Jaguar F-Pace Facelift – Mehr Luxus und Elektrizität

Jaguar F-Pace Facelift

Pressemitteilung: Einführung des Jaguar F-PACE Facelift – Neues Exterieur-Design, komplett neues Interieur, fortschrittliche Konnektivität und erstmals mit Plug-in und Mild Hybrid Motoren



Das Exterieur des Jaguar F-Pace Facelift

Eine tiefer heruntergezogene Motorhaube, extrem schlanke Premium-LED-Scheinwerfer mit doppeltem J-Blade-Design und LED Signatur, ein neuer Frontgrill, neue Rückleuchten sowie neu gestaltete vordere und hintere Stoßfänger sorgen am Jaguar F-Pace Facelift für einen noch selbstbewussteren Auftritt.


Jaguar F-Pace Facelift im Schnee
Mit aufgefrischtem Außenkleid rollt der F-Pace als Facelift vor, kann jetzt bestellt werden.



Neuer, luxuriöser Innenraum

Komplett neues Interieur mit exquisiten Details, luxuriösen Materialien und neuen Technologien für ein auf allen Plätzen entspanntes und angenehmes Bordklima


Neue Antriebe, erstmals mit Hybridtechnik

Als erstes Modell von Jaguar gibt es den neuen F-PACE als P400e mit einem Plug-in-Hybrid-Antriebsstrang. Aber auch aktualisierte Vierzylinder und neue Reihensechszylinder-Diesel und -Benziner aus der Ingenium-Baureihe stehen im Motorenportfolio.

Darüber hinaus verfügen fünf der sechs für den deutschen Markt angebotenen Triebwerke ab Werk über kraftstoffsparende Hybrid-Technologie. Ebenfalls generell im Paket inkludiert sind der intelligente Allradantrieb von Jaguar Land Rover und die Achtstufen-Automatik von ZF.


Interieur Jaguar F-Pace Facelift
Luxus, neu definiert – Im neuen F-Pace wurde kräftig Hand angelegt.



Plug-in Hybrid- und Mild Hybrid-Varianten sorgen für hohe Effizienz, niedrigen Verbrauch und hervorragende Laufkultur. Der Plug-in Hybrid Vierzylinder Turbo Benziner mit 300 PS Verbrenner und E-Motor leistet 404 PS Systemleistung und besitzt eine elektrische Reichweite von bis zu 59 km.

MHEV-Sechszylinder-Benziner und Diesel: Der neue 400 PS starke Ingenium Reihensechszylinder Benziner und der 300 PS Ingenium Reihensechszylinder Diesel mit Mild Hybrid-Technologie stehen für kultivierte Kraftentfaltung und außergewöhnliche Performance.

Aktuelle Vierzylinder-Diesel: Die Zweiliter Ingenium-Selbstzünder mit Turboaufladung arbeiten ebenfalls dank MHEV noch effizienter.


Moderne Konnektivitätslösungen im Jaguar F-Pace Facelift

Modernste Konnektivität wird dank Pivi /Pivi Pro Dual-SIM Infotainment sichergestellt. Über einen neuen 11.4-Zoll-HD-Touchscreen aus gebogenem Glas wird dieses bedient.
Immer up-to-date: Software-over-the-Air Fähigkeit sichert die nahtlose Installation aktualisierter Fahrzeugsysteme und Infotainment-Inhalte.



Perfektes Ambiente für die Insassen

Eine Aktive Geräusch-Unterdrückung reduziert Fahrbahngeräusche und die Luft-Ionisierung filtert ultrafeine Partikel und Allergene aus der Kabinenluft.

Der Jaguar F-PACE startet ab 52.800 Euro und ist ab sofort bestellbar.


NewCarz meint dazu:

Das erste Facelift nach vier Jahren für die große SUV-Katze fällt sogleich umfangreich aus. Besonders bei den Antrieben zeigen die Briten, dass sie die Elektrifizierung der Marke konsequent vorantreiben. Dabei werden die konventionellen Aggregate zum Glück nicht vernachlässigt und erleben ebenfalls eine sukzessive Modernisierung in puncto Effizienz und Leistungscharakteristik. Zudem „laufen“ ab der Modellpflege serienmäßig alle F-Pace-Raubkatzen auf allen Vieren.

Auch beim markentypischen Luxus wurde aufgestockt und das ist gut so. Denn anfangs gab es durchaus auch kritische Stimmen, die dem F-Pace vorwarfen, keine echte Raubkatze sein zu können, was wir in einigen Punkten in einem Test auch feststellen mussten. Das dürfte spätestens mit diesem Facelift vom Tisch sein – wir werden dies natürlich überprüfen.

Text: NewCarz/Jaguar – Bilder: Jaguar

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise