Bentley Mulsanne EWB – Everlasting Luxury

Es gibt sie wohl, diese staatstragenden Limousinen mit ihrer begeisternden, grazilen Art und dieser superioren Note – eines dieser Fahrzeuge trägt den Namen Bentley Mulsanne EWB.

Der Namenszusatz bedeutet „Extended Wheel Base“, sodass die ohnehin schon üppig dimensionierte High-End-Limousine nun sage und schreibe 5,83 Meter in der Länge misst, was wiederum ausschließlich dem Fond zugute kommt.

Die Geschichte des Mulsanne geht zurück bis ins Jahr 2010, als der Mulsanne die offizielle Nachfolge des Bentley Arnage antrat. Große Fußstapfen möchte man meinen.

Wir baten das royale Fahrzeug in der aufregenden Farbkombination Pale Velvet over Black Velvet zum Test. Fahrbericht.

 

Exterieur – Majestätisches Antlitz

Wirft man einen Blick auf die dominante Front des Bentley Mulsanne EWB, so sollte man erst einmal einen Moment innehalten, um die Fülle an Details ganzheitlich erfassen zu können.

 

Bentley Mulsanne EWB Kühlergrill
Massiv gearbeitet – Der Kühlergrill des Mulsanne aus massivem Metall.

 

Der mächtige, senkrecht stehende Kühlergrill dominiert die Front der luxuriösen Limousine, während die ebenfalls üppigen, gerahmten Lufteinlässe recht und links bei genauerem Hinschauen das Marken-B abbilden. Die markanten Scheinwerfer samt prägnanter LED-Tagfahrlichtsignatur fügen sich in Ihrer Größe und Form angenehm in das Gesicht ein und tragen im Inneren den Bentley-Schriftzug.

 

Bentley Mulsanne EWB Scheinwerfer
Dezent integriert – Der Bentley-Schriftzug in den Scheinwerfern.

 

Das Flying B auf der Motorhaube zeugt dabei ebenfalls von subtiler, aber omnipräsenter Noblesse, genau wie die mächtige Motorhaube als solches. Von innen betrachtet, scheint diese schier endlos zu sein, was den einen oder anderen vielleicht stören könnte, für viele aber den wahren automobilen Luxus verkörpert.

 

Bentley Mulsanne EWB Flying B
Straight ahead – Das geflügelte B als Kühlerfigur des großen Mulsanne.

 

Die Seitenansicht der britischen Luxuslimousine versprüht aus jedem der insgesamt 583 Zentimeter den Charme einer britischen Luxuslimousine – ohne wenn und aber. Staatstragend und erhaben wirken die Proportionen mit gestreckter Motorhaube und kurzen vorderen Türen, um gleich darauf den Blick auf die opulenten Hecktüren zu lenken und das Antlitz im klassischen Stufenheck auslaufen zu lassen.

 

Bentley Mulsanne EWB Heck
Two-Tone Lack – Die klassische Silhouette einer Limousine bricht nicht mit Konventionen.

 

Um aufzufallen, braucht es hier keinerlei weitere Zusätze, das Establishment weiß um die Gunst eines Bentley und liebt dessen Noblesse insbesondere aufgrund der kleinen Details, die dem Betrachter erst bei genauerem Hinschauen offeriert werden. So sind es die im Vorderwagen seitlich integrierten Luftschlitze in Form eines Flying-B oder das avantgardistisch gezeichnete Blechkleid, welches wie ein Maßanzug aus der Savile Row wirkt.

 

Bentley Mulsanne EWB Luftauslass
Majestätisch integriert – Die Chrom-Luftauslässe im B-Design.

 

Ganz zu schweigen von dem genussvollen Chrom-Framing, welches eine herrliche Ergänzung zu den edlen Türgriffen bildet und mit den polierten 21-Zoll-Rädern bestens harmoniert.

 

Bentley Mulsanne EWB Türgriff
Geriffelt – Der verchromte Türgriff ist aus haptischen Gründen innen geriffelt.

 

Bei der Heckansicht zeigt sich der Bentley Mulsanne EWB noch am ehesten von seiner ruhigen, weniger opulenten Art. Grazienartig und schmal, dynamisch und doch klassisch zeigt die Heckansicht des noblen Briten viel Understatement. Schmale, ovale Endrohre ordnen sich dem Gesamtkonzept unter, während die Heckklappe dank der Two-Tone Lackierung in einem hellen Violett erstrahlt.

 

Bentley Mulsanne EWB Heckleuchte
Unverkennbar – Die Lichtsignatur verrät bei Nacht den englischen Hersteller.

 

Nicht minder zurückhaltend, aber typisch Bentley trägt die Signatur der Rückleuchten das große „B“.

 

Interieur – Königliche Lounge

Im Inneren des Bentley Mulsanne EWB geht es erwartungsgemäß nobel-gediegen zu. Der Arbeitsplatz des Fahrers wirkt auf den ersten Blick aufgeräumt und übersichtlich, dennoch darf man sich gerne ein paar Minuten mit den vielen Tasten und Schalter vertraut machen. Bentley setzt im Mulsanne viel auf klassische Werte und analoge Instrumente. So verwundert es wenig, dass die Bedieneinheit für die Klimaautomatik sowie für das Entertainment nicht via Touchscreen erfolgen.

 

Bentley Mulsanne EWB Innenraum vorne
Luxuriöser Arbeitsplatz – Auch Fahrer und Beifahrer mangelt es an nichts.

 

Die Tachoeinheit besteht folglich aus einem analogen Drehzahlmesser und einem ebenso analogen Tacho, beide mit entgegengesetzt laufenden Skalen. In der Mitte befindet sich ein vollfarbiges Informationsdisplay, auf welchem sich der Fahrer unterschiedliche Fahrzeuginformationen in übersichtlicher Manier anzeigen lassen kann.

 

Bentley Mulsanne EWB Tacho
Analog – Die beiden Rundinstrumente wurden im Mulsanne um ein Info-Display ergänzt.

 

Besonders hervorzuheben ist die noble Ausstattung in Wallnusswurzelholz, welches an jeder denkbaren Stelle durch beste Verarbeitung glänzt. Unter dem 8-Zoll-Touchscreen wurden zudem drei analoge Rundinstrumente integriert, welche den Tankstand, die Uhrzeit und die Kühlwassertemperatur anzeigen.

 

Bentley Mulsanne EWB Ablagen
Fein ausgekleidet – Selbst das kleine Fach in der Mittelkonsole ist innen beledert.

 

Abgesehen davon erwies sich das gesamte Interieur als ein Paradies für Haptiker. Der großflächige Einsatz von bestem Leder macht im Mulsanne auch keinen Halt vor den Sonnenblenden, deren Schminkspiegel sogar über einen kleinen Metallschieber verfügt.

 

Bentley Mulsanne EWB Sonnenblende
Metall trifft Leder – Die Sonnenblenden sind mit feinem Nappa bezogen.

 

Auch der gesamte Dachhimmel ist mit perforiertem cremefarbenen Leder bezogen und weist eine besonders feine Textur auf. Das Lenkrad ist ebenfalls eine haptische Wonne und wird noch immer in Handarbeit im englischen Crewe hergestellt.

 

Bentley Mulsanne EWB Dachhimmel
Tadellos – Die Verarbeitung lässt nirgendwo einen Grund für Kritik zu.

 

Widmen wir uns nun dem eigentlichen Bereich, welcher den Extended Wheel Base auszeichnet – dem Fond. Hier regiert der fast schon dekadente Luxus, welcher in der Langversion besonders adäquat zur Geltung kommt.

 

Bentley Mulsanne EWB Fond
Executive Lounge – Hier herrschen majestätisches Flair, moderne Technik und extrem viel Platz.

 

Die beiden Einzelsitze im Fond ähneln loungeartigem Gestühl im Highend-Sektor. Sie verfügen über eine Heizung, eine Belüftung und verschiedene Massageprogramme, die wir ausgiebig getestet und für sehr gut befunden haben. Im Übrigen warten auch die hinteren Sitze mit gestickten Bentley Logos in den Lehnen auf, dem Komfort zuträglich sind außerdem Kissen an den Kopfstützen.

 

Bentley Mulsanne EWB Kissen
Gestickt – Über dem Bentley-Logo lädt ein gemütliches Alcantara-Kopfkissen zum Ruhen ein.

 

Darüber hinaus kommen beide Fondgäste in den Genuss einer persönlichen Klimazone, eine Beinauflage gibt es für beide Sitze ebenfalls. Auf Wunsch lässt sich der hintere rechte Platz zu einer Liege umfunktionieren und erlaubt dem Fahrgast so eine angenehme Ruheposition. Um diese auch diskret genießen zu können, sorgen schwere Samtvorhänge und ein Sonnenschutz für das Glasdach für eine standesgemäße Abschottung.

 

Bentley Mulsanne EWB Vorhang
Schwerer Samt – Zum Schutz der Privatsphäre lässt sich der Fond mit Vorhängen verdunkeln.

 

Ist etwas Entertainment gewünscht, so fahren aus den vorderen Sitzen Bildschirme heraus, auf denen beispielsweise ferngesehen werden oder Filme von anderen Quellen wiedergegeben werden können. Darüber hinaus sind diese herausnehm- und als Android Tablet nutzbar, was dem Kunden beispielsweise erlaubt, hierauf eine Präsentation zu zeigen. Bislang ist dies ein Novum und dürfte besonders für Geschäftsleute ein Grund zur Freude sein.

 

Bentley Mulsanne EWB Fondkonsole
Klimaeinheit – Über dieses Board werden alle Klima- und Sitzkomfortfunktionen gesteuert.

 

Apropos Entertainment: Auf Wunsch lässt sich der ohnehin schon geringe Lautstärkepegel im Innenraum durch die kabellosen Kopfhörer auf Null reduzieren, wenn beispielsweise die Lieblingsmusik in privater Atmosphäre genossen wird.

 

Bentley Mulsanne EWB Kopfhörer
Ruhezone – Für maximale Ruhe warten kabellose Kopfhörer auf die Fondgäste.

 

Um beim Thema Genuss zu bleiben: Auf Wunsch wird der Bentley Mulsanne EWB mit einer integrierten und beleuchteten Bar zwischen den Sitzplätzen ausgestattet. In diese passen zwei Flaschen sowie zwei weitere Gläser.

 

Bentley Mulsanne EWB Mulliner Bar
Lounge Bar – Eine integrierte Bar offeriert den Passagieren stilgerecht Getränke.

 

Wer im Fond lieber arbeiten möchte, dem stehen elegante und auf das Interieur abgestimmte Klapptische zur Verfügung. In unserem Falle sind diese in Walnusswurzelholz ausgeführt.

 

Bentley Mulsanne EWB hintere Tür
Extended doors – Die hinteren Türen sind eines der Erkennungszeichen des EWB.

 

Der Gepäckraum fasst 443 Liter, was für die Kundenbedürfnisse ausreichen dürfte. Doch auch hier zeigt sich der Bentley höchst exklusiv: Warndreieck und Verbandskasten sind in edlen, beigen Nappaleder-Taschen verstaut und das gesamte Gepäckabteil ist mit weichem Teppich ausgelegt.

 

Bentley Mulsanne EWB Kofferraum
Gepäckabteil – Im Mulsanne reist das Gepäck fast genauso edel wie die Passagiere.

 

Darüber hinaus warten zwei galant platzierte Regenschirme auf ihren Einsatz bei typisch britischem Wetter.

 

Motor & Fahreigenschaften – Royales Gleiten

Den Vortrieb generiert im Bentley Mulsanne EWB erwartungsgemäß nicht irgendein Aggregat, sondern ein in die Moderne übertragener Achtzylinder mit 6,75 Litern Hubraum. Sie haben richtig gelesen, unter anderem aus Heritagegründen verzichtet Bentley hier auf den Einsatz des 6,0-W12 und bestückt die Luxuslimousine mit dem prestigeträchtigen, in die Neuzeit adaptierten V8. Dieser wird im Übrigen im englischen Crewe von Hand gebaut, in unserem Falle von Steve Brown.

 

Bentley Mulsanne EWB Motor
6,75 Liter – Der Achtzylinder-Motor ist eine Legende aus dem Hause Bentley

 

Nach dem ersten Starten vernehmen die Passagiere nicht mehr als Säuseln. Ein kurzes Aufbrüllen des Motors? Fehlanzeige. Gediegen und mit akustischem Understatement ausgerüstet, schleicht die fast sechs Meter lange Limousine durch die Häuserschluchten der Großstadt und vermittelt bereits auf den ersten Metern ein unglaublich erhabenes Gefühl. In puncto Wendigkeit wäre eine mitlenkende Hinterachse wünschenswert, was sein Hauptkonkurrent — der Rolls-Royce Phantom EWB — mitbringt. Dennoch manifestiert sich schnell der Eindruck, dass der Chauffeur keinerlei Probleme mit der britischen Nobelkarosse haben dürfte.

 

Bentley Mulsanne EWB Seite
Staatstragend – Trotz fehlender Hinterachslenkung lässt sich die Limousine gut rangieren.

 

Große Spiegel und eine Rückfahrkamera unterstützen den Fahrer recht gut und mit ein wenig Übung lässt es sich auch elegant einparken. Ohnehin präferiert der Bentley Mulsanne EWB in der Stadt das Flanieren, wir waren bei unseren Testfahrten meist unterhalb der innerorts zulässigen Höchstgeschwindigkeit unterwegs. Drängler und andere Verkehrshindernisse sind indes so gut wie nicht vorhanden, niemand wollte den Bentley per Hupe oder Lichthupe zum Schnellerfahren animieren.

 

Bentley Mulsanne EWB Lufteinlass
Markant – Die Lufteinlässe an der Front tragen ebenfalls die B-Silhouette.

 

Die Blicke von Passanten und anderen Verkehrsteilnehmern fielen erwartungsgemäß spannend aus: So gut wie jeder wollte einen Blick in den Fond des Mulsanne werfen — man hatte hier wohl royale Staatsgäste erwartet.

 

Bentley Mulsanne EWB Abgasanlage
Distinguiert – Der Klang aus den Endrohren darf als dezent, aber typisch V8 bezeichnet werden.

 

Abseits urbaner Gefilde ändert sich an dem Grundcharakter des Fahrzeugs wenig. Erst beim beherzten Tritt aufs Gaspedal entfacht die staatstragende Limousine ein Beschleunigungsfeuerwerk, welches wohl niemand erwarten würde. Es sei an dieser Stelle am Rande erwähnt, dass der Standardsprint in 5,5 Sekunden erledigt ist. Bei 100 km/h fühlt es sich nicht anders an, als bei innerorts üblichen Geschwindigkeiten.

 

Bentley Mulsanne EWB Warndreieck
Ton-in-Ton – Im Kofferraum verharrt das Warndreieck in einer edlen Lederhülle…

 

Das Fahrwerk arbeitet sänftenartig und der lange Radstand tut sein Übriges, um das Komfortniveau so hoch wie möglich zu halten. Und was die Theorie verspricht, hält die Praxis tatsächlich. Ein leises Flüstern um die vorderen Außenspiegel ist alles, was sich vernehmen lässt und dieses wird durch Gespräche in Zimmerlautstärke in jedem Fall überdeckt.

 

Bentley Mulsanne EWB Verbandskasten
…wie auch der Verbandskasten – farblich auf den Innenraum abgestimmt, natürlich.

 

Sobald die Landstraße etwas kurviger wird, ist der Fahrer gefragt. Nicht etwa, um die Limousine auf Kurs halten, das macht der heckgetriebene Bentley souverän und ohne Allüren. Es geht lediglich darum, die Insassen vor etwaigen Nick- und Wankbewegungen zu schützen. Unterstützt wird der Fahrer indes von einem Niveauausgleich und dem besagten Luftfahrwerk, welches Komfort als Maxime verinnerlicht hat.

 

Bentley Mulsanne EWB Räder
Komfort als Maxime – Trotz 21-Zoll-Räder bewegt sich der Komfort auf High-End-Level.

 

Natürlich hat dies zum Ergebnis, dass sportliche Fahrweisen nur widerwillig umgesetzt werden. Zwar gibt es in der Tat einen Sportmodus, doch dieser strafft das Fahrwerk nur minimal, von Sport ist dies noch weit entfernt. Doch die spontanere Gasannahme und das höhere Ausdrehen der Gänge sorgt tatsächlich für ein Plus an Dynamik, was immer dann sinnvoll ist, wenn es mal zügiger vorangehen soll.

 

Bentley Mulsanne EWB Automatik
Manager-Qualitäten – Die Automatik sortiert die Gänge anstandslos und ruckfrei.

 

Apropos zügig: Auf der Autobahn angekommen, dürfen wir nach passiertem Streckenaufhebungszeichen Fahrt aufnehmen. Und genau an diesem Punkt ist es möglich, bei genauem Hinhören den mächtigen 6,75-Liter-V8 akustisch zu vernehmen. Nicht aufdringlich und nicht laut, aber er ist als Achtzylinder erkennbar, was aus Sicht der Redaktion auch wirklich angenehm ist und noch immer als absolut gesittet gelten darf.

 

Bentley Mulsanne EWB Fahrwerkverstellung
Comfort + 3 – Zwischen den einzelnen Fahrmodi erwies sich der Komfortmodus als erste Wahl.

 

Im Übrigen sind maximal 296 km/h möglich, was angesichts des urgewaltigen Drehmoments von 1.020 Newtonmetern nicht zwingend hohe Drehzahlen erfordert. Wir haben die Höchstgeschwindigkeit erreicht, der Tacho zeigt exakt 300 km/h an. Es fühlt sich bei dieser Geschwindigkeit noch immer sehr souverän an und auch die Lautstärke lässt noch immer Gespräche in Zimmerlautstärke zu.

 

Bentley Mulsanne EWB Motor Plakette
Doppelt aufgeladen – Der 6,75-Liter-V8 wird von zwei Turboladern unter Druck gesetzt.

 

Allerdings sollte der Chauffeur einen weitsichtigen Blick haben, denn lange Autobahnkurven sollten gekonnt gefahren und die Bremse sollte bei vorausfahrendem Verkehr frühzeitig betätigt werden. Immerhin benötigt die rund 2,8 Tonnen schwere Limousine einen angemessenen Bremsweg.

 

Bentley Mulsanne EWB Steve Brown
Thank you, Steve! – Im Falle unseres Testwagens wurde der Motor von Steve Brown gebaut.

 

Ob der Kraftstoffverbrauch bei diesem Fahrzeug wirklich eine Rolle spielt, sei dahingestellt. Der Vollständigkeit halber sei jedoch erwähnt, dass im Schnitt rund 16,4 Liter Super Plus durch die edlen Brennkammern flossen, was in Anbetracht unserer ebenfalls inkludierten Hochgeschwindigkeitsfahrten als sehr akzeptabler Wert gelten darf.

 

Das Reisen im Fond des Bentley Mulsanne EWB

Normalerweise verweilen Testfahrer aus nachvollziehbaren Gründen nicht im Fond eines Fahrzeugs. Beim Bentley Mulsanne EWB sieht dies jedoch anders aus und so ließen wir es uns nicht nehmen, einen Teil unserer Testfahrt hinten rechts zu verbringen.

 

Bentley Mulsanne EWB Aschenbecher
Pfundschwer – Die Aschenbecher des Mulsanne sind mit die schwersten im Segment.

 

Um es zusammenzufassen, gibt es im Fond absolut keinen Anlass für etwaige Kritik. Die Ausstattung und die Platzverhältnisse — insbesondere für den Fahrgast hinten rechts — sind mindestens genauso üppig wie in der First Class einer Boeing 777 und der Abrollkomfort wird nur bei schweren Fahrbahnschäden beeinflusst.

 

Bentley Mulsanne EWB Memory hinten
Sitzen oder liegen? – Im Fond können zwei Sitzpositionen abgespeichert werden.

 

Selbst bei einer Reisegeschwindigkeit von rund 230 km/h erwies sich die Atmosphäre als absolut erhaben und lässt sowohl entspannte Gespräche wie auch das Arbeiten am Laptop zu. Turbulenzen traten während unserer Testfahrten keine auf und selbst die Champagnerkelche neigen nur bei zügiger Kurvenfahrt zum Kippen.

 

Bentley Mulsanne EWB Rear Seat Entertainment
Unsichtbar – Die Bildschirme fahren nur auf Wunsch aus den vorderen Lehnen hervor.

 

Summa summarum kristallisiert sich hier auch die avisierte Zielgruppe des Bentley Mulsanne EWB heraus. Diese Limousine ist kein Selbstfahrer-Fahrzeug, sondern richtet sich an Personen, welche vorrangig hinten rechts Platz nehmen und den Luxus zu schätzen wissen. Doch es ist nicht nur der offensichtlich gebotene Luxus.

 

Bentley Mulsanne EWB Einstiegsleiste
Chrom als Kontrast – Die Einstiegsleisten tragen mit Stolz den „Mulsanne“-Schriftzug.

 

Es sind die vielen kleinen Details und die Tatsache, dass durch die schweren Samtvorhänge auch ein Stück Privatsphäre erhalten bleibt.

 

Technik & Assistenz – Superber Komfort

Grundsätzliche zeigte sich der Bentley Mulsanne EWB im Test als durch und durch distinguiertes Fahrzeug, ohne einen Anflug von Schwäche in Form eines optischen oder technischen Makels. Wie bereits erwähnt, verfügt das Fahrzeug über ein adaptives Fahrwerk, welches sogar einen Sportmodus inkludiert. Doch besonders die Einstellung „Comfort“ passt am besten zu der edlen, britischen Limousine.

 

Bentley Mulsanne EWB Infotainment
Kleines Display – Das Infotainment ist gut, der Bildschirm dürfte etwas größer sein.

 

Auf der technischen Seite stehen viele Funktionen, die den Komfort für die Passagiere maximal erhöhen. So verfügen alle vier Sitze über eine Heizung und eine Belüftung sowie über eine Massagefunktion. Der Fahrer — pardon, der Chauffeur — kommt indes zusätzlich in den Genuss einer Lenkradheizung.

 

Bentley Mulsanne EWB Massage vorne
Für den Fahrer – Auch die vorderen Sitze verfügen über Komfortsitze und Massage.

 

Das Entertainment übernahm im Falle unseres Testwagens die optionale High-End-Anlage von Naim. 20 Lautsprecher und eine Gesamtleistung von 2.000 Watt garantierten für besten Hörgenuss — ungeachtet des abgespielten Genres. Auch Liveaufnahmen warten dynamisch und lebendig auf, während der Tieftonbereich bei gespielten Jazz-Stücken einen Orden verdient hat. Doch auch andere Musikrichtungen werden brillant wiedergegeben.

 

Bentley Mulsanne EWB NAIM Soundsystem
High-End zu Recht – Das Soundsystem aus dem Hause Naim erfüllte unsere Erwartungen.

 

So geht Leona Lewis´ „Homeless“ durch Mark und Bein, die ansteigende Dynamik und die Hoffnungslosigkeit ihrer Stimme wirkt maßlos kräftig und dramatisch, was kaum eine andere Anlage bisher erreicht hat. Doch auch „No Sanctuary here“ von Chris Jones ließ die feinen Ledersitze vibrieren, während die Gitarrenanschläge klar und deutlich zu vernehmen waren — kein Surren, kein Zischen. Summa summarum sprechen wir dem optionalen High-End-Soundsystem eine klare Empfehlung aus.

 

Bentley Mulsanne EWB Analoginstrumente
Analoginstrumente – Tankstand, Uhrzeit und Kühlwassertemperatur werden analog angezeigt.

 

Apropos Sound: Natürlich gibt es neben dem klassischen FM auch DAB+ Radio, Musik kann indes über diverse Schnittstellen von Bluetooth bis USB gespeist werden. 

 

Bentley Mulsanne EWB Lenkrad
Haptische Perfektion – Das handgearbeitete Lenkrad ist Benchmark in der Automobilindustrie.

 

Das Infotainment wurde im Zuge des Facelifts ebenfalls überarbeitet und offeriert nun einen acht Zoll großen Touchscreen und eine zügig berechnende Navigationseinheit. Auch ein vollfarbiges Informationsdisplay zwischen Tacho und Drehzahlmesser zeigt nun auf Wunsch unter anderem die Navigationsführung oder den gespielten Musiktitel an.

 

Bentley Mulsanne EWB LED-Scheinwerfer
Sehr gute Ausleuchtung – Die Voll-LED-Scheinwerfer konnten im Test überzeugen.

 

Der Sicherheit zuträglich sind derweil die Voll-LED-Scheinwerfer des Bentley Mulsanne EWB. Ein gleichmäßiger und heller Lichtteppich erstreckt sich über eine breite Fläche, während bei aktiviertem Fernlicht ein regelrechter Tunnel in die Nacht geworfen wird. Als Nachfolger der vorher eingesetzten Bi-Xenon-Scheinwerfer haben sich die emittierenden Dioden aus Sicht der Redaktion bewährt.

 

Bentley Mulsanne EWB Handcrafted
Handcrafted – Der Mulsanne zeigt an vielen Stellen seine königliche Herkunft.

 

Möchte man an dieser Stelle etwas kritisieren, dann ist es das recht überschaubare Portfolio an Assistenzsystemen. Doch wirklich nachteilig dürfte sich dies beim Blick auf die avisierte Zielgruppe nicht auswirken.

 

Bentley Mulsanne EWB Lichtschalter
Kleines Feld – Die Lichtautomatik schaltet früh das Abblendlicht ein.

 

Zwar wäre ein Spurführungsassistent sicherlich hilfreich und auch eine 360-Grad-Kamera würde den Chauffeur beim Rangieren in engen Parkhäusern signifikant unterstützen, doch bisweilen tut dies auch die Rückfahrkamera, welche mit guter Auflösung auch bei Nacht glänzen konnte.

 

Fazit – Grand Heritage

Er trägt ein großes Erbe auf den Schultern und erwies sich im Test als eine der wenigen automobilen Konstanten mit superber Note – der Bentley Mulsanne EWB ist eine staatstragende Chauffeur-Limousine par excellence, welche im Zuge der Modellpflege abermals perfektioniert wurde. Omnipräsent und majestätisch, konnten wir im Test in den wesentlichen Disziplinen keinerlei Schwächen festhalten.

 

Bentley Mulsanne EWB Flying B
Großes Erbe – Der neue Mulsanne ist eine Luxuslimousine aus dem Bilderbuch.

 

Seine Zielgruppe ist höchst anspruchsvoll und strebt nach Individualität auf oberster Stufe, welche Bentley bereit ist, zu erfüllen. Die vielen liebevollen Details, die stundenlange Handarbeit und die am Ende über jeden Zweifel erhabene Verarbeitung sind Dinge, die bei Fließband-Fahrzeugen niemals in diesem Umfang umgesetzt werden können. Allein deshalb richtet sich der Mulsanne vorrangig an Genussmenschen und solche, die um den Status dieses Fahrzeugs wissen.

 

Bentley Mulsanne EWB bei Nacht
Nahezu konkurrenzlos – Der Mulsanne ist für detailverliebte Genussmenschen ideal.

 

Als Langversion EWB zeigt der noble Brite indes, wie luxuriös der Fond eines Automobils aussehen kann. Konkurrenz? Bis auf den Rolls-Royce Phantom EWB kaum vorhanden. Selbst ein Mercedes-Maybach hat es sicherlich schwer, mit dem britischen Establishment auf Augenhöhe zu fahren.

Text / Fotos: NewCarz

Kamera: Canon EOS 6D

 

 

 

Technische Daten: Bentley Mulsanne EWB

Länge x Breite x Höhe (m): 5,83 x 1,93 x 1,54

Motor: Achtzylinder-V-Motor mit Twin-Turbo-Aufladung

Leistung: 377 kW (512 PS)

Hubraum: 6.752 ccm

Max. Drehmoment: 1.020 Nm

Getriebe: 8-Gang-Automatikgetriebe von ZF

Antrieb: Heckantrieb

Durchschnittsverbrauch (NEFZ-Norm): 15,0 L/100 km

Durchschnittsverbrauch (NewCarz): 16,4 L/100 km

CO2-Emissionen: 342 g/km

Abgasnorm: Euro 6

Höchstgeschwindigkeit: 296 km/h

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 5,5 Sekunden

Leergewicht: 2.805 kg

Kofferraumvolumen: 443 l

Kraftstofftank: ca. 96 Liter

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise