Ford Puma – Auch mit Diesel und Automatik

Ford Puma 2020

Der Ford Puma erhält eine Erweiterung seiner Motorenpalette, eine zusätzliche Getriebeversion sowie eine neue Ausstattungslinie.


Jetzt auch mit Selbstzünder und sieben Gängen

Ab sofort ist der Puma zusätzlich mit einem 120 PS starken 1.5-Liter-Dieselmotor sowie einer 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe-Automatik erhältlich. Diese Automatik wird optional beim Einstiegsbenziner angeboten. Die Preise betragen 25.650 Euro für den Puma mit dem Vierzylinder Dieselmotor beziehungsweise 25.800 Euro für den 125 PS starken Einstiegsbenziner in Kombination mit dem Doppelkupplungsgetriebe.


Ford Puma nun auch als ST-Line Vignale

Die ST-Line Vignale erweitert das Ausstattungsportfolio für den Ford Puma, welches bisher aus den Ausstattungsvarianten Titanium, Titanium X, ST-Line und ST-Line X bestand. Die neue, besonders sportlich orientierte Linie beinhaltet unter anderem satinierte Aluminiumelemente im Bereich des Kühlergrills, ein in Wagenfarbe gehaltenen Heckspoiler, LED-Scheinwerfer sowie eine Premium-Lederpolsterung. Der Armaturenbereich wird mit einem Material in Leder-Optik bezogen und ein Audiosystem von Bang & Olufsen sorgt mittels zehn Lautsprechern mit einer Gesamtleistung von 575 Watt für den Sound.


Ford Puma 2020 Interieur
Premium Lederpolster und viele weitere Details gehören zur neuen Ausstattung ST-Line Vignale.



„Lokale Gefahrenhinweise“ benennt Ford ein Cloud-basiertes System, welches im Puma beispielsweise auf lokale Gefahren hinweisen, bevor sie vom Fahrer oder den Assistenzsystemen wahrgenommen werden, was bei uneinsehbaren Straßenverhältnissen, wie Kurven oder Bergkuppen der Fall sein kann.


Ausblick: Der Puma ST kommt noch in diesem Jahr

Neben den ab sofort fünf Varianten setzt Ford noch in diesem Jahr noch einen drauf und schiebt das Performance-Modell „Puma ST“ nach.

Roelant de Waard, Vice President, Marketing, Sales & Service, Ford of Europe sagt dazu:

Die Käufer des neuen Puma haben uns ein außerordentlich positives Feedback gegeben. Nun haben wir das Angebot an Motoren und Ausstattungen weiter ausgebaut, um unseren Kunden – einschließlich des künftigen Puma ST – noch bessere Individualisierungsmöglichkeiten bieten zu können.

Gebaut wird der Ford Puma im rumänischen Craiova. Seit zwölf Jahren wurden von Ford an diesem Standort insgesamt 1,5 Milliarden Euro investiert.

Text: NewCarz / Foto: Ford

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise