Der Autokauf – Diese Kriterien spielen eine Rolle

Wer sich einen neuen motorisierten Begleiter zulegen möchte, hat die Qual der Wahl – wir geben einen Überblick über alles Wichtige beim Autokauf.

Sei es die Art des Fahrzeugs, der Antrieb, die Ausstattung oder die Sicherheitsmerkmale – es gibt eine fast unüberblickbare Auswahl. Insbesondere seit dem SUV-Boom haben sich auch die Klassen verändert.

Daher ist es wichtig, die sein künftiges Fahrzeug so zu wählen, dass es einerseits den persönlichen Präferenzen gerecht wird und anderseits auch die Brieftasche nicht über die Maße strapaziert. Dieser Beitrag stellt die wichtigsten Kriterien vor, mit denen sich Autokäufer auseinandersetzen sollten.


Die Fahrzeugklasse

Eine grundlegende Entscheidung, die Autokäufer erst einmal treffen müssen, betrifft die Fahrzeugklasse. Welches Fahrzeug sich anbietet, hängt ganz vom persönlichen Lebensstil ab. Vor allem Familien legen meist großen Wert auf praktische, alltagstaugliche Fahrzeuge mit viel Platz. So lassen sich Fahrten zur Schule oder zum Sportverein ebenso mühelos bewerkstelligen wie große Urlaubsreisen. Anderen ist es vor allem wichtig, ein möglichst schnelles, sportliches Fahrzeug ihr Eigen nennen zu können.

Autokauf Range Rover
Große SUVs sind sehr beliebt und besonders auf langen Reisen sehr komfortabel.


Wieder andere sehen in ihrem Fahrzeug keinen Gebrauchsgegenstand, sondern einen Luxusartikel mit Accessoire-Charakter. Dieser sollte daher möglichst elegant designt sein und physische Attraktivität ausstrahlen. Von der Karosserieform über die Scheinwerfer und die Felgen bis hin zu den Sitzen gibt es eine Vielzahl von Merkmalen, mit denen ein Fahrzeug individuell gestaltet werden kann. Einige genießen zudem das Gefühl von Freiheit, welches ein Cabrio bietet.


Die Autoversicherung

Des Weiteren sollten sich schon vor dem Autokauf Gedanken über die Autoversicherung gemacht werden. Deren Beiträge hängen unter anderem von der Art des Fahrzeugs ab und davon, wie alt die Personen sind, die das Fahrzeug nutzen. Auch spielt eine Rolle, ob nur eine Haftpflicht- oder gar Teil- respektive Vollkaskoversicherung gewählt wird. Es ist wichtig, sich genügend Zeit für die Auswahl der Autoversicherung zu nehmen. Unter anderem ist zu prüfen, welche Leistungen im jeweiligen Angebot enthalten sind, wie hoch die Selbstbeteiligung ist und wie beispielsweise bei Glasschäden vorgegangen wird. So lässt sich die Versicherung optimal auf das persönliche Sicherheitsbedürfnis und das gewählte Fahrzeug anpassen.

BMW M8 Autokauf
Besonders teure Sportwagen sollten unbedingt eine Vollkaskoversicherung erhalten.


Moderne Anbieter führen aktuell eine digitale Transformation durch. Sie streben an, das „papierlose Büro“ zu erreichen. Nutzer müssen somit keine analog ausgefüllten Dokumente mehr einreichen, sondern erhalten eine digitale Autoversicherung. Das spart eine Menge bürokratischen Aufwand und beschleunigt die einzelnen Prozesse. Beispielsweise können Versicherungsnehmer online Anfragen stellen, die dann zeitnah beantwortet werden. Außerdem ist es möglich, digital Dokumente einzureichen, sodass diese unmittelbar vorliegen und Anträge und Anfragen schnellstmöglich bearbeitet werden können.


Neu- oder Gebrauchtwagen?

Eine weitere wichtige Frage, die sich beim Kauf eines Autos stellt, lautet, ob ein Neu- oder Gebrauchtwagen gewünscht wird. Ein Neuwagen ist in aller Regel zuverlässig und bietet ab Werk eine mehrjährige Garantie. Die Käufer müssen sich somit keine Gedanken über eventuelle Reparaturen machen. Außerdem sind sie meist mit den modernsten Ausstattungsmerkmalen versehen. Diese können individuell auf die persönlichen Befindlichkeiten angepasst werden, sodass das Auto rundum auf einen zugeschnitten ist.

Pick-up
Pick-Ups werden häufig auch als Gebrauchtwagen gehandelt.


Gebrauchtwagen sind vor allem deshalb attraktiv, weil sie deutlich weniger kosten als ein Neuwagen. Außerdem ist der Wertverlust bei solchen Autos geringer. Allerdings sollte man sich mit Fahrzeugen recht gut auskennen oder alternativ einen Experten zu Rate ziehen, um ein Auto zu wählen, welches keine nennenswerten Mängel aufweist, möglichst lange TÜV besitzt und ein möglichst lückenlos gepflegtes Scheckheft hat. Somit reduziert man die Wahrscheinlichkeit eines zeitnahen Werkstattbesuchs. Im Übrigen sollte sowohl bei Neu- als auch bei Gebrauchtwagen ein ausgiebiger Anbietervergleich durchgeführt werden, um das künftige Wunschfahrzeug zum bestmöglichen Preis zu erhalten.


