BMW M5 Competition – Schippe nachgelegt

BMW M5 Competition Exterieur

Die neue Performance-Limousine BMW M5 Competition ist eine Symbiose aus einem exklusiven Hochleistungssportler und einer für BMW M Automobile typischen Alltagssouveränität.

Eine gegenüber dem neuen BMW M5 um 19 kW/25 PS auf nun 460 kW/625 PS gesteigerte Motorleistung, ein nochmals direkteres Ansprechverhalten und eine spezifische Fahrwerksabstimmung garantieren für ein vom Rennsport inspiriertes Fahrerlebnis.

Aktuell sind noch keine Informationen zum Preis und zum Verkaufsstart bekannt.

 

Dieser Bolide zieht am neuen BMW M5 vorbei

Für emotionsgeladene Highspeederlebnisse mit dem neuen BMW M5 Competition garantiert die spezifische Leistungscharakteristik seines Aggregats. Das 4,4 Liter große V8-Triebwerk mit M TwinPower Turbo Technologie erzeugt jetzt eine Höchstleistung von 460 kW/625 PS. Diese wird bei einer Motordrehzahl von 6.000 Umdrehungen erreicht.

Das maximale Drehmoment von 750 Newtonmetern steht in einem besonders breiten Drehzahlband zur Verfügung, das von 1.800 bis 5.800 Touren reicht. Damit wird der Drehzahlbereich des BMW M5 Competition um 200 Touren erweitert. Dabei steht das Hochdrehzahlkonzept des Achtzylinders für die Maxime, eine imposante Schubkraft zu erzeugen. Lediglich 3,3 Sekunden benötigt der Performance-Bolide für den Sprint von null auf 100 km/h.

Um drei Zehntelsekunden unterbietet diese Businesslimousine mit Racetrack-Leidenschaft den konventionellen M5 beim Beschleunigen bis zur Tempo-200-Marke. Der BMW M5 Competition prescht in 10,8 Sekunden aus dem Stand zur 200.

 

Optimiertes Ansprech- und Einlenkverhalten

Die Antriebslager des BMW M5 Competition weisen eine veränderte Kennlinie und eine erhöhte Federrate auf. Entsprechend führt eine straffere Anbindung der Antriebseinheit an die Fahrzeugstruktur zu einem nochmals spontaneren Ansprechverhalten des Motors und einer unmittelbaren Übertragung der V8-Power auf den Antriebsstrang.

Außerdem bewirkt die steifere Kennlinie ein wahrnehmbar direkteres und präziseres Einlenken in Kurven.

 

M xDrive – Allrad regelt und der Rest ist Fahrspaß

Mittels eines 8-Gang M Steptronic Getriebes erfolgt die Kraftübertragung des neuen BMW M5 Competition. Mit der Drivelogic-Schaltwippe können drei Modi für effizientes, sportliches oder besonders dynamisches Fahren ausgewählt werden.

 

BMW M5 Competition Exterieur
Driftorgie auf Wunsch – 2WD für ein puristisches Fahrverhalten

 

Das im neuen BMW M5 erstmals präsentierte Allradsystem M xDrive bringt die nochmals maximierte Kraft des BMW M5 Competition sicher auf den Track und die Straßen. Es ermöglicht exakt jenes Plus an Traktion, das für Beschleunigungswerte auf dem Niveau von Supersportwagen erforderlich ist.

 

Ganz in M-Manier – heckbetonter Allrad

Für eine verlustfreie Übertragung der hohen Motorleistung sorgt insbesondere das zentral gesteuerte Zusammenwirken des Allradsystems M xDrive mit dem aktiven M Differenzial. Mit seiner hinterradbetonten Auslegung leistet das M xDrive System einen zusätzlichen Beitrag zur Agilität der Limousine.

Außerdem kann der Fahrer per Tastendruck die Einstellung 2WD mit reinem Hinterradantrieb wählen, die Versierten das extrem puristische Fahrverhalten ohne einschränkende Regelsysteme bietet.

 

Fahrwerksabstimmung des BMW M5 Competition

Die Modifikationen der Fahrwerkstechnik vom BMW M5 Competition gewährleisten auch in hochdynamischen Fahrsituationen ein jederzeit exakt kontrollierbares Handling. Neben einer Fahrzeugtieferlegung umfasst die modellspezifische Fahrwerksabstimmung gezielte Modifikationen in puncto Radaufhängung, Federung und Dämpfung.

Die Erhöhung des Radsturzes an der Vorderachse steigert das Potenzial zur Aufnahme von Seitenkräften bei dynamischer Kurvenfahrt. Eine noch präzisere Radführung an der Hinterachse wird durch die Bestückung der Spurlenker mit Kugelgelenken anstelle von Gummilagern bewirkt. An der Hinterachse wurde auch die Federrate des Stabilisators steifer ausgelegt.

Die Vorderachse des neuen BMW M5 Competition erhielt eine neu konzipierte Lagerung für den Stabilisator. Mit einer im Vergleich zum neuen BMW M5 ebenfalls zehn Prozent steiferen Auslegung der Federung an der Vorder- und an der Hinterachse wird für eine straffere Abstützung gesorgt, die sich auch auf das Ansprechen der Lenkung positiv auswirkt.

Kürzere Zusatzfedern reduzieren zudem die Radlastschwankungen. Den gleichen Effekt hat die eigenständige Abstimmung der Dämpferhydraulik.

Auch im Modus Comfort ist daher die direkte Anbindung des Fahrwerks deutlich spürbar. In der Einstellung Sport wird das für die Testfahrten auf der Nordschleife des Nürburgrings ideale Dämpferkennfeld aktiviert. Der Modus Sport Plus unterstützt extrem dynamisches Fahren auf Grand-Prix-Rennstrecken.

 

Exklusive Serienausstattung

Die Serienausstattung des neuen BMW M5 Competition umfasst eine modellspezifische M Sportabgasanlage mit Endrohrblenden in Schwarzchrom. Diese Ausführung der doppelflutigen und klappengesteuerten Abgasanlage erzeugt eine extrem markante Soundentwicklung.

 

BMW M5 Competition Interieur
Edles Ambiente in Bi-Color

 

Zur nochmaligen Optimierung des Emissionsverhaltens wird der neue BMW M5 Competition zusätzlich mit einem Partikelfilter ausgestattet. Komplettiert wird das Angebot mit exklusiven M Leichtmetallrädern in Bicolor mit Speichen in einem Y-Design. Diese 20 Zoll großen geschmiedeten Räder tragen eine Mischbereifung in den Größen 275/35 R 20 vorn sowie 285/35 R 20 hinten.

Text: Newcarz/ Fotos:BMW M

1 comments

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise