Ford Fiesta ST Edition – Mit justierbarem Fahrwerk

Ford Fiesta ST Edition

Mit der Ford Fiesta ST Edition erhält der ST als vielfach preisgekrönter Kompaktsportler ein spezielles Editionsmodell, der ihn in ein veritables „Track Tool“ für engagierte Ausflüge auf abgesperrte Rundkurse verwandelt.


Einstellbares Fahrwerk für mehr Performance und Dynamik

Das von Ford Performance entwickelte limitierte Sondermodell der in Köln-Niehl produzierten Erfolgsbaureihe eilt dank eines auf der Nordschleife des Nürburgrings entwickelten, in Zug- und Druckstufe einstellbaren Edelstahl-Gewindefahrwerks mit drei verschiedenen Fahrprogrammen nochmals ambitionierter durch die Kurven. Auf Wunsch steht auch ein mechanisches Sperrdifferenzial von Quaife für die angetriebenen Vorderräder zur Verfügung.


Leistung und Preis für die Ford Fiesta ST Edition

Für mächtig Vortrieb sorgt weiterhin der 1,5 Liter große Ford EcoBoost-Dreizylinder mit 200 PS. Er beschleunigt den agilsten Ford Fiesta ST aller Zeiten in 6,5 Sekunden auf 100 km/h und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h. Die Ford Fiesta ST Edition ist ab sofort bestellbar und kostet ab 32.000 Euro.

Die ausschließlich dreitürige ST-Edition steht serienmäßig auf druckgewalzten, im Vergleich zum Ford Fiesta ST rund zwei Kilogramm leichteren 18-Zoll-Leichtmetallrädern im 10-Speichen-Design und fällt durch ihre exklusive Lackierung in Nitro-Blau sowie hochglänzend schwarz abgesetzte Karosserie-Elemente auf. Im Innenraum setzt sich die ST-Edition mit besonderen Applikationen im Kohlefaser-Carbon-Look, blauen Ziernähten und einem neuen Ford Performance-Sportlenkrad ab, das über eine separate Taste den direkten Wechsel auf den „Sport“-Fahrmodus ermöglicht.


Ford Fiesta ST Edition schräg hinten
Nitro Blau heißt die Farbe, in der die Ford Fiesta ST Edition zu haben ist.



Dass der Ford Fiesta ST unter den sportlichen Kleinwagen mit seiner Agilität herausragt, ist bekannt. Mit dem einstellbaren Fahrwerk lassen sich die Handling-Eigenschaften nun gezielt optimieren“, betont Stefan Münzinger, Manager Ford Performance in Europa. „Druckstufe und Zugstufe sowie die Fahrhöhen – und damit die Bodenfreiheit – können unabhängig voneinander eingestellt werden. Damit kann das Fahrerlebnis den individuellen Wünschen beziehungsweise dem jeweiligen Einsatz-Zweck entsprechend angepasst werden. Es handelt sich dabei um sehr hochwertige Fahrwerkselemente.


NewCarz meint dazu:

Das überaus beeindruckende Temperament des Ford Fiesta ST wurde in einem unserer Tests bereits bestätigt. Mit dieser nochmals geschärften Version schwenkt die Waage von Hot Hatch noch weiter in Richtung Track Tool. Kompromisslose Sportlichkeit wird vor allem Sportfahrer begeistern und so möchten wir frei heraus der Ford Fiesta ST Edition eine erfolgreiche Zukunft voraussagen.

Text: NewCarz/Ford – Fotos: Ford

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise