BMW M50i – Mehr V8-Power im X5 und X7

BMW M50i

Im Rahmen der Modellbezeichnung BMW M50i erhalten die beiden Top-SUVs des Münchner Automobilherstellers X5 und X7 einen extrem performanten Antrieb.

Dabei handelt es sich um einen aufgeladenen 4.4-Liter V8, der in vielen Details überarbeitet wurde und so 530 PS sowie 750 Newtonmeter maximales Drehoment zur Verfügung stellt.

 

Maximale Leistungswerte durch Optimierung

Der Motor erhielt im Rahmen der Überarbeitung  größere Turbolader, ein neues Kurbelgehäuse, neue Kolben inklusive Laufbuchsen, eine neue Kurbelwelle sowie einen modifizierten Zylinderkopf. So gesehen handelt es sich faktisch um einen neuen Motor. Der Einspritzdruck beträgt nun bis zu 350 bar, abhängig auch von den Regularien der Valvetronic und der Doppel-VANOS der neuesten Generation.

Das Ergebnis ist ein breites Drehzahlband, in dem das maximale Drehmoment zur Verfügung steht. Von 1.800 bis 4.600 Touren liegen die bärenstarken 750 Newtonmeter an und katapultieren die BMW M50i als X5 in 4,3 und den X7 in 4,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h.

 

BMW X5 M50i
Als M50i erhält die X5-Baureihe ihre neue Topmotorisierung.

 

Die Kraftverteilung übernimmt immer eine 8-Stufen-Automatik Steptronic sowie das Allradsystem xDrive. Durch eine besonders dynamische Schaltcharakteristik besteht auch die Möglichkeit, die einzelnen Gänge manuell per Schaltwippen am Lenkrad zu wählen. Auch eine Launch Control beinhaltet die Getriebeautomatik.

Akustisch untermalt wird die exorbitante Leistungsentwicklung durch eine serienmäßige M Sportabgasanlage, die je nach gewähltem Fahrmodus, den typischen V8-Sound mehr oder weniger unterstreichen kann.

 

Sportfahrwerke für jedes X Modell mit M

Der BMW X5 M50i besitzt serienmäßig das adaptive M Fahrwerk, der BMW X7 M50i erhält die Adaptive Zweiachs-Luftfederung, welche gegen Aufpreis auch im X5 M50i erhältlich ist. Diese verändert je nach Fahrprogramm die Fahrzeughöhe um insgesamt 60 Millimeter – 20 Millimeter tiefer im Sport-Fahrmodus und in zwei Stufen, bis zu 40 Millimeter mit den Offroad-Programmen.

 

Designmerkmale eines BMW M50i

Deutlich auffallend sind die beiden besonders großzügig gestalteten Lufteinlässe in der Frontschürze, die den beiden M-Modellen vorbehalten bleiben. Darüber hinaus wurde auch die Heckschürze modifiziert sowie neue Seitenschweller eingesetzt. Die beiden X-Modelle stehen auf speziellen M Leichtmetallfelgen im 21-Zoll-Format mit Mischbereifung. Gegen Aufpreis gibt es auch 22-Zoll-Räder – ebenfalls mischbereift.

 

BMW X7 M50i
Auch den BMW X7 M50i lassen diverse Erkennungsmerkmale optisch zuordnen.

 

Optisch nicht weniger auffallend ist die M Sportbremsanlage mit ihren blau lackierten Bremssätteln ringsum. Exklusiv für die BMW M50i Modelle werden diverse Designelemente in der Farbe Ceriumgrau ausgeführt.

Der Innenraum begrüßt die Insassen bereits beim Einstieg mit beleuchteten M50i Schwellerleisten und neben dem M Lederlenkrad trägt auch der Wahlhebelknauf das M Logo. Die Lederausstattung „Vernasca“ mit gesteppten Kontrastnähten ist in beiden Modellen Serie .

 

Preise und Verfügbarkeit

Gebaut werden die beiden BMW M50i Modelle in Spartanburg in den USA. Die Produktion startet im August 2019, die Auslieferung beginnt für den US-amerikanischen Markt im Herbst. Die Preise wurden bislang nur für den amerikanischen Markt bekanntgegeben, für Deutschland gibt es noch keine Informationen.

In den USA kostet der BMW X5 M50i umgerechnet 73.500 Euro, der BMW X7 M50i startet bei 89.200 Euro. Erfahrungsgemäß werden die Modelle auf dem europäischen Markt etwas teurer angeboten als in den USA.

Text: NewCarz / Fotos: BMW

 

1 comments

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise