Volvo S60 – Schwedische Limousine im Kompaktformat

Volvo S60 R-Design

Mit dem kürzlich vorgestellten Volvo S60 erweitert der schwedische Autobauer sein Portfolio um ein weiteres, ausgesprochen reizvolles Fahrzeug, welches bereits auf den ersten Blick der Marke zugeordnet werden kann.

 

Fahrerlimousine made by Sweden

Der neue Volvo S60 trägt das gleiche Erbgut wie seine Brüder und Schwestern, was bereits beim Blick auf die markante Front deutlich wird. Thors Hammer begrüßt jeden Betrachter mit dem signifikanten Tagfahrlicht, während ein großer Kühlergrill stolz das Markenlogo trägt. Der Rest der Front hält sich indes zurück, wirkt recht clean, was dem neuen S60 eine sportliche Note verleiht.

 

Volvo S60 Front
Nordische Dominanz – Das Gesicht des neuen S60 wirkt gefällig

 

Betrachtet man den neuesten Volvo von der Seite, so fällt als erstes die kräftige Schulterpartie ins Auge, die mit dem Stufenheck einen eleganten, aber dynamischen Abschluss bildet.

 

Volvo S60 Seite
Die Kompaktlimousine wartet mit einer kräftigen Schulterpartie auf

 

Das Heck der schwedischen Limousine im Kompaktformat erinnert ein wenig an deren großen Bruder, den Volvo S90. Allerdings wird hier eine sehr deutliche Eigenständigkeit präsentiert, welche sich vor allem in den vielen Falzen, Kanten und Sicken zeigt. Dies schürt den Eindruck, dass der S60 einen sportlich ausgeprägten Charakter innehat.

 

Volvo S60 Interieur
Lounge – Das Interieur des S60 ist aus anderen Modellen bekannt und bewährt

 

Im Innenraum geht es derweil sehr vertraut zu. Das Interieur zeugt bereits auf den ersten Blick von höchster Güte und ist vergleichbar mit dem des Volvo V60. Sehr zur Freude einer technikaffinen Klientel gibt es im neuesten Modell von Volvo auch die bekannten Sicherheit- und Assistenzsysteme sowie das legendäre Soundsystem aus dem Hause Bowers & Wilkins.

 

Erster Volvo ohne Diesel

Der Volvo S60 ist das erste Fahrzeug der Schweden, in dem kein Dieselmotor mehr eingesetzt wird. Die Kompaktlimousine wird folglich ausschließlich mit Benzin- und Hybridantrieben erhältlich sein.

 

Volvo S60 Heck
Eigenständig – Das Heck des Schweden wirkt äußerst dynamisch

 

Zum Marktstart stehen zunächst die beiden Vierzylinder-Benziner T5 und T6 zur Wahl. Der Volvo S60 T5 generiert eine Leistung von 250 PS, der T6 – den es ausschließlich in Kombination mit Allradantrieb gibt – bringt derweil 310 PS auf die Straße.

 

Volvo S60 Seitenansicht
No more Diesel – Den neuen S60 gibt es ausschließlich mit Benzin- und Hybridantrieb

 

Hierauf folgt der Volvo S60 T6 Twin Engine, welcher mit 340 Pferdestärken einen leistungsstarken Einstieg in die Hybridwelt von Volvo ermöglicht. Darüber rangiert der bereits aus anderen Modellen bekannte T8 Twin Engine mit 390 PS, welchen wir im Volvo V90 bereits einem Test unterziehen konnten. Beide Hybridantriebe werden ausschließlich als Allradler angeboten und tragen daher den Namenszusatz AWD.

 

Auf Wunsch mit Polestar-Boost

Wem die serienmäßigen Leistungswerte des neuen Volvo S60 nicht ausreichen, der darf sich über die Option einer Polestar Leistungsoptimierung freuen. Zunächst wird die Leistungssteigerung nur für den Hybrid T8 angeboten, dessen Systemleistung um 15 auf 405 PS ansteigt.

Text: NewCarz

Fotos: Volvo

1 comments

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise