DS9 – Die Rückkehr in die Oberklasse

DS9

Mit dem DS9 bestrebt Citroën die Rückkehr in die automobile Oberklasse an – hier die ersten Details.

Die Premiere war im Rahmen des Genfer Automobilsalons geplant, welcher aufgrund der aktuell virulenten Unabsehbarkeiten abgesagt wurde – daher eine Vorstellung des neuen Modells in dieser Art.


DS9 als Remineszenz an historischen DS

Der mit 4,93 Meter Länge auch abmessungetechnisch in der Oberklasse angekommene DS 9 stellt der französische Hersteller als Reminiszenz an den historischen DS von 1955 dar. Davon zeugen die seitlichen Positionslichter in Trichterform an der Dachkante, die den historischen Bezug auf die Blinker des legendären Citroen-Modells nehmen sollen.


DS9 Seite
Das kuppelartige Dach verleiht dem DS9 einen Coupé-artigen Charakter.



Die edel wirkende, sehr dynamische Formgebung wirkt äußerst augenfreundlich und dürfte so manchem Limousinenfreund das Herz höher schlagen lassen.


Die Motorisierungen

Der neue DS9 erhält zum Marktstart neben einem Benzinmotor mit 225 PS auch einen Plug-in-Hybrid-Antrieb mit ebenfalls 225 PS. Später folgen zwei weitere PHEV-Antriebsversionen mit 250 PS und einer höheren Reichweite sowie eine 360-PS-Version mit Allradantrieb. Als Kraftverteilung dient in allen Modellen eine Acht-Stufen-Automatik.

Größere Motoren, wie ein Sechs- oder Achtzylinder – in der Oberklasse nach wie vor gern bevorzugte Antriebe – werden nicht angeboten.


Das Interieur des DS9

Im Innenraum regiert ein luxuriöses Ambiente, das auch viele Individualisierungsmöglichkeiten vorsieht. Eine mit Nappaleder bezogene Instrumententafel und Perlenstickereien mit Bracelet-Finish auf den Sitzen zeugen von höchstem Qualitätsanspruch, genau wie Dekorelemente aus Kristallglas oder Alcantara für den Dachhimmel und die Sonnenblenden. Selbst die Haltegriffe wurden mit Leder bezogen.


DS9 Interieur
Fürstliche Platzverhältnisse auch im Fond – Der DS9 gehört klar zur Oberklasse.



Ein wichtiger Aspekt für die Oberklasse ist das Platzangebot – vor allem auch für die Fondpassagiere. Hier gibt es dank 2,90 Meter Radstand keinerlei Defizite und als Luxus-Garant werden auch hier klimatisierte Sitze mit Massage-Funktion den höchsten Ansprüchen gerecht.


Modernste Technologien und Assistenten

Im Namen des Fahrkomforts im Einsatz ist eine aktiven Federung namens DS ACTIVE SCAN SUSPENSION, die gemeinsam mit Neigungs- und Beschleunigungssensoren die Dämpfersteuerung kontinuierlich durchführt und somit Unebenheiten so schnell erkennt, dass es diesen vorgreifen kann.

Der DS9 beherrscht zudem das halbautonome Fahren in Stufe zwei. Hierfür passt der DS DRIVE ASSIST mithilfe von Sensoren und einer Kamera das Auto an die Verkehrsbedingungen an. Dabei übernimmt er das Spurhalten und hält den Abstand zum Vordermann bis zu 180 km/h und bei Bedarf bis zum Stillstand.


DS9 Armaturenbereich
Nicht nur Luxus pur, sondern auch modernste Technologien finden sich im neuen DS9.



Das Einparken erleichtert der DS PARK PILOT signifikant, da er bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h automatisch Parklücken scannt und erkennt, ob der Parkplatz für die Abmessungen des DS 9 geeignet ist. Bestätigt der Fahrer die gefundene Parklücke, übernimmt der Assistent, der Fahrer muss weder Gas geben noch bremsen oder schalten.

Weiterhin gibt es das sogenannte DS SAFETY, welches sechs Hauptfunktionen beinhaltet: DS NIGHT VISION ist eine Nachtsichtfunktion per Infrarotbildgebung, DS DRIVER ATTENTION MONITORING überwacht den Fahrer per Kamera in puncto Aufmerksamkeit und erkennt sowie berücksichtigt auch Verhaltensmuster,  DS ACTIVE LED VISION ist das LED-Scheinwerfersystem, das fünf Lichtmodi bereithält und je nach Einsatz nicht nur die Reichweite und Breite der Lichtkegel anpasst, sondern auch deren Helligkeit. Weiterhin gehören zum DS SAFETY ein Toter-Winkel-Assistent, ein aktiver Notbremsassistent und die Verkehrsschilderkennung.


Marktstart des DS9

Wer den DS 9 bereits optisch in sein Herz geschlossen hat, muss sich noch etwas in Geduld üben. Denn vorerst wird die neue Oberklasse zunächst in China auf den Markt kommen – dafür ist die zweite Jahreshälfte 2020 avisiert. Auch in Deutschland ist der Verkauf vorgesehen, aber zeitlich gibt es hier noch keine Festlegungen. Zu den Preisen gibt es demzufolge ebenfalls noch keine Angaben. Wir bleiben am Ball und berichten dazu, sobald es hierzu Neuigkeiten geben wird.

Text: NewCarz / Fotos: Citroen/DS

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise