Honda Civic Type R – Zwei neue Varianten

Honda Civic Type R

Aggresiv, potent, extrem schnell – Der Honda Civic Type R war immer schon weitaus mehr, als ein einfaches Sportderivat der japanischen Golfklasse. Nun legt man mit zwei neuen Varianten noch eins drauf.


Modell 2020 mit einigen Neuerungen

Beginnen wir zunächst mit den Upgrades für das neue Modelljahr vom Honda Civic Type R. Diesen inbegriffen sind auch diverse optische Veränderungen, zu denen unter anderem ein neuer vorderer Stoßfänger und tiefer versetzte Nebelscheinwerfer sowie neu gestaltete LED-Scheinwerfer plus LED-Tagfahrleuchten gehören.


Type R 2020 Heck
Die brachiale Optik bleibt sichtlich auch dem Modell 2020 des Type R erhalten.



Laut Honda sorgt ein größerer Lufteinlass und die damit einhergehende vergrößerte Kühlergrillöffnung eine Senkung der Kühlmitteltemperatur bei starker Beanspruchung wie beispielsweise auf dem Track um 10 Grad Celsius. Der neue Frontspoiler, der unterhalb des Stoßfängers positioniert wurde, gleich den durch eine 13 Prozent größere Lufteintrittsfläche des Kühlergrills verlorenen Abtrieb wieder aus.

Das Fahrwerk wurde ebenso überarbeitet und das adaptive Dämpfersystem kann durch eine Softwareoptimierung noch schneller auf Fahrbahnverhältnisse reagieren. Dadurch wird Handling und Fahrqualität noch besser. Stärkere Lagerbuchsen an der Hinterachse vermindern die seitlichen Belastungsempfindlichkeit um acht Prozent, was in einer exakteren Vorspur bei Kurvenfahrten resultiert – noch ein Garant für besseres Handling.


Vorderrad Type R
Auch die Bremsanlage wurde für bessere Dosierbarkeit nochmals optimiert.



Die Lenkung arbeitet nun noch exakter und die Bremsanlage liefert dank neuer Bremsbeläge und schwimmend gelgerter Bremsscheiben noch mehr Bremsleistung.

Besonders erfreulich, weil Honda hier den Vorteil erkannte, ist der Verzicht auf Sensortaten beim Infotainment und der Klimasteuerung. Hier sichern physische Regler und Tasten für eine deutlich einfachere und exaktere Bedienung während der Fahrt.

Ebenso neu ist ein Soundgenerator namens „Active Sound Control“, welches im Innenraum für einen sportlichen Klang sorgt – in Abhängigkeit des jeweils aktiven Fahrprogramms. Inwieweit dies das Fahrgefühl beeinflussen kann, werden wir später im Rahmen eines Tests nachreichen.

Treu geblieben ist man sich beim Antrieb, der weiterhin durch den 2.0-Liter Vierzylinder mit Turboaufladung übernommen wird. Der Benziner leistet 320 PS und bringt maximal 400 Newtonmeter Drehmoment an die Vorderachse. Der Standardsprint auf Tempo 100 ist nach 5,7 Sekunden erledigt.

Der neue Civic Type R GT 2020 wird jetzt ab dem Frühjahr zu Preisen ab 41.990 Euro angeboten.


Honda Civic Type R als Limited Edition

Als Civic Type R Limited Edition steht die Rennstrecke im Fokus. Reinrassige Sportwagen-Gene wurden integriert, mit dem Ziel, aus diesem Modell den dynamischsten Kompaktsportler mit Frontantrieb zu bauen.

In Europa wird es von der Limited Edition nur 100 Exemplare geben. Diese bestechen neben einer kompromisslosen Leichtbauweise auch durch geschmiedete BBS 20-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Michelin Cup 2 Reifen und für diese Bereifung modifizierte Dämpfer.


Honda Civic Type R Limited Edition Front
Als Limited Edition stzt man bei Honda auf reinrassige Rennsport-DNA für den Type R.



Das „Sunlight Yellow“ bleibt exklusiv für dieses Sondermodell vorgesehen und kontrastiert intensiv mit dem glänzenden Schwarz an Dach, den Außenspiegeln und dem Lufteinlass auf der Motorhaube.

Im Innenraum spiegeln roten Schalensitze, ein rotes Alcantara-Lenkrad und ein tropfenförmiger Schaltknauf die Rennsport-Traditionen von Honda wider. Auf der Mittelkonsole verrät eine Plakette die jeweilige Produktionsnummer der limitierten Edition.


Plakette Type R
Eine Plakette mit laufender Modellnummer wird die Limited Edition noch exklusiver machen.



Um das Sondermodell gewichtstechnisch zu optimieren, wurde die Dämmung signifikant reduziert und auf Infotainmentsystem plus Klimaanlage verzichtet man gänzlich. Die Rücksitze blieben jedoch erhalten, um die Alltagstauglichkeit nicht zu stark einzuschränken. Das Ergebnis ist eine Gewichtseinsparung von 47 Kilogramm gegenüber dem konventionellen Modell.

Ab Sommer ist die Limited Edition erhältlich. Der Preis wird kurz vor der Markteinführung bekannt gegeben.


Honda Civic Type R Sport Line

Die mehr auf Fahrkomfort getrimmte Sport Line übt sich etwas mehr in Zurückhaltung durch dezenter ausgefallene aerodynamische Formgebungen.

Am einfachsten unterscheidet man den Type R Sport Line zum Civic Type R in Standardausführung durch den tieferen Heckspoiler – hier gibt es den hoch platzierten Heckflügel nicht. Sportlich wirkt der Sport Line dadurch immer noch, jedoch nicht mehr so aggressiv, eher subtil.


Honda Civic Type R Sport Line Heck
Der tiefer angesetzte und dezentere Heckspoiler zeichnet die Sport Line aus.



Eine graue, die Sport Line im unteren Bereich ringsum umlaufende Akzentlinie ist ein weiteres Erkennungsmerkmal für dieses Sondermodell. Zudem rollt die Sport Line auf exklusiv der Sport Line vorbehaltenen 19-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Michelin Pilot Sports 4S Reifen, die mit weicherer Seitenwand den Fahrkomfort erhöhen. Ein erhöhter Dämmaufwand in Kofferraum und Heckklappe senken das Geräusch- und Vibrationsniveau.

Als Sport Line ist der neue Honda Civic Type R wie auch das konventionelle Modell ab dem Frühjahr für mindestens 41.490 Euro erhältlich.

Text: NewCarz / Fotos: Honda

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise