VW T-Roc und T-Roc Cabrio – Facelift jetzt verfügbar

VW T-Roc Facelift

Pressemitteilung: Ab sofort stehen der neue VW T-Roc und das neue T-Roc Cabriolet in den Showrooms der Volkswagen Händler.

Ausgestattet mit frischen Design-Akzenten im Exterieur, deutlichen Fortschritten in den Bereichen Bedienung und Vernetzung sowie mit Assistenzsystemen der jüngsten Generation, sollen die beiden Crossover-Modelle an die erfolgreiche Vorgängergeneration anknüpfen.

Auch das Interieur der beiden Modelle präsentiert sich moderner und hochwertiger denn je. Die Serienausstattung umfasst jetzt unter anderem LED-Scheinwerfer, das Digital Cockpit, ein 8,0 Zoll großes Infotainment-Display sowie ein neu gestaltetes Multifunktionslenkrad.

Zu den Highlights im Bereich der optionalen Assistenzsysteme gehören der „IQ.DRIVE Travel Assist“ und das „Prädiktive ACC“. Der Einstiegspreis für den neuen T-Roc mit 1.0-TSI-Motor beträgt 23.495 Euro. Das T-Roc Cabriolet ist ab 31.850 Euro erhältlich.


Mehr Farben und neue Akzente für VW T-Roc und T-Roc Cabrio

Interessierte Kunden können sich ab sofort in den Volkswagen Showrooms von den Vorzügen der neuen Modelle überzeugen: Dazu zählen unter anderem das geschärfte Exterieur-Design, das auch dank neuer Lackierungen noch markanter zum Ausdruck kommt.

Der Innenraum präsentiert sich nach der Neugestaltung in einem sorgsam verfeinerten Stil, sodass man alles perfekt im Blick hat. Zentrale Elemente sind das Multifunktionslenkrad, das serienmäßige Digital Cockpit (mit komplett digitalem Anzeige- und Bediensystem) und die neu gestalteten Infotainment-Displays, die – je nach Ausstattung – 6,5 Zoll bis 9,2 Zoll groß sind.


Neue Assistenten halten Einzug 

Die beiden neuen Modelle bieten serienmäßig bzw. als Sonderausstattung zahlreiche fortschrittliche Assistenzsysteme, die zuvor nur in höheren Fahrzeugklassen verfügbar waren. Die Serienausstattung umfasst weiterhin die Systeme „Front Assist“ und „Lane Assist“.


VW T-Roc Facelift
Knapp unter 23.500 Euro liegt der neue Startpreis für den VW T-Roc.



Neu im Angebot sind der optionale „IQ.DRIVE Travel Assist“ und die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung „Prädiktives ACC“, was das assistierte Fahren bis zu 210 km/h im Rahmen der Systemgrenzen ermöglicht. Erweitert wurde der Funktionsumfang des Systems „Side Assist“ und des Parklenkassistenten „Park Assist“, der jetzt auch das Vorwärtseinparken in Querparklücken sowie das Ausparken aus parallel zur Fahrbahn angeordneten Stellflächen übernehmen kann.


IQ.Light – Es werde Licht!

Ein weiteres Highlight bei den optionalen Ausstattungen sind die IQ.LIGHT – LED-Matrixscheinwerfer. Egal ob man am Tag, bei Nacht oder bei schlechtem Wetter unterwegs ist, sie sorgen für bestmögliche Sicht.

Während der „Dynamic Light Assist“ im Rahmen der Systemgrenzen hilft, kurvige Strecken vorausschauend auszuleuchten und den Gegenverkehr auch bei aktivem Fernlicht nicht zu blenden⁠, sorgen die einzelnen LED-Segmente des Hightech-Lichtsystems für eine bessere Lichtverteilung, indem sie je nach Fahrsituation gezielt an- bzw. ausgeschaltet werden.


VW T-Roc und T-Roc Cabrio sind „always online“

Optimale Vernetzung. Mit dem Modularen Infotainmentbaukasten (MIB) haben der T-Roc und das T-Roc Cabriolet die aktuelle Generation der Online-Dienste an Bord. Die Funktionen von „We Connect Plus“ ermöglichen die Nutzung innovativer digitaler Services wie die natürliche Online-Sprachbedienung und den Zugriff auf Streaming-Dienste.

Optional können die Funktionen von Apple CarPlay und Android Auto via „App Connect Wireless“ jetzt auch kabellos in das Bediensystem integriert werden.


Die Antriebe für das VW T-Roc Facelift

Fünf Motoren zum Verkaufsstart. Drei Otto- und zwei Dieselmotoren mit einem Leistungsspektrum von 81 kW (110 PS) bis 140 kW (190 PS) stehen für den neuen T-Roc zur Auswahl. Je nach Antrieb werden sie mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe oder einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kombiniert.

Der Allradantrieb 4MOTION ist in Verbindung mit dem 110 kW (150 PS) starken Dieselmotor erhältlich und gehört beim 2,0-Liter-TSI mit 140 kW (190 PS) zur Serienausstattung für besonders souveräne Kraftübertragung.


Tür zu, Dach auf! – Die Besonderheiten des neuen T-Roc Cabriolets

Wenn im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen die Temperaturen steigen lassen, kann man sich im T-Roc Cabriolet entspannt den Wind um die Nase wehen lassen. Es bietet Platz für vier Personen, ein Kofferraumvolumen von 284 Litern und ein Stoffverdeck, das dank elektrohydraulischen Antriebs in neun Sekunden vollautomatisch öffnet und in elf Sekunden schließt.


VW T-Roc Cabrio Facelift
Mindestens 31.850 Euro kostet das T-Roc Cabrio, welches nicht mit Dieselmotoren kombinierbar ist.



Zwei Benzinmotoren mit Turboaufladung und Direkteinspritzung als 1.0 TSI 81 kW (110 PS) oder 1.5 TSI 110 kW (150 PS) stehen für die offene Variante zur Wahl und garantieren effizienten Fahrspaß beim entspannten Cruisen. Und falls doch mal etwas schiefläuft, gibt es ein Schutzsystem, das im Falle eines Überschlags innerhalb von Sekundenbruchteilen hochschnellt, um die Insassen bestmöglich zu schützen.


NewCarz meint dazu:

Im fünften Jahr nach dem Erschienen des T-Roc ist es nun Zeit für die erste Modellpflege. Damit ausgestattet, steht der Wolfsburger ab sofort bei den Händlern. Viele Annehmlichkeiten besaß bereits das Vorfaceliftmodell – hier hat man nun die verstrichene Zeit mit neuer Technik und frischem Design kompensiert, sodass das Kompakt-SUV aus Wolfsburg ab sofort wieder am Nabel der Welt mitspielen kann. Das Cabrio hat in dieser Klasse weiterhin fast ein Alleinstellungsmerkmal – ein Garant für den Erfolg bei Individualisten? 

Text: NewCarz/Volkswagen – Fotos: Volkswagen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise