SsangYong E100 – Der erste Stromer der Koreaner

SsangYong E100

Ab nächstes Jahr steigt die koreanische Marke mit dem SsangYong E100 in die Welt der vollelektrischen Fahrzeuge ein.


SsangYong E100 ist ein Projektname

So kommentiert der Hersteller selbst diese Bezeichnung des vollelektrischen SUVs – mit anderen Worten, die schlussendliche Bezeichnung dieses Modells ist noch nicht festgelegt. Doch ob nun am Heck des SUVs E100 oder nicht prangen wird, laut SsangYong soll das Auto eine neue Ära einläuten.


Leichtbauweise und geschlossen

Die Rede ist von vielen Premieren, die das vollelektrische SUV mitbringen soll. Dabei ist unter anderem eine Motorhaube aus Vollaluminium, wodurch Gewicht gespart und der Schwerpunkt gesenkt wird.


SsangYong E100 Teaser
Ein geschlossener, antriebstypischer Frontgrill ist eines der Erkennungszeichen des E100.



Ein markantes Erkennungsmerkmal des SsangYong E100 ist zudem ein geschlossener Kühlergrill an seiner Front, wodurch er leicht von seinen konventionellen Geschwistern zu unterscheiden ist. Der Hersteller spricht über eine Linienführung des SUVs, welche von der Natur inspiriert, besonders den Windwiderstand minimieren kann.

Wenn man sich die Teaser-Bilder anschaut, erkennt man zudem, dass sich das neue SUV optisch recht klar am Korando orientiert.


Marktstart und Preise

Das erste vollelektrisch angetriebene Auto von SsangYong soll ab dem ersten Halbjahr 2021 auf den Markt kommen. Ein Preis wurde bislang noch nicht bekannt gegeben.

Text: NewCarz / Fotos: SsangYong

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise