Porsche Macan GTS – Familienzuwachs

Porsche Macan GTS

Als betont sportliches Modell komplettiert der neue Porsche Macan GTS ab sofort die erfolgreiche SUV-Reihe des Sportwagenherstellers.

Von allem ein bisschen mehr

Mehr als sein Vorgängermodell vorweisen konnte – das war die Devise bei Porsche, denn der Neue leistet zum Beispiel nun 380 PS. Das sind 20 PS mehr als der Vorgänger aus dem 2.9-Liter-V6-Biturbo-Benzinmotor generieren konnte.

Weniger ist dabei auch mehr – und zwar in puncto Beschleunigungszeiten. Hier nimmt der neue Porsche Macan GTS das bisherige GTS-Modell ebenso Maß und unterbietet die Zeit für den Standardsprint von null auf 100 km/h um drei Zehntelsekunden.

Porsche Macan GTS 2020
Typisch GTS – Viele Elemente werden auch beim Neuen in Schwarz gehalten.


Exakt 4,7 Sekunden vergehen dafür, sofern man das GTS-Modell mit dem neu abgestimmten Doppelkupplungsgetriebe PDK und dem optionalen Sport-Chrono-Paket kombiniert. Topspeed des Macan GTS liegt bei 261 km/h – ein Plus von 5 km/h. Auch das maximale Drehmoment stieg um 20 auf nun 520 Newtonmetern und steht zwischen 1.750 bis 5.000 Touren zur Verfügung. Entsprechend nach NEFZ-Verfahren gemessen, soll das SUV nur 9,6 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer konsumieren.

Abgesenkter Porsche Macan GTS

Das Fahrwerk des Gran Turismo Sport – dies ist die Bezeichnung, wofür die Abkürzung GTS steht – wurde um 15 Millimeter abgesenkt und soll in Kombination mit der PASM Dämpferregelung für noch mehr Querdynamik sorgen. Gegen Aufpreis übernimmt das auch eine adaptive Luftfederung mit zehn Millimetern Tieferlegung.

Mit roten Bremssätteln als Erkennungszeichen verzögert der Porsche Macan GTS standesgemäß. Mit Aufschlag verbunden sind die optionalen Bremssysteme PSCB – Porsche Surface Coated Brake – mit Wolfram-Carbid-Beschichtung oder das PCCB – Porsche Ceramic Composid Brake – ein Keramikbremssystem. Beide optimieren die Verzögerungswerte nochmals.

Ausstattungsplus für den Gran Turismo Sport

Eine spezifisch abgestimmte Sportabgasanlage gehören zum serienmäßigen Ausstattungsumfang, ebenso wie das „Sport Design“-Paket inklusive neuer Bug- und Heckverkleidung plus markant gezeichneten Seitenschwellern. Wie beim GTS standesgemäß traditionell, wurden Frontschürze und Bugteil in Lackschwarz gehalten. Am Heck zeigen sich der Diffusor und die Endrohre in einer dunklen Lackierung. Das Finish setzen Zierleisten in Hochglanz-Schwarz sowie abgedunkelte LED-Scheinwerfer plus LED-Rückleuchten.

Serienmäßig sind achtfach verstellbare GTS-exklusive Sportsitze, ein Sportlenkrad mit Multifunktion sowie Schaltpaddles und ein Mix aus Alcantara und gebürsteten Aluminium an Bord. Ebenso ab Werk gehören ein adaptiver Tempomat mit Stausassistenz, ein Parkassistent inklusive Rückfahrkamera mit Surround-View und ein Luftionisator zum Standardportfolio des Porsche Macan GTS.

Preis und Verfügbarkeit des Porsche Macan GTS

Der Neuzugang der SUV-Reihe kann ab sofort bestellt werden und kostet in Deutschland ab 77.880 Euro. Wer die opulente Aufpreisliste großzügig mit Kreuzchen versieht und dabei Dinge, wie das PDLS Plus – Porsche-Dynamic-Light-System – seinem Macan angedeiht, wird diesen Preis erwartungsgemäß deutlich übersteigen.

Text: NewCarz / Fotos: Porsche

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise