Corvette C8 – Die neue kommt mit Mittelmotor

Die Gerüchte um eine neue Corvette-Generation nehmen allmählich Gestalt an. Die Corvette C8 absolvierte ihre ersten Fahrten bereits im September dieses Jahres.

Besonders das Gerücht um einen möglichen Mittelmotor in der Corvette C8 scheint nun Realität und versetzt die Fans des US-Sportwagens in Ektase. Denn die Corvette Stingray machte bereits mit ihrer unglaublichen Längs- und Querdynamik von sich reden – und das mit einem Frontmotor. NewCarz zeigt, was bereits bekannt ist.

 

Bilder und Preise zur neuen Corvette-Generation

Seit einiger Zeit machen Bilder eines nur noch dezent getarnten Erlkönigs, der auf dem Nürburgring bei seinen Testfahrten gesichtet wurde, die Runde im Netz. Dabei zeigt sich der Prototyp deutlich von der Corvette C7 unterscheidend. Auf diesen Bildern wirkt die Front besonders schmal und wird von schmalen Scheinwerfern geziert.

Die Fahrgastzelle rückt unterdessen deutlich näher nach vorne. Unter einer Glasscheibe lässt sich der Mittelmotor erkennen. An den Seiten deuten die großen Öffnungen bereits an, dass der starke V8-Mittelmotor ordentlich Frischluft benötigt. Das Exterieur wird durch den markanten Diffusor mit gleich doppelt geführten Endrohren am Heck abgerundet.

Offizielle Bilder, auf denen all diese Details auch klar erkennbar sind, folgen noch zu gegebener Zeit.

 

V8-Motor auch in der Corvette C8

Angetrieben werden soll die C8 durch einen neuen GM-6,2-Liter-V8-Kompressormotor mit zwei obenliegenden Nockenwellen. Auch sollen in der neuen Generation der Corvette eine variable Ventilsteuerung sowie eine Direkteinspritzung ihren Einsatz bekommen.

 

Corvette C7 Engine
Bald schon Geschichte – Ein Frontmotor gibt es in der C8 nicht mehr.

 

Geschätzte Leistung: rund 700 PS. Aber auch andere Motorisierungen sind in der Diskussion, wie etwa ein 4,2-Liter-V8 oder eine 5,5-Liter Version. In Kombination mit einer Biturboaufladung sowie 32 Ventilen soll die Leistung sogar bis zu 860 PS betragen.

 

Corvette C7 Kofferraum
Stattdessen wird sich der Motor der C8 ungefähr hinter den Rückenlehnen befinden.

 

 

E-Motorisierung und Namensgebung

Gerüchten zur Folge könnte die Chevrolet Corvette C8 sogar mit einer E-Motorisierung verfügbar sein. Diese soll für die Vorderachse vorgesehen sein und die C8 so zu einem Allradler machen. Zumindest der Name scheint schon bekannt zu sein: E-Ray.

Anderen Gerüchten zur Folge habe sich General Motors jedoch in einigen Ländern bereits den Namen Zora patentieren lassen. Der Name geht auf den Chef-Ingenieur der ersten Corvette – Zora Arkus-Duntov – zurück. Der Belgier war Mitte der 1960er Federführend für das Concept-Car XP-819, dessen Designelemente sich in der Sting-Ray wiederfinden, die über einen V8-Heck-Motor verfügte.

 

Das Preisgerücht und die Schonzeit für die C7

Die neueste Geschmacksprobe aus der Gerüchteküche ist der angebliche Preis für die neue Corvette C8. Diese soll stattliche 170.000 US-Dollar kosten – dies entspricht etwa 150.000 Euro und liegt damit deutlich über der aktuellen Corvette Z06.

Ebenso sickerte durch, dass die aktuelle Corvette C7 bis 2021 parallel weiter gebaut werden soll. Die neue C8 soll im nächsten Jahr die Marktreife erlangen.

Text / Fotos: NewCarz

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise