Mercedes-AMG GLA 35 4Matic – Modell No. 7

Mercedes-AMG GLA 35 4Matic

Die kraftvolle Angebotspalette aus Affalterbach wird mit dem Mercedes-AMG GLA 35 4Matic um ein siebtes Modell erweitert.

Die technische Basis des Mercedes-AMG GLA 35 4Matic

Die bereits bekannte Basis stellt ein 2.0-Liter-Vierzylinder Ottomotor dar. Dieser Turbobenziner bringt es auf sportliche 306 PS sowie 400 Newtonmeter, die er mittels 8-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe – inklusive einer Launch Control namens „Race-Start-Funktion“ – plus variablem Allradantrieb auf alle vier Räder verteilt. Mit dieser sportiven Grundlage gelingt dem Mercedes-AMG GLA 35 4Matic der Standardsprint auf Tempo 100 in  5,1 Sekunden.

Eigenständige Optik außen

Mit autarken Elementen setzt der GLA 35 besondere Akzente und wirkt gegenüber der ersten Generation deutlich gewachsen. Die großen 19-Zoll-Räder im Doppelspeichendesign fallen mit ihrer grauen Lackierung und der Glanzdrehung sofort ins Auge. Optional sind diese in weiteren Designs bis zu 21 Zoll Felgengröße erhältlich.

Der Frontgrill zeigt die AMG-Familienzugehörigkeit und Zierelemente in Silberchrom auf den Lamellen der äußeren Lufteinlässe der Front, sind weitere Erkennungszeichen des Mercedes-AMG GLA 35 4Matic. Auf Wunsch werden diese auch in Hochglanzschwarz ausgeführt.

Mercedes-AMG GLA 35 4Matic schräg hinten seitlich
Erwachsen geworden – Der neue AMG GLA wirkt deutlich größer und souveräner als der Vorgänger.

Am Heck zeugt eine spezielle Schürze mit Diffusoreinsatz genauso für die sportliche Note, wie auch die AMG-Abrisskante am Dachspoiler und die runden, beidseitig zu findenden Endrohrblenden. Die zweiteilig ausgeführten Heckleuchten lassen das Heck des GLA durch ihr schmales Design besonders breit erscheinen.

Rote Kontraste und High Tech innen

So finden sich auf den schwarz gehaltenen Sitzbezügen mit einer Ledernachbildung rote Kontrastnähte. Auch die Sicherheitsgurte wurden im neuen GLA leuchtend rot ausgeführt. Selbst die Lüftungsdüsen erhalten einen roten Ring als Umrahmung. Zusätzlich verstärken Zierelemente in Carbonstruktur den sportiven Charakter des Innenraums.

Das serienmäßige MBUX Infotainmentsystem wartet mit emotionalen Inszenierungen auf, welche nebenbei auch die Verständlichkeit der Bedienstruktur erhöhen. Weiterhin findet sich eine Sportpedalanlage aus gebürstetem Edelstahl mit Gumminoppen für maximale Griffigkeit im Interieur des GLA 35.

Cockpit GLA 35
Im GLA serienmäßig: Das MBUX mit den beiden ineinander verlaufenden Bildschirmen.



Im „Supersport“ Modus zeigt das digitale Cockpit einen zentralen, runden Drehzahlmesser und balkenförmige Zusatzinformationen, die sich links und rechts vom Drehzahlmesser befinden. Als perspektivisch dreidimensionale Darstellung, reichen diese bis in die Tiefe des Hintergrunds zu einem künstlichen Horizont. Auch der persönliche Renningenieur AMG Track Pace ist auf Wunsch in das MBUX Multimediasystem integriert.

Renntechnik im Mercedes-AMG GLA 35 4Matic

Neben gezielten Versteifungsmaßnahmen am Vorderwagen für ein präzises Einlenkverhalten sowie die Spur- und Sturzstabilität auch bei forciertem Einsatz, erhält der GLA die fünf AMG Dynamic Select-Fahrprogramme „Glätte“, „Comfort“, „Sport“, Sport +“ und „Individual“ mit einer weiten Spreizung der Fahrzeugcharakteristik.

Für hohe Kurvengeschwindigkeiten wurde das AMG Fahrwerk getrimmt und minimiert dabei die Seitenneigung. Eine adaptive Verstelldämpfung namens AMG Ride Control wird optional angeboten. Mit dieser kann der Fahrer zwischen drei unterschiedlichen Fahrwerkregelungen wählen.

Eine Hochleistungs-Bremsanlage mit 350 respektive 330 Millimeter großen, gelochten und innenbelüfteten Bremsscheiben, garantiert Bestwerte bei der Verzögerung des Sportlers aus Affalterbach.

Für den charakteristischen Sound zeigt sich eine  AMG Abgasanlage veantwortlich, welche je nach gewähltem Fahrmodus die Geräuschausprägung von emotional bis dezent beherrscht.

Zielgruppe und Preis

Die avisierte Zielgruppe beschreibt Mercedes-AMG als auf das Fahrerlebnis fokussierte, sportlich- wie lifestyle-orientierte Kunden. Dabei spielt das Alter eine eher untergeordnete Rolle, wie es scheint. Der Preis für den Mercedes-AMG GLA 53 4Matic wurde noch nicht bekannt gegeben. In anbetracht dessen, dass der große Bruder GLB bei gut 37.000 Euro startet und das Auslaufmodell des GLA ab 30.333 Euro angeboten wird, dürfte sich der Preis für den neuen GLA 35 irgendwo dazwischen ansiedeln.

Text: NewCarz / Fotos: Mercedes-AMG

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise