Mazda 3 2019 – Mehr Kodo denn je

Mazda 3 2019

Auf der Los Angeles Auto Show 2018 wurde die neue Generation des Mazda 3 2019 vorgestellt.

Mit weiterentwickeltem Kodo-Design und einer Fülle an technischen Neuerungen bestückt, stellen wir den japanischen Kompakten im Bericht vor.

 

Kodo als Maxime

Der neue Mazda 3 2019 ist das erste Modell der Marke, welches die leidenschaftliche Formensprache der beiden Konzeptfahrzeuge Mazda RX-Vision aus dem Jahr 2015 sowie dem Mazda Vision Concept aus dem Jahr 2017 zu weiten Teilen übernommen hat.

 

Mazda 3 2019 Front
Geduckt – Die Haltung des neuen Mazda 3 sieht angriffslustig aus.

 

Damit einher geht die Reduktion der Außenhaut, die vor allem durch ihr Wechselspiel aus Licht und Schatten einen modernen, tiefgründigen Eindruck erweckt. Im direkten Vergleich zum Vorgängermodell zeigt sich eine geducktere Haltung, die vor allem durch das weiter nach hinten versetzte Greenhouse unterstrichen wird.

 

Mazda 3 2019 Seite
Coupé-Stil – Der neue Kompakte trägt den Look eines Kombi-Coupé.

 

Der japanisch Kompakte wird in zwei Karosserievarianten angeboten. Während der Fünftürer echte Shootingbrake-Ambitionen aufweist, zeigt sich die viertürige Version mit dem Namen Fastback als eine moderne, sportliche Kompakt-Limousine.

 

Assistenz und Staumanagement

Das sogenannte Mazda Cruise & Traffic Support System leistet Unterstützung bei Stau und stockendem Verkehr. Es übernimmt Gas, Bremse und Lenkung und – hiervon darf man ausgehen – gewährleistet hierbei einen flüssigen Ablauf.

 

Mazda 3 2019 Heck
Shootingbrake – Das Heck des 3er wirkt nun cleaner.

 

Der sogenannte Front Cross Traffic Alert – kurz FCTA – sorgt bei schwer einsehbaren Kreuzungen mithilfe von seitlich angebrachten Radarsensoren für mehr Sicherheit. Drohende Kollisionen mit dem Querverkehr werden früh gemeldet.

Die Müdigkeitserkennung hat bei Mazda bereits das nächste Level erreicht und so wird der Fahrer auf Wunsch von einer Infrarot-Kamera plus -LED permanent auf drohende Müdigkeit gescannt.

 

Preise und Marktstart

Der neue Mazda 3 2019 startet zunächst mit drei Motoren – einem Selbstzünder und zwei Benzinmotoren. Letztere verfügen zudem über das neue M Hybrid-System.

 

Mazda 3 Fastback 2019
Fastback – So wird die viertürige Limousine des Mazda 3 genannt.

 

Eine weitere Neuheit ist der sogenannte Skyactiv-X Motor. Der zwei Liter große Benziner ist der erste seiner Art mit Kompressionszündung, funktioniert also ähnlich wie ein Dieselaggregat.

Wie bereits angesprochen, wird der neue Mazda 3 2019 in zwei Karosserievarianten angeboten. Sowohl Mazda 3 als auch Mazda 3 Fastback rollen im März 2019 zu den Händlern. Über Preise gibt es bisweilen keine Auskunft.

Text: NewCarz

Fotos: Mazda

1 comments

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise