Mazda VISION COUPE – japanische Ästhetik

Mazda Vision Coupe Exterieur

Mit einem Dress wie aus fließendem Metall und einem ästhetisch-futuristischen Design ist das Mazda VISION COUPE eines der Highlights in Genf.

 

Exterieurdesign im Fluss

Das Mazda VISION COUPE besitzt die Grundform eines fließend skizzierten, viertürigen Coupés. Dabei entsprechen die Proportionen dem goldenen Schnitt für ein klassisches Coupé-Design mit weit nach hinten versetzter Kabine. Die Silhouette lässt das Fahrzeug kraftvoll nach vorne streben und verleiht diesem die Optik eines aerodynamisch gezeichneten Boliden.

 

Kraftvoll und geduckt – selbst im Stand wirkt das Coupé extrem dynamisch

 

Vom Mazda Emblem an der Front bis hin zum Emblem am Heck verläuft eine einzelne kraftvolle Achse durch das gesamte Auto. Sie besitzt die Anmutung biegsamen Stahls und bildet das Zentrum des dynamischen Auftritts selbst im Stand.

 

Eine Karosserie als Kunstwerk

Das Konzept des KODO Designs soll die Vitalität des Automobildesigns durch den Einsatz dynamischer Linien verstärken. Entsprechend wird die Schönheit natürlicher Phänomene durch wechselnde Lichtmuster zum Ausdruck gebracht. Der Tanz von Licht und Schatten erzeugt ein filigranes Muster auf der seidig-glänzenden Oberfläche.

 

Die stattliche Motorhaube bietet Raum für Lichtspiele und Glanz auf dem silbernen Lack

 

Die starken Karosserieschultern betonen die kraftvolle Erscheinung, während das elegante Lichtmuster die Karosserie akzentuiert. Das Zusammenspiel von Lichteffekten erweckt das Mazda VISION COUPE praktisch zum Leben.

 

Harmonie des Interieurs – das Konzept des „ma“

Im Interieur des Mazda VISION COUPE herrscht ein Konzept des Raumes vor, das von der traditionellen japanischen Architektur inspiriert ist. Dabei erzeugt der Raum eine Atmosphäre der Leichtigkeit. Zwischen der Instrumententafel, der Türverkleidung und der Mittelkonsole ist bewusst ein Freiraum, durch den die Luft strömen kann.

 

Schönheit und Funktionalität der Reduktion – Kameras fungieren als Spiegel

 

Mazda hat einen transparenten Bildschirm entwickelt, der nur dann als Display fungiert, wenn er benötigt wird.

 

Jinba Ittai – Fahrer und Fahrzeug als Einheit

Zwischen Fahrzeug und Fahrer sollte eine Verbindung bestehen, wie sie auch zwischen Pferd und Reiter herrscht. Dieses Jinba Ittai Konzept ist der Kern des Fahrzeugdesigns bei Mazda. Ausgehend von dieser Vision wird der Abstand zwischen Fahrer und Fahrzeug verringert. Hierdurch sollen Mensch und Maschine mehr verschmelzen und zu einer Einheit verschmelzen.

 

Verschmelzung – wer hier einsteigt, soll Eins werden mit der Maschine

 

Ferner ist das Layout des Cockpits symmetrisch. Da das Lenkrad in der Mitte platziert ist und allem anderen rechts und links davon, ist der Fahrer des Mazda VISION COUPE die zentrale Achse des Fahrzeugs.

 

Das spektakuläre Future Car Mazda VISION COUPE ist zusammen mit dem neuen Kombi Mazda 6 der Publikumsmagnet des Messestands.

Text/ Fotos: NewCarz

 

Schreibe einen Kommentar