Die Sonderausstattung

Vielen Interessenten ist beim Autokauf eine moderne und hochwertige Sonderausstattung wichtig. Hier gehen die persönlichen Präferenzen weit auseinander. Unserer Meinung nach sollte insbesondere ein Neufahrzeug mindestens über eine Klimaanlage und eine Sitzheizung verfügen. Ebenfalls beliebt ist die Konnektivität in Fahrzeugen. Diese erlaubt es, das eigene Smartphone mit dem Fahrzeuginfotainment zu verbinden. Auf diese Weise lässt sich die Musik vom Smartphone kinderleicht via Bluetooth streamen und einem individuellen Musikgenuss steht nichts im Weg.

LED-Scheinwerfer Autokauf
Moderne LED-Scheinwerfer erhöhen die Fahrsicherheit bei Dunkelheit enorm.


Wer häufig lange Strecken zurücklegt, greift in der Regel gern auf einen Tempomat zurück. Dieser hält die aktuelle Geschwindigkeit konstant und einige neue Systeme halten auf Wunsch sogar den Abstand zum Vordermann. Viele Käufer legen außerdem großen Wert auf eine Einparkhilfe. Diese gibt akustische Signale von sich, wenn man einem Hindernis wie einem anderen Auto, einem Baum oder einer Laterne zu nah kommt. Eine Rückfahr- oder gar 360-Grad-Kamera rundet diese Unterstützung gekonnt ab. Last but not least ist das Thema Licht ein sehr wichtiges. Viele Neufahrzeuge verfügen bereits über LED-Scheinwerfer, die in Sachen Lichtausbeute erheblich besser sind als solche mit konventionellen Halogenscheinwerfern. Gebrauchtwagenkäufer sollten daher prüfen, ob das gewünschte Fahrzeug LED- oder Xenon-Scheinwerfer an Bord hat.


Der Antrieb

Ein nicht unwichtiges Kriterium beim Autokauf ist die Motorisierung. Viele Fahrzeuge werden nicht nur in verschiedenen Leistungsstufen angeboten, sondern auch mit unterschiedlichen Antriebsarten. So gibt es beispielsweise den Seat Leon als Diesel (TDI), Benziner (TSI), Plug-in-Hybrid (PHEV) und mit Erdgasantrieb (TGI). Ob Benziner oder Diesel ist mittlerweile nur noch eine Frage der erforderlichen Laufleistung. Da Diesel zwischenzeitlich teurer als Benzin ist und der Vorteil nur noch im Verbrauch sichtbar wird, muss man schon große Strecken pro Jahr zurücklegen, um einen Vorteil durch den Dieselantrieb zu genießen. Bei der Auswahl des Fahrzeugs sollte überdies grundsätzlich auf den Verbrauch geachtet werden, um die zu erwartenden Folgekosten für den Kraftstoff einschätzen zu können.

Antrieb beim Autokauf
Egal ob Diesel, Benziner oder E-Antrieb – es stehen vielfältige Antriebe bereit.


Auch entscheiden sich immer mehr Menschen beim Autokauf für einen Elektroantrieb. Viele wollen hierdurch einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten. Zudem besteht die Möglichkeit, durch E-Autos Geld zu sparen. Man muss kein Geld mehr für Benzin ausgeben, sondern lädt sein Fahrzeug an der Steckdose auf. Besonders preiswert ist das, wenn man mittels einer Photovoltaikanlage seinen eigenen Strom produziert. Allerdings ist die Ladeinfrastruktur in Deutschland noch überschaubar, weswegen es gelegentlich schwierig ist, sein E-Auto überall und jederzeit im öffentlichen Raum aufzuladen. Auch tragen die gestiegenen Preise für Strom dazu bei, dass sich die Kosten im Vergleich zu Fahrzeugen mit konventionellen Verbrennungsmotoren nicht mehr so stark unterscheiden.


Sicherheitsfeatures

Sicherheitsfeatures spielen bei der Fahrzeugauswahl eine wichtige Rolle. Hierbei muss grundsätzlich zwischen aktivem und passivem Schutz unterschieden werden. Zu den aktiven Schutzmaßnahmen gehören beispielsweise ABS, ein Spurwechselassistent, ein Fahrerassistent und ein Abstandsradar. Teil der passiven Schutzmaßnahmen sind etwa die Airbags, die Sicherheitsgurte und die Knautschzone.

Abstandstempomat
Viele Features erhöhen die Fahrsicherheit – Der Abstandstempomat ist eine dieser Möglichkeiten.


Mit aktiven Schutzfunktionen soll ein Unfall bestmöglich vermieden werden, die passiven Schutzfunktionen dämpfen die Folgen eines Unfalls ab. Autokäufer sollten sich genau überlegen, welche Schutzfunktionen ihnen besonders wichtig sind, wenngleich hier anzumerken ist, dass insbesondere Neufahrzeuge größtenteils ab Werk über eine umfangreiche Sicherheitsausstattung verfügen.


Fazit zum Autokauf 

Bei der Suche nach einem neuen Auto sind so einige Kriterien zu berücksichtigen. Daher ist es wichtig, sich genügend Zeit für die Fahrzeugsuche zu nehmen. Es ist nicht empfehlenswert, sich unter Zeitdruck zu setzen, sondern man sollte alle passenden Angebote genau vergleichen. Wer sich bei bestimmten Aspekten unsicher ist, kann auf professionelle Hilfe zurückgreifen und sich beim Autokauf beraten lassen. Wichtig ist, dass diese Beratung möglichst unabhängig ist. Nicht zuletzt sollten die persönlichen Präferenzen an Zuverlässigkeit, Design, Sicherheit und Fahrkomfort in vollem Umfang zufriedengestellt werden. Erst dann steht einer langen, guten und intakten Beziehung zwischen Mensch und Maschine nichts mehr im Wege.

Text: Sascha Germann / Fotos: NewCarz

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise