Jeep Renegade – Der kleinste Spross der Familie

Jeep Renegade - Frontansicht

Der Jeep Renegade ist in Europa der Bestseller der Marke und wird dennoch aufgrund seiner Größe häufig unterschätzt. Im Modelljahr 2019 erhält der kleinste im Bunde nun einige Neuerungen.

Ausschließlich außerhalb Amerikas produziert, trägt auch der Jeep Renegade das ikonische Markengesicht „Seven Slot“. Der siebenfach geteilte Kühlergrill betont dabei seine Verwandtschaft mit dem Wrangler und dem Grand Cherokee. Die neu gestaltete Front mit den ebenfalls neuen LED-Scheinwerfern verkürzt rein optisch den Abstand zur Verwandtschaft noch weiter. Wesentliche Neuerungen sind vor allem die neue Motorenpalette sowie die Antriebskomponenten.

 

Interieur des Mini-SUV

Das Interieur des Jeep Renegade zeichnet sich vor allem durch sein hoch auflösendes Display des Bordcomputers sowie des Uconnect-Infotainmentsystems der vierten Generation aus.

 

Jeep Renegade - Interieur
Das Interieur des Jeep Renegade ist über dem des Fiat 500X angesiedelt.

 

Das Kofferraumvolumen umfasst 351 Liter und kann auf maximal 1.300 Liter erweitert werden. Auf diese Weise bietet er genug Raum für Outdoor-Equipment.

 

Motorisierung des Jeep Renegade

Den Einstieg bildet der 1,0-Liter-Dreizylinder Benzinmotor mit einer Leistung von 120 PS und 190 Newtonmetern Drehmoment. Der leistungsstärkere 1,3-Liter-Vierzylinder leistet wahlweise 150 PS oder 180 PS und kann bis zu 270 Newtonmeter generieren.

 

Jeep Renegade - Seven Slot
Das Markengesicht Seven Slot ziert auch den kleinsten Spross der Familie.

 

Die Dieselaggregate verfügen über Leistungsstufen mit 120 PS, 140 PS oder 170 PS und ermöglichen Drehmomente von 320 bis zu 350 Newtonmetern.

 

Zahlreiche Antriebskomponenten

Das umfangreiche Motorenspektrum des Jeep Renegade ergänzt Fiat-Chrysler zusätzlich mit einer großen Auswahl an Antriebskomponenten. So ist der kleinere Jeep für den urbanen Betrieb als reiner Fronttriebler erhältlich. Das 4×4-System gibt es hingegen in drei verschiedenen Ausführungen mit dem Select-Terrain-Schalter und vier verschiedenen Ausstattungsstufen.

 

Jeep Renegade - Seitenansicht
Das breite Motorenspektrum wird durch umfangreiche Antriebskomponenten flankiert.

 

Außerdem steht eine Sechs-Gang-Handschaltung sowie alternativ ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe zur Verfügung. Ein besonderes Highlight in dieser Klasse ist zudem die 9-Stufen-Automatik.

Der Einstiegspreis für den Jeep Renegade liegt bei 20.700 Euro. Das Topmodelle Trailhawk ist hingegen ab 35.700 Euro erhältlich.

Text: NewCarz / Fotos: Fiat-Chrysler

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise