Skoda Octavia G-Tec – Clever durch Gasantrieb

Skoda Octavia G-Tec

Die erfolgreiche Mittelklasse aus Tschechien erhält wieder einen Erdgastantrieb – als Skoda Octavia G-Tec wird die efizziente Variante ab Herbst dieses Jahres die Antriebspalete vervollständigen.


Insgesamt vier Tanks im Skoda Octavia G-Tec

Davon werden drei Unterflurtanks für das CNG benutzt und ein kleiner zusätzlicher Tank fasst neun Liter Benzin, das im Notfall den Betrieb mit CNG ersetzen kann.

Die Gastanks liegen im Unterboden des Fahrzeugs, sind miteinander verbunden und fassen insgesamt 17,33 Kilogramm Compressed Natural Gas – kurz CNG oder oft auch als Erdgas benannt. Dies ist allerdings immer seltener echtes Erdgas, sondern Bio-Methan, das beispielsweise aus Abfällen und Reststoffen, wie Stroh oder andere Biomasse aus der Viehwirtschaft gewonnen wird.


Skoda Octavia G-Tec Tanken
Gefüllt werden die CNG-Tanks über einen Stutzen unter dem herkömmlichen Tankdeckel.



Je höher der Einsatz von Bio-CNG ist, umso besser die CO2-Bilanz, der bei reinem Erdgas bereits um 25 Prozent niedriger liegt und beim Eisatz von Bio-CNG bis zu 90 Prozent einsparen kann. Dabei ist der Skoda Octavia G-Tec nahezu klimaneutral unterwegs.


Antrieb und Reichweite

Als Motor fungiert ein 1.5-Liter Vierzylinder TGI, der eine Leistung von 130 PS erreicht und speziell für die Verwendung con CNG ausgelegt wurde. Als Reichweite gibt der Hersteller für das CNG-Reservoir von bis zu 500 Kilometer an – gemessen nach WLTP-Standards, was einem Verbrauch von ungefähr 3,5 Kilogramm pro 100 Kilometer gleichkommt.

Mit den zusätzlichen bis zu 190 Kilometern aus der Benzinreserve, beträgt die Reichweite von rund 700 Kilometern somit der von konventionellen Antrieben.


Kleine Premiere im Skoda Octavia G-Tec

Erstmals im zum Einsatz kommt im neuen G-Tec-Modell der Mittelklasse eine spezifizierte Version des Virtual Cockpits, welches nun unter anderem auch die Gasreserven anzeigt. Bislang kamen in den G-Tec-Modellen wie dem Polo TGI oder dem Scala TGI noch analoge Instrumente mit der typischen zweiten Tankuhr zum Einsatz. 


Der Platzriese und seine Reserven

Da ein Octavia in seiner Klasse immer wieder Maßstäbe in puncto Raum- und Platzangebot setzt, fällt der wegfallende Platz durch die zusätzlichen Gastanks auch nicht sonderlich ins Gewicht. Immerhin rund 150 Liter weniger Kofferraumvolumen wären für andere Modelle anderer Marken ein herber Einschnitt. Beim Octavia G-Tec stehen nach der Reduzierung immer noch 455 Liter bei der Limousine und 495 Liter beim Kombi zur Verfügung.

Text: NewCarz / Fotos: Skoda

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise