LADA 4×4 – Offroad-Urgestein als Fünftürer

LADA 4x4 Exterieur

Der LADA 4×4 kann nun als Fünftürer auch in Deutschland geordert werden, sodass der russische Geländepanzer im PKW-Format um einen halben Meter Länge hinzugewinnt.

Kürzlich feierte der Kult-Kraxler sein Jubiläum – seit 40 Jahren rollt er im Groben, pardon, Großen und Ganzen fast unverändert über alles, was für ihn zu einer Straße wird – auch wenn dies oftmals nur im entfentesten Sinne zutreffen mag. Wie passend, dass ab sofort auch in unseren Breiten die 4×4-Versionen mit Extralänge geordert werden können.

 

Komfort-Plus für den LADA 4×4

Ob er nun als LADA 4×4, vormals als Niva oder in Österreich als Taiga die Straßen oder das Off eroberte und noch erobert – er ist eine Offroadlegende, der Tausendsassa fürs ganz Grobe, das Vermächtnis russischer Automobilität schlechthin. Bei aller Abenteuerlust bleibt er aber dennoch in den ländlichen Gebieten Russlands ein Everyday-PKW. So ist es nicht verwunderlich, dass sich der 5-Türer dort seit jeher einer großen Beliebtheit erfreut.

Für die Passagiere wird nun ein bequemerer Einstieg zu den Plätzen der Rückbank geboten, denn diese müssen nicht mehr über umgeklappte Vordersitze in den Fond klettern. Dank seiner klassentypisch hohen Bodenfreiheit von 220 mm passt diese Begrifflichkeit tatsächlich gut.

Hierzulande wurde die „Langversion“ des 4×4 zuvor nie offiziell angeboten. Diese kommt nun in Kleinserie, weil bei dieser Vorgehensweise nicht ganz so strenge Zulassungsreglementierungen gelten.

 

LADA 4x4 Exterieur
Sieben Lackfarben – darunter auch ein feuriges Rot oder ein extrovertiert-knalliges Türkisblau

 

Permanenter Allradantrieb seit 1976

Der LADA 4×4 ist ein echter Geländewagen mit einem permanenten Allradantrieb und einer selbsttragenden Karosserie. Der robuste Offroader wird in Russland seit 1976 gebaut und zeichnet sich durch seine urwüchsige Fahrcharakteristik aus. Diese haben wir beim dreitürigen Allradmodell im NewCarz-Fahrbericht detailliert beschrieben.

Auch als Large-Version zeigt der 4×4 mit 4,14 Metern Länge, 1.70 Metern Breite und 1,64 Metern Höhe immer noch kompakte Maße. Der Kofferraum bietet ein Volumen von 420 Litern, die sich bei umgeklappter Rücksitzlehne auf 780 Liter erweitern lässt.

 

LADA 4x4 Exterieur
Der 4×4 Urban bietet gewisse Extras, die ihn vom Standard-4×4 unterscheiden

 

Unter der Haube verrichtet, in direkter Nachbarschaft zum Ersatzrad, ein 1,7-Liter-Benzinmotor mit 61 kW respektive 83 PS seine Arbeit. Übersetzt wird die Kraft über ein Fünfgang-Schaltgetriebe. Ebenso sind eine Differenzialsperre und ein zweistufiges Untersetzungsgetriebe an Bord.

Der LADA 4×4 bietet mit 58 Prozent Steigfähigkeit, einer Wattiefe 650 Millimetern und einer Querneigung von 48 Grad echte Offroadkompetenzen.

 

Preisfrage – Urban oder klassisch?

Der klassische LADA 4×4 kostet als Fünftürer 12.990 Euro. Die Version LADA 4×4 Urban mit fünf Türen schlägt mit 14.290 Euro zu Buche.

Nun, die Legende bleibt uns nicht nur erhalten, sondern kann nun sogar in fünf Varianten von den Offroad-Fans geordert werden. Der Fünftürer erweitert das Portfolio erfolgreich – auf weitere 40 Jahre LADA 4×4!

Text: NewCarz/ Fotos: LADA

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise