Opel Insignia GSi 2020 – Weltpremiere

Opel Insignia GSi 2020

Gestern feierte der neue Opel Insignia GSi 2020 auf dem noch bis zum 19. Januar stattfindenden Autosalon in Brüssel seine Weltpremiere.

Dabei zeigt Opel klar eine neue Richtung, zählt offensichtlich nicht mehr allein auf pure Leistung, sondern die Kombination aus Fahrspaß und Effizienz.


Neue Motoren für die gesamte Insignia-Baureihe

Die gesamte Motorenpalette der oberen Mittelklasse aus Rüsselsheim wurde überarbeitet und aufgrund weiterer Maßnahmen, wie einer Reduzierung der Reibung in den Getrieben, konnte der Verbrauch nach Herstellerangaben um bis zu 18 Prozent gesenkt werden. Dadurch gehört der Insignia zu den effizientesten und sparsamsten Modellen seines Segments.


230 PS für den Opel Insignia GSi 2020

Das sind 30 PS weniger als die Benzinvariante bisher zu leisten imstande war. Auch beim Drehmoment zeigt der Neue rückläufige Werte und bietet nun 350 statt 400 Newtonmeter. Diese Leistung offeriert ein 2.0-Liter Turbovierzylinder Benzinmotor – erstmals mit Zylinderabschaltung – den man in der GSi-Variante mit einer 9-Stufen-Automatik kombiniert. Die verminderten Fahrleistungen soll ein Potpourri an Technologien kompensieren, die in Summe den großen GSi aus Rüsselsheim angeblich noch agiler machen.

Verteilt wird die Antriebskraft daher fortan über ein Twinster-Allradantrieb mit Torque Vectoring. Bei diesem System ersetzen zwei Kupplungen das herkömmliche Hinterachsdifferenzial und garantieren noch mehr Kurvensicherheit, Traktion und Stabilität. Zudem ist der Allradantrieb abschaltbar, um bei entsprechenden Fahrstrecken eine höchstmögliche Effizienz zu ermöglichen.


Opel Insignia GSi Sports Tourer
Hier zu sehen ist der Opel Insignia GSi Sports Tourer, die Kombiversion des Sportlers.



Der sogenannte aktive Vollflächen-Aero-Shutter bildet an der Front eine vollflächige Lamellen-Jalousie, welche die Kühlung des Antriebs je nach Anforderung steuert und auch dadurch die Effizienz weiter steigert.

Ein mechatronisches FlexRide-Fahrwerk erlaubt durch seine adaptiven Fähigkeiten bei Lenkung, Dämpfung und Motorsteuerung eine blitzschnelle Anpassung an die jeweilige Fahrweise und Fahrsituation. Neben den drei Fahrprogrammen Standard, Tour und Sport erhält der GSi exklusiv ein weiteres namens Competition, mit nochmals geschärften Kennfeldern für maximalen Fahrspaß.


Neue Generation – überarbeitetes Interieur

Im Innenraum des Insignia können die ergonomischen AGR-Sitze nun auch mit Alcantara bestellt werden. Auch bei den Scheinwerfern stellt das adaptive Intelli-Lux-LED-Pixel-Licht die nächste Generation dar. Mit über 84 LED-Elementen pro Scheinwerfer – der Vorgänger besaß 32 pro Scheinwerfer – werden andere Verkehrsteilnehmer noch feingranularer und mit präziser Schnittkante ausgeblendet. Die Helligkeit sieg signifikant und wird vom Hersteller als stadionhell tituliert.

Ein adaptives Autobahnlicht leuchtet in schnell gefahrenen Kurven die entsprechenden Bereiche großzügiger aus und vermeidet zusätzlich in Kurven die Blendung der Verkehrsteilnehmer auf der entgegenkommenden Seite. Ein Schlechtwetterlicht, Kurven- sowie Landstraßen- und Stadtlicht ergänzen das umfangreiche Portfolio.

Weiterhin befindet sich im Opel Insignia GSi 2020 – und optional auch in den anderen 2020er Insignia-Modellen – eine neue digitale Rückfahrkamera und ein Rückfahrassistent. Den Insignia erkennt man übrigens neben den entsprechenden Modellplaketten auch an den roten Brembo-Zangen hinter den 20-Zoll-Rädern im Doppelspeichen-Design – beides hier serienmäßig.

Den Opel Insignia GSi 2020 kann man ab Februar bestellen. Die Preise wurden zur Premiere allerdings noch nicht kommuniziert.

Text: NewCarz / Fotos: Opel



Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise