Mercedes-Benz GLC – Üppiges Facelift

Mercedes-Benz GLC im Schnee

Passend zum neuen Modelljahr präsentiert sich auch der Mercedes-Benz GLC mit einem sehenswerten Facelift.

Neben markanten Exterieur-Details weiß das neue Modell aus dem Hause der Daimler AG durch die neuste Generation des MBUX-Systems zu überzeugen. Auch neue Motorisierungen dürften die Herzen der Fans höher schlagen lassen.

 

Ernsthafteres Exterieur

Der neue Mercedes-Benz GLC präsentiert sich im Vergleich zu seinem Vorgänger deutlich ernsthafter. Das liegt unter anderem an der geschärften Kontur seiner Scheinwerfer. Die Modifizierung dieser bietet unter anderem Raum für den neuen Panamericana-Grill, der vorher lediglich den AMG-Modellen vorbehalten war.

 

Seitenansicht des Mercedes-Benz GLC
Sportiver und aggressiver – So präsentiert sich der neue GLC.

 

Auch stehen neue Felgendesigns in den Größen 17 bis 20 Zoll für den neuen Mercedes-Benz GLC zur Verfügung.

 

Interieur der neusten Generation

Im Interieur des neuen Mercedes-Benz GLC überrascht ein Touchpad anstelle des bewährten Dreh-Drück-Stellers in der Mittelkonsole. Dieses Novum wird von weiteren Innenausstattungsdetails sowie neuen Dekoren gerahmt. Darüber hinaus präsentiert sich das Facelift des GLC mit der neuesten Generation des MBUX-Systems. Dieses lässt sich bequem per Sprachsteuerung bedienen und verfügt zusätzlich über zahlreiche Assistenzfunktionen.

 

Neue Fahrwerkssysteme für den Mercedes-Benz GLC

Auch in Bezug auf das Fahrwerk hat sich beim GLC einiges getan. So wartet das neue Modell mit gleich drei verschiedenen Fahrwerksystemen auf. Neben dem Stahlfahrwerk steht in der mittleren Ausstattungsstufe ein Stahlfederwerk mit zusätzlichen elektronischen Dämpfern zur Auswahl.

 

Mercedes-Benz GLC
Die Fahrwerksysteme bieten für jeden Verwendungszweck das ideale Rüstwerkzeug.

 

Das Topsegment ist mit einer Luftfederung ausgestattet, mit der die Fahrzeughöhe variiert werden kann. Auf diese Weise präsentiert sich der GLC sowohl als sportliches Coupé als auch als waschechter Offroader.

 

Motorisierung und Verfügbarkeit

Die Einstiegsmotorisierung bildet weiterhin der GLC 200 4Matic, der über eine Leistung von 197 PS verfügt. Der GLC 300 4Matic verfügt hingegen über eine Leistung von 258 PS und ist zusätzlich mit einem 48 Volt Bordnetz sowie einem Riemenstartergenerator ausgestattet. Außerdem erhält die Plug-In Hybrid Variante des Mercedes-Benz GLC Akkus mit einer größeren Kapazität und eine 9-Gang-Automatik.

 

Frontansicht des Mercedes-Benz GLC
Schnee kann dem geländetauglichen GLC nichts ausmachen.

 

Marktstart des neue Mercedes-Benz GLC ist März 2019. Allerdings werden sich Kunden in Hinblick auf den GLC 43 und den 63 noch etwas gedulden müssen. Diese sind erst für das Jahr 2020 geplant. Auch der Reihen-Sechszylinder OM 656 als GLC 400 d 4Matik wird erst später seinen Marktstart feiern.

Text: NewCarz / Fotos: Daimler

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise