Jeep Wrangler Rubicon 392 – Der V8-Offroader

Jeep Wrangler Rubicon 392

Im August dieses Jahres noch als Concept Car präsentiert, wurde er nun als Serienfahrzeug enthüllt – der Jeep Wrangler Rubicon 392.

Ein hubraumstarker V8 trifft auf uneingeschränkte Geländegängigkeit; nur hat die Sache einen Haken.


470 PS für den V8-Wrangler

Wie schon das im August vorgestellte Concept Car, sorgt im Jeep Wrangler Rubicon 392 ein 6,4 Liter großer Achtzylinder für adäquaten Vortrieb. 470 PS generiert der Achtender und wuchtet maximal 637 Newtonmeter auf die Kurbelwelle, was den Sprint auf 100 km/h in circa 4,6 Sekunden ermöglicht.

Jeep Wrangler Rubicon 392 6,4 Liter V8
Großes Aggregat – Im Bug verrichtet ein 6,4-Liter-V8-Sauger seine Arbeit.


Fast 40 Jahre hat es gedauert bis nun endlich wieder ein V8 unter der gewölbten Haube des Wrangler seinen Dienst verrichtet. Die Kraftverwaltung übernimmt erstmals im Wrangler eine TorqueFlite-Achtgang-Automatik samt Schaltwippen am Lenkrad. Um auch onroad gut anzukommen, gibt es für den stärksten Ur-Jeep eine Hochleistungsbremsanlage sowie neue Stoßdämpfer aus dem Hause Fox, die mit Robustheit glänzen.

Wrangler Rubicon 392 Abgasanlage
Hier spielt die Musik – Der V8-Wrangler verfügt über eine Vierrohr-Abgasanlage.


Damit auch der Sound gut zur Geltung kommt, spendierte Jeep dem Neuzugang eine Abgasanlage mit Klappensteuerung und gleich vier Endrohren.


Im Gelände zuhause

Ein Jeep wäre kein Jeep, wenn er nicht abseits asphaltierter Pisten besonders punkten könnte. So auch der neue Achtender in der Modellfamilie. Der extrem robuste Vierrad-Antriebsstrang verfügt über spezielle Dana 44 Achsen mit einer Achsübersetzung von 3,73 sowie einer Wandlerüberbrückungs-Steuerung. Hinzu kommen 33 Zoll große Reifen auf Beadlock-fähigen Rädern sowie eine Höherlegung der Karosserie um fünf Zentimeter.

Jeep Wrangler Rubicon 392 offroad
Zuhause angekommen – Auch der stärkste Wrangler ist abseits vom Asphalt daheim.


Derart ausgerüstet, garantiert der Jeep Wrangler Rubicon 392 für sicheres Geleit unter widrigsten Bedingungen. So gibt es 26,2 Zentimeter Bodenfreiheit, Böschungswinkel von 44,5 Grad vorn und 37,5 Grad hinten, einen Rampenwinkel von 22,6 Grad und eine Wat-Tiefe von beachtlichen 82,5 Zentimetern.

Sitzbestickung
Bronze – Der Über-Wrangler verfügt über diverse Applikationen in Bronze.


Zum Vergleich: ein klassischer – und bereits sehr geländegängiger Wrangler Unlimited Sahara muss sich mit 24,2 Zentimetern Bodenfreiheit, einem Rampenwinkel von 20 Grad und einer Wat-Tiefe von 76 Zentimetern begnügen.


Preis und Markstart des Jeep Wrangler Rubicon 392

Der Jeep Wrangler Rubicon 392 wird ab dem ersten Quartal 2021 erhältlich sein. Zu Preisen hält sich FCA noch bedeckt. Doch gibt es eine entscheidende Krux an der Sache: Der V8-Geländegänger ist ausschließlich für Nordamerika bestimmt und wird auch nur dort vertrieben. Wer hierzulande einen solchen sein Eigen nennen möchte, kommt um den Importeur nicht herum.

Text: NewCarz / Fotos: FCA

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise