Volvo XC40 – urbanes SUV voller Innovationen

Die Schweden bringen mit dem neuen Volvo XC40 ein Kompakt-SUV auf den Markt, das vielfältige Nutzungsmöglichkeiten, SUV-Attribute und skandinavisch-markantes Design mustergültig verschmelzen lässt.

 

Design – ein starker Charakter für die City

Der neue Modelltyp des Volvo XC40 bietet bekannte und geschätzte SUV-Merkmale wie eine erhöhte Sitzposition, eine optimale Übersicht und einen intelligentes Stauraumsystem. Dieses SUV wird die Stadt – dank seiner kompakten Maße von 4,43 m Länge, 2.03 m Breite und 1,66 m Höhe – zu seinem Hoheitsgebiet erklären können.

 

Volvo XC40 Front
Die „Thors Hammer“-Lichtsignatur erschafft den markant gezeichneten Blick

 

Das Design der Front zeigt dabei unmissverständlich eine wirkungsvolle Präsenz des Fahrzeugs, indem die markanten LED-Scheinwerfer in „Thors Hammer“-Design die Betonkulissen der City ausleuchten. Die vertikal platzierte Lichtsignatur des Hecks bricht die Clean Chic-Optik der Heckklappe auf. Der Dachkantenspoiler setzt zusammen mit dem extravaganten Design der hinteren Tür die Seitenansicht in Szene. Apropos: Man kann optional ein Kontrastdach ordern, um seinen XC40 zu personalisieren.

Beim Interieur wird Komfort mit Nützlichkeit verknüpft: Es wird mehr Platz geschaffen, beispielsweise kann der Ladeboden aufgeklappt werden, sodass Einkaufstaschen sicher gebettet im Staufach liegen.

 

Volvo XC40 Interieur
Interieur des XC40 – schwedisch-stilvoll mit dezentem Kontrastfarbton

 

Wer sich für das R Design-Paket entscheidet, bekommt ein Sportlenkrad mit perforiertem Leder und erblickt den Frontgrill mit horizontalen Streben. Bei der Fahrt kommen die Nova des Volvo XC40 zum Einsatz:

 

Der Volvo XC40 als Paketannahmestation

Wer Zeit sparen will, kann über die Volvo On Call Smartphone-App das In-Car Delivery nutzen. Das Paket wird dann direkt in den Kofferraum des geräumigen Schweden geliefert.

 

Volvo XC40 Heck
Der Kofferraum fungiert dank App als Annahmestelle für Pakete

 

Der Bote, der zum Fahrzeug kommt, hat ein gewisses Zeitfenster und ausschließlich den Zugang zum Kofferraum zur Verfügung, wo das Paket hinterlegt wird. So kann auch ein Fahrzeug, was gerade nicht zur Fahrt genutzt wird, einen Komfortgewinn im Alltag bieten.

 

Symbiose von Smartphone-App und Volvo

Der XC40 bringt als kleinster der SUV-Palette Volvos etliche Features aus höheren Fahrzeugklassen mit. Über die Smartphone App kann vor dem Start schon mal das Ziel der Reise eingegeben werden. Außerdem kann man das Fahrzeug auf diesem Wege abschließen – schließlich hat man es manchmal ungemein eilig und kann so mit einem Blick und Klick das Gewissen sofort beruhigen.

Das optionale Premium Soundsystem von Harman Kardon regelt die musikalsiche, hochqualitative Unterhaltung während der Tour. Dazu können via Apple Carplay oder Android Auto die Spotify-Listen direkt auf dem 9 Zoll-Bildschirm abgespielt werden.

 

Volvo XC40 Bildschirm
360 Grad Surround View, Spotify-Musiklisten, Navigation – der einem Tablet ähnelnde Bildschirm

 

Der Schwede schont das Nervenkostüm, indem man über die App Hupe und Blinker betätigt, um ihn im Parkhaus-Gewimmel sofort zu entdecken.

Das „Sharing Economy“-Konzept ermöglicht das Teilen des Fahrzeugs mit bestimmten Personen, die über die „Volvo On Call“- App digital Zugriff auf das Fahrzeug bekommen. Das passiert rein digital, sodass kein persönliches Treffen mit dem Fahrer stattfinden muss.

 

Ausstattungslinien und Preise

Zur Wahl stehen zwei Benziner und ein Dieselaggregat:

  • T3: Der Benziner kommt mit 6-Gang Schaltgetriebe und weist eine Leistung von 114 kW respektive 156 PS auf. Der T3 startet preislich bei 31.350 Euro. Als R Design-Variante ist er für 37.050 Euro erhältlich.
  • T5 AWD: Ein Benziner mit 8-Gang Geartronic Automatikgetriebe, der 182 kW respektive 247 PS über alle vier Räder auf die Straße bringt. Dieser rollt als Momentum-Variante für 46.100 Euro oder als R Design-Version für 48.378 Euro auf den heimischen Hof.
  • D4 AWD: Das Dieselaggregat leistet 140 kW respektive 190 PS und kommt ebenfalls in Kombination mit einem 8-Gang Geartronic Automatikgetriebe. Der Diesel-Allradler ist in der Ausstattungsvariante Momentum für 44.800 Euro und als R Design für 46.750 Euro bestellbar.

 

Fazit – ein kompaktes SUV wird zum Innovationsträger

Der Volvo XC40 vereint markant-skandinavisches Design mit modernsten Technologien im Bereich der Konnektivität und der Assitenzsysteme, wie man sie von Volvo bereits kennt und schätzt.

 

Volvo XC40 Exterieur
Der neue XC40 wird den Großen ordentlich Konkurrenz machen

 

Das City-SUV ist dabei selbst im Stand als Paketannahmestelle nützlich oder kann über die App „Volvo On Call“ per GPS geortet werden. Per App kann man vor Abfahrt die Standheizung einschalten, um sich in einen wohlig-warmen Volvo zu setzen. Die vielen Nova des kompakten SUV werden womöglich noch Inspirationsquelle für andere Modelle. Es bleibt spannend, wie sich diese Funktionen im Praxistest schlagen – wir werden berichten!

Text: NewCarz

Bilder: Volvo

Schreibe einen Kommentar