Aston Martin V12 Speedster – 88 Mal als DBR1

Aston Martin V12 Speedster DBR1

Aston Martin enthüllte jetzt weitere Details seines vor rund einem Jahr angekündigten bevorstehenden Aston Martin V12 Speedster.

Mit offenem Cockpit im Namen einer erfolgreichen Vergangenheit und aufregenden Zukunft der britischen Luxus-Sportwagenmarke.

 

Aston Martin V12 Speedster DBR1 streng limitiert

Nur 88 Exemplare des Aston Martin V12 Speedster stehen Käufern weltweit zur Verfügung. Jetzt hat der Sportwagenhersteller einige Details des Sondermodells enthüllt, die den Status als Sammlerstück sogleich unterstreichen werden.

Das neue Auto fügt sich elegant in ein Erbe ein, das nicht nur den außergewöhnlichen DBR1, sondern auch den atemberaubenden CC100 umfasst, der 2013 als anlässlich des Jahrhundertjubiläums der herausragenden Sportwagen von Aston Martin vorgestellt wurde.

Dies spiegelt das sportliche Erbe und die außergewöhnlichen Designfähigkeiten wider, die auf weit über 100 Jahren Aston Martin-Geschichte zurückblicken.


Das Herz des Aston Martin V12 Speedster DBR1

Der Ur-DBR1 ist bis heute die erfolgreichste von Aston Martin gebaute Rennmaschine, die 1959 sowohl die 24 Stunden von Le Mans als auch die 1.000 km des Nürburgrings dominierte und diese auch 1957 und 1958 gewann.

Damals sorgte ein 2.992 ccm großer Reihensechszylinder, der mit einem David Brown-Fünfganggetriebe kombiniert war, für diese damals exorbitanten Fahrleistungen. Der 800 Kilogramm leichte Sportwagen war damit bis zu 241 km/h schnell. 

Das heutige Sondermodell wird von einem 5.2-Liter V12 mit zwei Turboladern angetrieben, der 700 PS und 753 Newtonmeter maximales Drehmoment leistet. Damit ist der V12 Speedster DBR1 bis zu 318 km/h schnell und beschleunigt aus dem Stand bis 100 km/h in nur 3,4 Sekunden.


Viele Specials für den V12 Speedster als DBR1

Die DBR1-Spezifikation verfügt über viele Details, die an den siegreichen Rennwagen von Le Mans erinnern. Dazu gehören unter anderem die Außenfarbe Aston Martin Racing Green, in Clubsport Weiß gehaltene Rundaufkleber und Zierstreifen, eine Clubsport Lipstick Grafik auf dem satinsilbernen Frontgrill sowie eine Innenausstattung aus Conker-Sattelleder und technischem Textil in Viridian Green sowie Caithness-Leder.

Jedes der 88 Modelle wird in Handarbeit im Hauptsitz von Aston Martin in Gaydon gefertigt. Die Auslieferung der ersten Sonderstücke soll Mitte dieses Jahres erfolgen. Zum Preis gibt es bislang keine Informationen.

Text: NewCarz/Aston Martin – Foto: Aston Martin

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise