Hyundai RN22e – Elektrisches Hochleistungskonzept

Hyundai RN22e

Die Elektrifizierung der Modellpalette schreitet auch bei den Koreanern voran – mit dem Hyundai RN22e wird derweil ein Einblick in die künftigen Hochleistungsmodelle gegeben.

Neben diesem Fahrzeug präsentiert der Hersteller auch den Hyundai N Vision 74. Beide Studien geben einen Ausblick auf die nächsten Jahre.

 

Hyundai RN22e

Die Hyundai N-Modelle stehen seit jeher für besonders sportliche Derivate. Auch in unseres Tests schnitten die Modelle i30 N wie auch i20 N ziemlich gut ab. In einer Zukunft, in der auch die sportlichen Fahrzeuge elektrisch angetrieben sein werden, möchte sich Hyundai N breit aufgestellt sehen und dabei seinem Markencredo treu bleiben.

Hyundai RN22e Heck
Der Hyundai RN22e basiert auf dem Hyundai Ioniq 6, der bald als Serienfahrzeug auf den Markt kommt.


Der RN22e basiert auf dem Hyundai Ioniq 6, der als Serienfahrzeug in nicht allzu ferner Zeit auch über hiesige Straßen rollt. Allerdings hat man dieses Fahrzeug komplett überarbeitet und auf den Rennstreckeneinsatz vorbereitet. Der Name setzt sich zusammen aus „R“ für „Rollendes Labor“, „N“ für „Hyundai N“, „22“ für das aktuelle Kalenderjahr, wo ebendieser Hochleistungsantrieb entwickelt wurde sowie „e“, das ganz simpel für „elektrisch“ steht.

Concept Car
Große Bremsen und Rennreifen zeugen von Rennstreckenzugehörigkeit.


Damit das Fahrzeug auch auf der Rennstrecke performt und das hohe Gewicht, das einem E-Auto nunmal zugestanden werden muss, möglichst gut kaschiert werden kann, hat man ein wenig in die Trickkiste gegriffen. So wurde unter anderem die Drehmomentverteilung des Doppelkupplungsgetriebes optimiert, wie auch die Funktionsweise des elektronischen Sperrdifferentials. Um dem Kunden ein möglichst natürliches Motorsporterlebnis zu bieten, offeriert der Hyundai RN22e einen sogenannten N Sound+, der über Innen- und Außenlautsprecher wiedergegeben wird.

Hyundai RN22e Zeichnung
Selbst die Zeichnungen des Concept Cars sehen martialisch aus.


Mit 430 kW und 740 Newtonmetern Drehmoment gehört der Hyundai RN22e sicherlich nicht zu den langsamen Vertretern seiner Klasse. Spannend ist zudem der Umstand, dass das Fahrzeug voraussichtlich in unter 18 Minuten von 10 auf 80 Prozent geladen werden kann. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Hyundai mit mehr als 250 km/h an.

Koreanisches Konzeptfahrzeug
Das große „N“ im Kühlergrill gibt die Richtung vor.


Wir sind sehr gespannt, wie sich die N-Modelle in der Zukunft entwickeln werden. Wenngleich man dem Thema E-Antrieb eine gewisse Skepsis entgegenbringen kann, so sieht dieses Konzeptfahrzeug doch sehr vielversprechend aus.

 

Text: NewCarz

Fotos: Hyundai 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise