erreicht.

Optische Abgrenzungen

Das Modell mit der benzin-elektrischen Antriebskombi grenzt sich auch optisch von seinen Geschwistern ab. So erhält der Seat Tarraco Hybrid breitere Radkästen und zusätzlich einen Dachspoiler. Der Frontgrill sowie die 19-Zoll-Leichtmetallfelgen im FR-Design gehören ebenso ab Werk dazu.

Wer möchte, kann optional auch auf 20 Zoll große Räder zurückgreifen. Auch die Farbe des Außenkleids der Plug-In-Hybrid-Version ist eine Neuentwicklung: Das SUV zeigt sich in einem Fura Grau. Ein Infotainmentsystem mit 9.2 Zoll großen Touchscreen gehören genau wie Sportsitze und Aluminumpedale zu den weiteren Merkmalen des Tarraco FR PHEV.

Text: NewCarz / Foto: Seat

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise