Kia e-Soul Cargo – Erwecke den Transporter in ihm

Kia e-Soul Cargo

Kia bietet den den preisgekrönten Crossover e-Soul („World Urban Car of the Year 2020“) dank einem Umbaupaket, als komfortablen Kleintransporter Kia e-Soul Cargo an.

Mit rund 1.000 Litern Ladevolumen und einer Reichweite von bis zu 452 Kilometern, im City-Zyklus sogar bis zu 648 Kilometer (beides bei 64-kWh-Batterie), ist der Kia e-Soul Cargo ein perfektes Elektrofahrzeug für Handwerksbetriebe, Gewerbe im Warentransport, Hausmeisterdienste, Servicefahrzeuge, Energieversorger oder kommunale Fuhrparks.

 

Das Paket für den Kia e-Soul Cargo

Das Cargo-Paket, für dessen Einbau die Rücksitzbank entfernt wird, beinhaltet ein dachhohes Trenngitter (nach ISO 27956 geprüft) hinter den Vordersitzen sowie einen robusten, zweiteiligen Einlegeboden (22 mm stark) mit eingelassenen Airlineschienen und sechs Ösen zum Verzurren der Ladung. Hinzu kommen seitliche Abdeckplatten und Rückhaltenetze vor den Öffnungen der Seitentüren.


Kia e-Soul Cargo Kofferraum
Das Cargo-Paket acht den e-Soul zum Nutzfahrzeug und schützt dabei den Innenraum.



Eine herausnehmbare Klappe im hinteren Bodenteil ermöglicht die Nutzung des Unterflurbereichs, wo eine Prallplatte das Durchrutschen von Gegenständen nach vorne verhindert. Der Umbausatz kostet 1.380 Euro (exkl. MwSt.) zuzüglich den individuellen Einbaukosten des Installationsbetriebs (Zeitaufwand ca. 1,5 Stunden). Er ist komplett rückrüstbar, was einen Wiederverkauf des Fahrzeugs erleichtern kann.

Das Cargo-Paket lässt sich bei sämtlichen Ausführungen des Kia e-Soul einsetzen und bei allen Fahrzeugen der aktuellen Modellgeneration nachrüsten. Es hat ein Gesamtgewicht von 41 Kilogramm. Die maximale Zuladung des e-Soul Cargo beträgt 390 Kilogramm bei der Version mit 64-kWh-Batterie (150 kW/204 PS) und 382 Kilogramm beim Modell mit 39,2-kWh-Akku (100 kW/136 PS; kombinierte Reichweite 276 km, City-Zyklus 407 km).


Kia e-Soul als einer der komfortablsten Transporter

Anders als übliche Nutzfahrzeuge bietet die Transportvariante des Kia-Stromers ein sehr hohes Ausstattungs- und Komfort-Niveau. So beinhaltet bereits die Basisversion Vision serienmäßig LED-Scheinwerfer, Klimaautomatik, Sitzheizung vorn, Premium-Soundsystem, 26-cm-Navigationssystem (10,25 Zoll) sowie die Online-Dienste Kia Connect mit dem Echtzeitservice Kia Live und der Kia Connect App, die per Smartphone den Datenaustausch mit dem Fahrzeug sowie Fernbedienungsfunktionen ermöglicht.


Cargo-Paket
Transportgut sicher und komfortabel bewegen – dank dem Cargo-Paket ein Kinderspiel.



Ebenfalls Standard sind unter anderem eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop-and-go-Funktion, Stauassistent, Frontkollisionswarner mit Fußgänger- und Fahrraderkennung sowie ein Vorheizsystem für die Batterie.


Das kostet der e-Soul

Die Listenpreise für den Kia e-Soul mit 39,2-kWh-Batterie starten bei 32.008,40 Euro (zzgl. MwSt.). Sie reduzieren sich durch die Innovationsprämie um weitere 9.000 Euro (6.000 Euro staatl. Prämie, 3.000 Euro Herstelleranteil). Inbegriffen ist die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie, die auch die Batterie mit einschließt. Für die Bauteile des Cargo-Pakets gilt eine Garantie von zwei Jahren.


Kofferraumboden
Der zusätzlich abgedeckte Boden gibt weiterhin Zugang zum drunterliegenden Stauraum.



NewCarz meint dazu:

Jetzt wird es gemütlich! Mit dem Kia e-Soul als Transporter, kehrt ein hohes Maß an Komfort in den Bereich der Nutzfahrzeuge ein. Der Clou dabei: Diese Transporterfunktion ist jederzeit umkehrbar, womit man praktisch zwei Fahrzeugtypen in einem besitzt. Zudem bleibt der monetäre Einsatz für dieses Cargo-Paket überschaubar.

Text: NewCarz/Kia – Fotos: Kia

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise