Erstkontakt: Subaru WRX STI – Ehrlicher Sportsfreund

Subaru WRX STI
Durch Klicken auf diese Fläche laden Sie Inhalte von wirkaufendeinauto.de und akzeptieren damit in deren Datenschutzerklärung.

Am Ende steht ein Anfang: Der Subaru WRX STI rollt in seinem letzten Modelljahr vor und NewCarz hatte die Möglichkeit, die AWD-Sportlimousine noch einmal auf ein Rendezvous der besonderen Art auszuführen.

 

Design – Ohne Verkleidung

Bekanntermaßen gibt es keine zweite Chance für einen ersten Eindruck. Das wissen offenbar auch die Designer der Sportlimousine und haben den üppig dimensionieren Heckflügel im neuen Modelljahr zur Serienausstattung deklariert.

 

Subaru WRX STI Front
Charakterstark – Die Anmutung des WRX STI

 

Beginnen wir jedoch zunächst an der Front des Asiaten. Mit geschärftem Blick steht die recht kompakt wirkende Limousine vor uns. Die Scheinwerfer tragen C-förmige Tagfahrleuchten in LED-Technik, welche für hohen Wiedererkennungswert sorgen. Gleiches gilt für den Hexagonal-Grill, der stolz das STI-Logo trägt.

Wer nun immer noch Zweifel an der Potenz des Fahrzeugs hat, sollte einen Blick auf die Haube werfen: Die große Hutze zeigt jedem Vordermann endgültig, dass dieser nun die linke Spur räumen sollte.

 

Subaru WRX STI Heck
Großer Flügel – Der Heckspoiler ist beim Modelljahr 2018 Serie

 

Seitlich betrachtet, wird der Subaru WRX STI seiner Gattung ebenfalls gerecht. Als kompakte Fließheck-Limousine weist der Asiate einen dezent angehauchten Coupé-Abschluss auf. Die serienmäßigen 19-Zoll-Räder gewähren derweil den Blick auf die großen, gelb lackierten Bremssättel.

 

Subaru WRX STI
Geduckt – Schräg betrachtet, wirkt der WRX richtig giftig

 

Das Heck des STI zeugt von einer langjährigen Tradition – insbesondere im Rennsport. Der bereits angesprochene, nun serienmäßige Heckflügel harmoniert mit der Vierrohr-Abgasanlage und für etwas Understatement sorgt die in die Diffusoreinheit integrierte Nebelschlussleuchte.

 

Übrigens: Das Farbkonzept „Neon Gelb“ ist eine zusätzliche Option, die dem WRX aus Sicht der Redaktion ausgesprochen gut zu Gesicht steht. Die kontrastierende Signalfarbe verfehlt in keinem Fall ihre Wirkung und setzt den Sportler gekonnt in Szene.

 

Subaru WRX STI Heck
Vier Rohre – zeigen jedem Hintermann, dass der STI nicht zu Spielen aufgelegt ist

 

Im Innenraum des Subaru WRX STI nehmen die Passagiere Platz auf straffen Recaro-Sitzen, welche einen hervorragenden Seitenhalt bieten und darüber hinaus mit überraschend viel Komfort aufwarten.

 

Subaru WRX STI Innenraum
Technisch-clean – Das Interieur des sportlichen Subaru

 

Für´s sportliche Flair gibt es zudem diverse Zierleisten und Einlagen aus Karbon und Metall, die ein technisch-cleanes Ambiente in den Innenraum bringen.

 

Subaru WRX STI Rückbank
Platz für vier – Nummer fünf muss Platzeinbußen in Kauf nehmen

 

Im Übrigen darf auch gern hinten Platz genommen werden. Hier finden zwei zusätzliche Personen definitiv ausreichende Platzverhältnisse vor und können sich hier über dezent konturierte Sitzmulden freuen.

 

Subaru WRX STI Kofferraum
460 Liter – reichen für einen Wochenendtrip mit der Familie

 

Und für den Kurzurlaub stehen immerhin 460 Liter Kofferraumvolumen zur Verfügung.

 

Technik & Assistenz – Sportlicher Komfort

Auch Technik-Fans kommen beim sportlichsten Subaru auf ihre Kosten. Ausgestattet mit allerlei Sicherheits- und Assistenzsystemen sollte sich niemand über mangelnde Ausstattungsfeatures beklagen können.

 

Subaru WRX STI Schiebedach
Lichteinfall – Das Schiebedach spendet Licht für Fahrer und Beifahrer

 

Den Anfang macht ein Spurwechselassistent. Dieser arbeitet Hand in Hand mit dem Totwinkelassistent und zeigt beim Fahrspurwechsel Fahrzeuge im toten Winkel sowie schnell herannahende Fahrzeuge an.

 

Subaru WRX STI Tacho
Optimistisch – Der Tacho zeigt 290, Schluss ist bei 255 km/h

 

Damit der Heckflügel auch lange an seinem vorgesehen Platz bleibt, sorgt ein Querverkehrwarner für Sicherheit beim Rückwärtsfahren. Sensoren überwachen dabei den querenden Verkehr und warnen den Fahrer entsprechend. Insbesondere beim Ausparken aus Parklücken und Einfahrten sollte sich dieses System als überaus sinnvoll erweisen.

 

Subaru WRX STI LED-Scheinwerfer
Kurvenaffin – Die LED-Scheinwerfer besitzen nun serienmäßig Kurvenlicht

 

Serienmäßig wartet der Subaru WRX STI mit Voll-LED-Scheinwerfern samt Kurvenlicht und LED-Tagfahrlicht auf. Neu ist dabei das Kurvenlicht, welches beim WRX erst ab dem Modelljahr 2018 erhältlich ist. Kombiniert werden die hellen Dioden mit einem Fernlichtassistenten, welcher das Auf- und Abblenden in Eigenregie übernimmt.

 

Subaru WRX STI Harman Kardon Soundsystem
Ausgewogen – Das Soundsystem aus dem Hause Harman/Kardon

 

Für musikalische Untermalung an Bord sorgt ein Soundsystem aus dem Hause Harman/Kardon, welches im Test mit sehr ausgewogenen Mitten und kräftigen Bässen aufwarten konnte.

 

Subaru WRX STI Musik USB AUX
Qual der Wahl – Musikanschlüsse gibt es ausreichend im WRX

 

Musik kann entweder via Bluetooth, Aux-In oder USB eingespeist werden. Alternativ steht neben dem klassischen FM- auch ein DAB+ Radio zur Verfügung.

 

Motorisierung & Fahreigenschaften – Alltag & Rennstrecke

Angetrieben wird der Subaru WRX STI von einem 2,5 Liter starken Boxermotor mit Turboaufladung und 300 Pferdestärken. Das maximale Drehmoment beträgt 407 Newtonmeter und liegt ab 4.000 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung.

 

Subaru WRX STI Motor
Hubraum für den Boxer – Aus 2,5 Litern schöpft der WRX STI 300 PS

 

Ohne viele Worte zu verlieren, befahren wir mit dem WRX STI die Rennstrecke. 300 PS wollen gebändigt werden, vor allem bei nasser Fahrbahn. Bereits nach den ersten Kurven wird klar: Der Hersteller hat in puncto Performance seine Hausaufgaben gemacht. Dank des symmetrischen Allradantriebs verrichtet das Fahrzeug seine Arbeit mit extremer Präzision, regelt nur im Grenzbereich sanft ein und überlässt dem Fahrer die volle Verantwortung.

Skalpellgleich werden scharfe Kehren regelrecht aufgeschnitten, am Scheitelpunkt darf im Zweiten vehement herausbeschleunigt werden. Gangwechsel. Die vor uns liegende, sehr anspruchsvolle Kurvenkombination verlangt dem Fahrer alles ab – der Subaru WRX STI prescht vor und ermöglicht trotz Nässe eine wahnsinnig hohe Geschwindigkeit. Das Anbremsen wird dank der brachial zupackenden Brembo-Bremse zum Kinderspiel, während die überarbeitete Lenkung jeden Befehl unmittelbar umsetzt.

 

Subaru WRX STI Felgen
Ton in Ton – Unter den 19-Zoll-Rädern schlummern große Brembo-Bremsen

 

Nach drei Runden können wir guten Gewissens ein Fazit ziehen: Der Subaru WRX STI trägt zu Recht den Status einer Legende. Eine Sportlimousine mit einem Faible für Authentizität, die den Fahrer nie im Unklaren über die Fahrbahnbeschaffenheit lässt. Diese ehrliche Art ist oftmals das, was wir in vielen neueren und stärkeren Fahrzeugen vermissen.

 

Subaru WRX STI Heck Seite
Ehrliches Wesen – Der Subaru WRX STI ist einer der Letzten seiner Art

 

Doch nicht nur die Rennstrecke ist ein mögliches Einsatzgebiet der japanischen Allzweckwaffe. Wenngleich die Power recht omnipräsent ist und man sich im WRX nie untermotorisiert fühlt, so kann man das Fahrzeug auch StVO-konform über asphaltierte Straßen bewegen. Im Rahmen unserer kurzen Ausfahrt möchten wir hier nicht zu sehr in die Tiefe gehen, können aber mit Sicherheit sagen, dass dem Trip am Wochenende mit Kind und Kegel nichts im Weg steht.

 

Fazit – Facettenreiche Sportlimousine

Der Subaru WRX STI ist eine der wenigen Sportlimousinen, die ein überaus ehrliches Wesen an den Tag legt. Mit brachialer Kraft und verruchtem Flow katapultiert der STI seine Passagiere wahlweise rasant über die Piste oder kutschiert zart besaitete Mitfahrer stressfrei ans Ziel.

 

Subaru WRX STI Heck Logo
Goodbye, STI! – Doch der Abschied ist in Wahrheit nur eine Pause

 

Dass die allradgetriebene Legende nunmehr ihre letzte Runde angetreten hat, ist gleichermaßen für Fans des WRX wie auch für Freunde sportlich betonter Allrad-Limousinen ein Jammer. Dennoch ist jedes Ende auch der Anfang von etwas Neuem und so bleiben wir gespannt, wann ein Nachfolger des Subaru WRX STI in dessen große AWD-Fußstapfen treten wird.

Text/Fotos: NewCarz

Kamera: Canon EOS 6D

Technische Daten: Subaru WRX STI 2.5 Sport

Länge x Breite x Höhe (m): 4,60 x 1,80 x 1,48

Motor: Vierzylinder-Boxermotor mit Turbo-Aufladung

Leistung: 221 kW (300 PS)

Hubraum: 2.457 ccm

Max. Drehmoment: 407 Nm

Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe

Antrieb: Allradantrieb (permanent)

Durchschnittsverbrauch (NEFZ-Norm): 11,2 L/100 km

CO2-Emissionen: 259 g/km

Abgasnorm: Euro 6

Höchstgeschwindigkeit: 255 km/h

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 5,2 Sekunden

Leergewicht: 1.566 kg

Kofferraumvolumen: ca. 460 l

Kraftstofftank: ca. 60 Liter

Preis des Testwagens: 51.580 Euro

Zum Seitenanfang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise