Audi Q3 – Das sportliche Familien-SUV

Audi Q3 - Das sportliche Familien-SUV

Im Herbst 2018 geht das Erfolgsmodell Audi Q3 in die zweite Generation und präsentiert sich als Familien SUV mit großen Allround-Talenten.

Selbstbewusst, variabel und komfortabel, so lässt sich der neue Audi Q3 am ehesten beschreiben. Er verfügt nicht nur über ein digitales Cockpit sowie ein großes MMI touch-Display, sondern ist auch noch dank zahlreicher Infotainment-Lösungen aus der Oberklasse perfekt mit seiner Umwelt vernetzt.

Das Exterieurdesign des neuen Audi Q3

Dank der Singleframe-Front im Oktagon-Design und großen seitlichen Lufteinlässen wirkt der Audi Q3 nun noch sportlicher als sein Vorgänger. Die Scheinwerfer mit LED-Technologie, die in drei Ausführungen erhältlich sind, laufen nach innen keilförmig zu. An der Spitze des Angebots stehen die Matrix-LED-Scheinwerfer, deren adaptives Fernlicht die Straße intelligent ausleuchtet.

Ein besonderes Highlight in der Seitenansicht bildet die symmetrische Leuchten-Grafik von Scheinwerfern und Rückleuchten, die durch die Schulterlinie verbunden werden, und so für einen athletischen Gesamteindruck sorgt.

 

Seitenansicht des Audi Q3
Der Audi Q3 präsentiert sich sportlich und maskulin zugleich.

 

Die Konturen zitieren die quattro-Genetik von Audi und lassen das SUV noch breiter wirken. Durch die farbig abgesetzten Radlaufblenden wird zudem der besondere Offroad-Look betont.

Außerdem können Kunden ihren Audi Q3 unter anderen mit einer Kontrastlackierung für die Anbauteile im unteren Bereich der Karosserie individualisieren. Insgesamt stehen elf Lackfarben zur Auswahl.

Das fahrerorientierte Interieur

Der Innenraum führt den sportlichen Charakter des neuen Audi Q3 fort. Die Instrumententafel ist zweistufig gestaltet: Im oberen Teil sind die Luftausströmer integriert und im unteren die große achteckige Fläche in Black Panel-Optik. Das zentrale Element des neuen Bedienkonzepts ist das MMI touch-Display.

 

Interieur des Audi Q3
Das zentrale Bedienelement im Audi Q3 ist das MMI touch-Display.

 

Bei den Farben und Materialien hat Audi ebenfalls ein neues Konzept entwickelt. Kunden können zwischen drei Varianten wählen: der Basisversion, der Audi design selection und dem S line Interieurpaket. Letztgenannte Pakete enthalten Sportsitze, die auf Wunsch mit einer Kombination aus Leder beziehungsweise Kunstleder und Alcantara bezogen sind. Eine völlig neue Option sind die Alcantara-Flächen an der Instrumententafel und an den Armauflagen der Türen. Sie sind in drei Farben erhältlich, darunter auch ein kräftiges Orange.

Raumwunder mit Spitzentechnik

Ein wahres Highlight des Audi Q3 ist die serienmäßig hochvariable Raumaufteilung: So lässt sich die Rückbank um 150 Millimeter längs verschieben. Ihre dreifach geteilten Lehnen im Verhältnis 40:20:40 sind in sieben Stufen neigungsverstellbar. Je nach Position von Rückbank und Lehnen bietet der Gepäckraum 530 beziehungsweise 675 Liter Gesamtvolumen. Mit umgeklappten Lehnen sind es sogar bis zu 1.525 Liter.

 

Heckansicht des Audi Q3
Wahres Raumwunder: Der Audi Q3 besitzt ein Ladevolumen von bis zu 1.525 Litern.

 

Für eine leichte Bedienbarkeit des Infotainment-Angebots sowie der Navigation sorgt das Multifunktionslenkrad, mit dem sich ein digitales Kombiinstrument bedienen lässt. Dieses verfügt bereits bei der Serienausstattung MMI Radio über eine Bildschirmdiagonale von 10,25 Zoll.

Für die Sicherheit sorgen im neuen Audi Q3 eine ganze Reihe von Assistenzsystemen. Das Highlight ist jedoch der Adaptive Fahrassistent, der optional in Kombination mit S tronic erhältlich ist. Dieser integriert die Funktionen des adaptiven Geschwindigkeitsassistenten, des Stauassistenten und des Spurführungsassistenten. Damit unterstützt er den Fahrer bei der Längs- und Querführung, was speziell auf Langstrecken einen deutlichen Komfortgewinn darstellt. Der Fahrassistent wird zudem durch eine Spurwechselwarnung sowie das standardmäßige Sicherheitssystem Audi pre sense front ergänzt.

Antrieb und Fahrwerk

Zum Verkaufsstart im Herbst 2018 stehen für den Audi Q3 vier Motorisierungen zur Auswahl: Drei Benziner sowie ein Diesel in Kombination mit Front- oder quattro-Antrieb – allesamt als Vierzylinder-Direkteinspritzer mit Turboaufladung. Ihre Leistungsspanne reicht dabei von 110 kW (150 PS) bis 169 kW (230 PS).

Die Kraftübertragung übernimmt ein Sechsgang-Handschalter oder alternativ eine schnell schaltende Siebengang S tronic. Der permanente Allradantrieb sorgt abseits befestigter Straßen für Fahrspaß mit optimaler Traktion bei stets souveräner Stabilität. Das Fahrwerk bleibt dem sportlichen Charakter seines Vorgängers treu, allerdings betont der neue Audi Q3 durch den um 77 Millimetern gestreckten, längeren Radstand auch deutlich stärker den Fahrkomfort.

Zudem kann der Fahrer auf Wunsch die Charakteristik seines Audi Q3 je nach Fahrsituation, Straßenzustand oder persönlichen Bedürfnissen über das Fahrdynamiksystem Audi drive select in sechs unterschiedlichen Profilen variieren. Das System beeinflusst neben Gasannahme, Lenkung und Schaltcharakteristik der S tronic auch das optionale Fahrwerk mit Dämpferregelung.

Text: NewCarz/ Fotos: Audi

1 comments

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise