Kia Concept EV9 – Die Weiterentwicklung des SUVs

Kia Concept EV9

Mit der Studie Kia Concept EV9 demonstriert der koreanische Automobilbauer, wie sich die Marke einen SUV für die Ära der nachhaltigen Mobilität vorstellt.

Dieses Konzeptfahrzeug ist mehr als nur ein Showcar: Es kombiniert eine Ästhetik, die inspiriert und zum Nachdenken anregt, mit einem Interieur, das die Parameter für den Innenraum eines SUVs neu definiert, und einem hochentwickelten rein elektrischen Antriebsstrang.

 

Kia Concept EV9 als Vorlage für Serienmodell ab 2023

Wie Kia jetzt bekanntgegeben hat, ist für 2023 in Europa die Einführung eines Serienmodells auf Basis des Concept EV9 geplant. Es soll an den großen Erfolg des Elektro-Crossovers Kia EV6 anknüpfen, der jüngst zum europäischen „Car of the Year 2022“ gewählt wurde und beim renommierten Design-Wettbewerb Red Dot Award die Top-Auszeichnung „Best of the Best“ sowie einen Preis in der Metakategorie „Innovative Products“ erhielt.


Kia Concept EV9 Seite
Mit rund fünf Metern Karosserielänge wird das neue Fahrzeug zu den Fullsize-SUVs gehören.



Die rund fünf Meter lange Serienversion des SUVs wird in fünf Sekunden auf 100 Stundenkilometer beschleunigen, eine Reichweite von etwa 540 Kilometern haben in nur sechs Minuten Strom für zusätzliche 100 Kilometer Fahrstrecke laden können.


Interieur Konzept
Voll digital – Technologisch wird beim neuen SUV mit Sicherheit aus den Vollen geschöpft.



Als erstes Kia-Modell wird der EV9 auch über „Over the Air“-Services (OTA) und „Feature on Demand“-Dienste (FoD) verfügen, die es den Kunden ermöglichen, Softwarefunktionen selektiv zu erwerben. Darüber hinaus wird er als erster Kia mit „AutoMode“ ausgestattet sein, der zukunftsweisenden autonomen Fahrtechnologie der Marke.


Kia Concept EV9 schräg hinten rechts
Bereits 2023 soll ein serienreifes SUV auf Grundlage dieser Fahrzeugstudie kommen.



NewCarz meint dazu:

Eine Studie ist das Kia Concept EV9 also, die als Vorlage für ein Serienfahrzeug dient, welches bereits nächstes Jahr auf den Markt kommen soll. Erfahrungsgemäß muss man davon ausgehen, dass vor allem die Optik des finalen Fahrzeugs ein ganzes Stück von der des Konzeptfahrzeugs abweichen wird. Nicht tragisch, so finden wir. Zumal die digitalen Skizzen noch ein wenig rudimentär zeigen, wie das zukunftsweisende SUV aussehen soll. Technisch wird das sicherlich anders aussehen und man darf sich ziemlich sicher sein, dass die kommunizierten Features letztendlich auch in das fertige SUV mit digitaler Tigernase integriert werden.

Text: NewCarz/Kia – Fotos: Kia

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise