MCLaren Artura by MSO – Deutschlandpremiere mit Unikat

McLaren Artura by MSO

Das brandneue Hochleistungs-Hybridfahrzeug McLaren Artura by MSO feierte am Samstag, den 04. Juni, sein statisches Debüt am Hockenheimring.

McLaren-Enthusiasten und Kunden hatten die einmalige Gelegenheit, dieses einzigartige Fahrzeug am McLaren-Stand bei einem Track-Day zu erleben, welcher von einem der wichtigsten Handelspartner der Marke veranstaltet wurde.

 

McLaren Artura mit spezieller Farbgebung

Das neueste MSO-Kunstwerk spielt mit Spezial(lack)effekten. Dafür wurden dynamische Streifen auf dem Fahrzeug angebracht, die je nach Blickwinkel ihre Farbe ändern. Dieses einzigartige Finish wird durch einen aufwendigen Prozess erreicht, der insgesamt rund 450 Lackierstunden in Anspruch nimmt.


Heck Artura
Der Hockenheimring war der Ort, an dem der Artura erstmals in Deutschland präsentiert wurde.



Das Designteam kreierte helle und dunkle Varianten der Farbe Silica White, denen je nach Effekt mehr oder weniger Metallic-Flakes hinzugefügt wurde, bis der gewünschte Effekt erreicht wurde. Abwechselnd an den Enden der Streifen platziert, wurde so die Bewegung von hell nach dunkel visualisiert.

Der besondere Farbeffekt wurde durch konzentrierte Mengen an Perlglanzpigmenten erzeugt, die je nach Beleuchtung und Betrachtungswinkel die Farbe verändern und teilweise unsichtbar erscheinen lassen.

 

Weitere Highlights des McLaren Artura by MSO

Abgerundet wird das veredelte Design durch Frontsplitter, Heckstoßstange, Diffusor, Außenspiegelgehäuse sowie Frontkotflügel-Louvres in Carbon mit einem Gloss Finish. Die 10-Speichen-Ultra-Leichtbauräder in glänzendem Schwarz mit den auffälligen Cyanfarbenen Bremssättel unterstreichen die markante Sportlichkeit.


Bremssattel
Cyan-farbene Bremssättel sind nur ein Detail von vielen in diesem akzentuierenden Blau.



Die umfangreiche Personalisierung setzt sich im Innenraum des McLaren Artura fort. Die zweifarbige Lederausstattung in Schwarz und Weiß wird mit Farbakzenten gebrochen, die bereits im Außendesign zum Einsatz kamen. Kontrastnähte, bestickte Kopfstützen, Lautsprecherumrandungen, MSO Logo auf den Club Sportsitzen, heben sich in der Farbe Cyan hervor.

Das avantgardistische Interieur wird durch feine Details ergänzt, alles MSO maßgeschneidert: Grafischer Effekt auf der oberen Blende, lackiertes MSO-Logo auf satiniertem Kohlefaser-Einstiegsleisten, individuelle Fußmatten mit MSO-Plakette und Paspelierung aus Leder sowie maßgeschneiderte, lackierte Schaltwippen – beides in Cyan-Tokyo. Um das MSO Spezialpaket mit allen Sinnen genießen zu können, ist zudem eine Bowers & Wilkins-Audioanlage verbaut.


Interieur McLaren Artura
Auch im Innenraum finden sich eine Vielzahl an Cyan-blauen Akzenten.



Wir haben uns sehr gefreut, den McLaren Artura by MSO am vergangenen Wochenende auf der legendären Rennstrecke in Hockenheim zu präsentieren. Unser Ziel war es, das maßgeschneiderte Angebot unserer hauseigenen Personalisierungsabteilung hervorzuheben und einige aufregende neue Spezifikationen für das jüngste McLaren Produkt zu präsentieren. Der brandneue McLaren Artura wurde von unseren Kunden in Deutschland phänomenal aufgenommen und wir freuen uns darauf, in den kommenden Wochen mit den ersten Auslieferungen zu beginnen.
Bastian Luehmann, Head of Central Europe, McLaren Automotive


Superleichtbau bis ins Detail

Der Artura verfolgt als jüngstes McLaren Model die Firmen-Philosophie des Superleichtbaus. Alle zentralen McLaren-Attribute werden hier vereint: ultrapräzises und direktes Lenkgefühl, bahnbrechend schnelle Gasannahme bei geringeren Emissionen und der Möglichkeit, dank seines innovativen elektrifizierten Antriebsstrangs im reinen EV-Modus zu fahren.


McLaren Artura schräg vorn links
Im EV-Modus fährt der McLaren Artura bis zu 30 Kilometer rein elektrisch.



Der Artura ist das erste Modell, das auf der neuen McLaren Carbon Lightweight Architecture (MCLA) basiert, die zum Klassenbesten Trockengewicht von 1.395 kg und einem DIN-Leergewicht von 1.498 kg beiträgt. Der Artura leistet 680 PS und 720 Nm Drehmoment, was zu einer atemberaubenden Beschleunigung von nur 3,0 Sekunden auf 100 km/h und einer Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h führt.


NewCarz meint dazu:

Atemberaubend, was farbtechnisch durch die MSO – abgekürzt für McLaren Special Operations – hier auf die Beine gestellt wurde und unfassbar, dass allein für den Lackiervorgang 450 Stunden aufgewendet wurden – für ein einziges Fahrzeug! Doch auch unter dem Karosseriekleid in Leichtbauweise steckt eine Menge an spannender Technik. Ein 3.0-Liter-V6 wird durch zwei Turbolader unter Druck gesetzt und ein E-Motor arbeitet mit diesem Benziner Hand in Hand. Die Systemkraft gelangt über ein 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe an die Hinterachse. Allein diese zwei den Antrieb des Supersportlers beschreibenden Sätze sollten das Kopfkino eines jeden Petrolheads zur Genüge inspirieren können. Weitere Details dazu finden sich in unserem Erstbeitrag zum McLaren Artura.

Text: McLaren/NewCarz – Bilder: McLaren

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise