Mitsubishi Pajero Final Edition – Goodbye Mr. Allroad

Mitsubishi Pajero Final Edition

Wir schreiben das Jahr 1982, als der erste Mitsubishi Pajero das Licht der Welt erblickte.

Knapp ein Jahr später war das potentielle Erfolgsmodell weltweit erhältlich und wurde bereits in der ersten Generation serienmäßig mit zuschaltbarem Allradantrieb ausgerüstet. 

Die seit 2007 gebaute, vierte Generation erhielt im Jahr 2012 ein dezentes Facelift und bilden nun das Ende einer Allrad-Ära des japanischen Autobauers – mit einem limitierten Sondermodell.

 

Eine Legende nimmt Abschied

Mit dem Sondermodell Pajero Final Edition bieten die Japaner dem Kunden ein üppig geschnürtes Ausstattungspaket. Der sowohl als 3- oder 5-Türer erhältliche Geländewagen ist auf insgesamt 1.000 Exemplare limitiert und wird ohne Aufpreis in der Lackfarbe Anden-Weiß ausgeliefert.

Die anderen sechs Farbtöne (Grönland-Weiß Perleffekt, Mineralgrau-Metallic, Piano-Schwarz Perleffekt, Medium-Rot Perleffekt, Terra-Braun Metallic und Sterling-Silber Metallic) schlagen mit jeweils 850 Euro zu Buche.

 

Mitsubishi Pajero Final Edition 3-Türer
Weißer Riese – Der Abschieds-Pajero kommt serienmäßig im schicken Anden-Weiß

 

Alle Sondermodelle sind selbstverständlich mit dem permanenten Allradantrieb Super Select 4WD-II ausgerüstet, welcher dem Fahrer vier verschiedene Antriebsmodi offeriert. Für rauestes Gelände kann das Hinterachsdifferenzial zudem bis zu 100 Prozent gesperrt werden. Während der 3-Türer maximal drei Tonnen ziehen kann, beträgt die maximale Anhängelast beim fünftürigen Pajero 3,5 Tonnen.

 

Mitsubishi Pajero Final Edition mit üppiger Ausstattung

Der Mitsubishi Pajero Final Edition wird als 3- und als 5-Türer angeboten. Bei der dreitürigen Variante wurde der Fokus auf die Verbesserung der Geländegängigkeit gelegt. Der auf der Variante BASIS aufbauende Offroader wartet unter anderem mit 18 Zoll großen Offroad-Felgen samt Anfahrschutz, der „Cooper“ A/T Bereifung und einem Frontbügel in Mattschwarz auf. Dank der Dachreling steigt zudem die maximale Dachlast von 80 auf 100 Kilogramm.

Damit es im Gelände zu keinerlei Problemen kommt, spendiert Mitsubishi seinem limitierten Dreitürer zudem einen Unterbodenschutz inklusive Motorraum- und Hohlraumversiegelung. Für besten Durchblick sorgt die ebenfalls serienmäßige Scheinwerferreinigungsanlage.

Die Insassen kommen derweil in den Genuss der Privacy Verglasung sowie der beheizbaren Vordersitze. Für akustische Untermalung sorgt eine Bluetooth-Audioschnittstelle.

 

Mitsubishi Pajero Final Edition 5-Türer
Piano-Schwarz – Das 5-türige Sondermodell wartet mit luxuriöser Ausstattung auf

 

Interessenten können den Mitsubishi Pajero Final Edition als 3-Türer für 40.990 Euro ab sofort beim Händler erwerben.

Der fünftürige Mitsubishi Pajero Final Edition basiert auf der Ausstattungslinie TOP, sodass immer eine schwarze Lederausstattung, Xenonscheinwerfer samt Scheinwerferreinigungsanlage und das Infotainmentsystem Mitsubishi Multi Communication System an Bord ist.

Ausgeliefert wird der limitierte Komfort-Offroader mit 20 Zoll großen, schwarz-silber lackierten Leichtmetallrädern sowie beleuchteten Einstiegsleisten vorne wie hinten.

Auch wenn beim 5-Türer eher der Reisekomfort im Vordergrund steht, gibt es dennoch – wie auch beim 3-Türer – einen Unterbodenschutz inklusive Motorraum- und Hohlraumversiegelung.

Der Mitsubishi Pajero Final Edition 5-Türer kann ab sofort für 52.990 Euro bestellt werden.

Text: NewCarz / Fotos: Mitsubishi

1 comments

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise