Fiat 500X – Umfassendes Update für den Bestseller

Neuauflage des Fiat 500X

Der Fiat 500X rangiert seit 2016 stets unter den Top-5-Fahrzeugen in seinem Segment. Nun hat der Bestseller ein umfassendes Update erhalten.

Die zweite Modellvariante des Fiat 500X startet mit einem im Vergleich zum Vorgänger modernisiertem Design, LED-Tagfahrlicht und Hauptscheinwerfern mit LED-Technologie in das Modelljahr 2019. Auch der Innenraum erhält dabei ein umfangreiches Update.

Eigens für den Fiat 500X wurden neue Drei- und Vierzylinder-Turbobenziner mit Partikelfiltern entwickelt, die die Emissionsnorm Euro 6d-Temp erfüllen.

 

LED-Technologie des neuen Fiat 500X

Im Mittelpunkt des Exterieurs stehen die neuen, serienmäßigen LED-Tagfahrleuchten. Die in Zusammenarbeit mit Magneti Marelli entwickelten LED-Hauptscheinwerfer sind auf Wunsch ebenfalls erhältlich.

 

Frontansicht des Fiat 500X
Die neue LED-Technologie fügt sich nahtlos in die für Fiat typische Frontpartie ein.

 

Diese sind im Vergleich zu Xenon-Leuchten rund 20 Prozent heller und verbrauchen dabei lediglich etwa ein Fünftel der Energie herkömmlicher Halogen-Lampen.

 

Heckansicht des Fiat 500X
Auch von hinten ist die Neuauflage des Bestsellers ein echter Hingucker.

 

Auch in der Rückansicht ist der neue Fiat 500X dank seiner LED-Rückleuchten unverwechselbar.

 

Komfortables Interieur

Der auf Komfort ausgelegte neue Innenraum des Fiat 500X überzeugt durch hochwertige Materialien, eine erstklassige Verarbeitung sowie einer Vielzahl an Staufächern und Ablagemöglichkeiten. Die Kombination von Sitzbezügen, Verkleidungen und Farben ermöglicht insgesamt sieben unterschiedliche Gestaltungsvarianten. Das mit Techno-Leder bezogene Lenkrad ist unter anderem mit Bedienelementen für die Audioanlage ausgestattet.

 

Interieur des Fiat 500X
Erstklassig verarbeitete Materialien und übersichtliche Bedienelemente im neuen Fiat 500X.

 

Auch die zentralen Instrumente wurden neu gestaltet: Der analoge Tacho und Drehzahlmesser umrahmen ein 3,5 Zoll großes, konfigurierbares TFT-Display. Die Konnektivität sichert unterdessen das Entertainmentsystem Uconnect 7“ HD Live, welches über einen sieben Zoll großen Touchscreen gesteuert werden kann. Dieses ermöglicht die Verwendung von Apple Car Play sowie Android Auto.

 

Motorisierung

Die Drei- und Vierzylinder-Turbobenziner stammen aus der neuen Baureihe „Firefly“. Während die Leistungswerte des Dreizylinders mit Sechsgang-Handschaltgetriebe bei 120 PS und 190 Newtonmeter liegen, ruft der Vierzylinder mit Doppelkupplungsgetriebe eine Leistung von 150 PS bei 270 Newtonmetern ab.

Insgesamt stehen zudem auch drei Turbodiesel-Varianten zur Verfügung: Der Fiat 500X 1.3 MultiJet bietet eine Leistung von 95 PS und ein maximales Drehmoment von 200 Newtonmetern. Sein größerer Bruder, der 1.6 MultiJet, offeriert hingegen 120 PS sowie ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern. Der Fiat 500X 2.0 MultiJet kann 150 PS sowie 350 Newtonmeter maximales Drehmoment abrufen.

 

Modellvarianten und Marktstart

Der neue Fiat 500X wird künftig in den Modellvarianten Urban, City Cross und Cross zur Wahl stehen. Das äußere Kennzeichen der Lifestyle-betonten Urban-Version ist vor allem das geänderte Design der Stoßfänger. Einen deutlich abenteueraffinen Charakter, der durch die neugestalteten Unterfahrschutze unterstrichen wird, weisen die Modellvarianten City Cross und Cross auf.

 

Modellfamilie des Fiat 500X
Der Fiat 500X wird als Urban, City Cross und Cross erhältlich sein.

 

Gemeinsam haben alle drei Varianten unter anderem die serienmäßige Verkehrszeichenerkennung, die automatische Geschwindigkeitsregelanlage sowie den Spurhalteassistenten. Marktstart ist Mitte September zu Startpreisen ab 17.490 Euro.

Text: NewCarz / Fotos: Fiat

1 comments

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise