Peugeot 508 Hybrid – Endorphine dank E-Performance

Wir haben den Namen des E-Konzepts vereinfacht, weil man mit einem Peugeot 508 Hybrid eher etwas anfangen kann, als mit der Bezeichnung „Concept 508 Peugeot Sport Engineered Neo-Performance“.

Zumal die Basis für das Hybridmodell eh ein echter Peugeot 508 ist – mit all seinen Vorzügen. Lediglich aerodynamische Optimierungen in Form von automatisch verstellbarer Klappen unterscheiden äußerlich das Hybridmodell vom konventionellen Limousinen-Schönling.

 

Peugeot 508 Hybrid Front
Äußerlich gibt es kaum Unterschiede zum herkömmlichen Peugeot 508.

 

 

Über 400 PS Systemleistung

Peugeot möchte mit dem Concept 508 Peugeot Sport Engineered Neo-Performance – einmal musste das noch sein – eine Performance-Limousine kreieren, was die Leistungsdaten zumindest schon einmal unterstreichen. Der 1.6-Liter-Turbo-Ottomotor leistet 200 PS und wird durch zwei Elektromotoren unterstützt. E-Motor Nummer eins sitzt an der Vorderachse und leistet 110 weitere PS. Der zweite E-Antrieb sitzt an der Hinterachse und leistet 200 PS.

 

Peugeot 508 Hybrid Plakette außen
Kleines Zeichen – große Wirkung: Die Plakette an der C-Säule markiert das Hybridmodell.

 

Das ergibt in Summe laut Peugeot über 400 PS und ein maximales Drehmoment von 500 Newtonmeter. Die obligatorische Beschleungigung aus dem Stand bis Tempo 100 ist dadurch bereits nach 4,3 Sekunden erledigt und bei 250 km/h wird der Franzose elektronisch begrenzt.

Da der Peugeot 508 Hybrid dadurch einen Allradantrieb erhält, profitiert entsprechend auch das Fahrverhalten, welches zusätzlich durch eine Tieferlegung von 24 Millimeter und einen um 12 Millimeter verbreiterten Radstand ebenfalls vollkommen auf Performance getrimmt wurde.

 

Trotz Performance auch effizient

Laut Hersteller schafft der Peugeot 508 Hybrid mit seiner Batteriekapazität von 11,8 kWh eine rein elektrische Reichweite von bis zu 40 Kilometern laut WLTP-Zyklus. Der Verbrauch ist mit 2.2 Liter auf 100 Kilometer angegeben. Bei unserem Test des Volvo V90 T8 Twin Engine, der den Leistungswerten des Peugeot sehr ähnlich ist – 407 PS und 640 Nm – und vom Hersteller mit 2,2 Litern angegeben ist, verbrauchten wir im Drittelmix gut zehn Liter. Daher sehen wir diese Verbrauchsangabe erst einmal eher skeptisch.

 

Peugeot 508 Hybrid Bildschirmanzeige
Alles im Blick – Das Infotainmentsystem übernimmt auch die Anzeige aller Hybridparameter.

 

 

Marktreife unbekannt

Ob das Concept 508 Peugeot Sport Engineered Neo-Performance jemals zum Serienmodell Peugeot 508 Hybrid werden kann, hat uns Peugeot nicht verraten. Eine Serienreife steht somit noch in den Sternen. Wir hoffen an dieser Stelle, dass Peugeot diesen Schritt geht. Denn Performance-Hybriden gibt es nicht allzu viele. Diejenigen, die wir bisher testen konnten, machten allerdings einen Heidenspaß.

 

Peugeot 508 Hybrid Heck
Die Hoffnung stirbt zuletzt – Diese Hybridversion wäre eine Bereicherung der Modellpalette.

Text / Fotos: NewCarz

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise