Chevrolet Camaro Cabriolet – Summervibes

Chevrolet Camaro Cabriolet im Berchtesgadener Land

Dauertest Chevrolet Camaro Cabriolet

Vorheriger Bordbucheintrag

05.07.2019 — km-Stand: 74.585 | Summervibes

Nach den ersten Sommerwochen möchten wir ein Update zu Gunsten unseres Dauertesters geben, der sich als wahrer Sonnenanbeter erwies. Das ist nicht wirklich etwas Neues, doch selbst nach knapp 75.000 Kilometern zeigt sich unser Camaro Cabrio so frisch und lebendig wie am Tag seiner Einflottung.

Dabei führte uns ein ungeplanter Roadtrip durchs Berchtesgadener Land an malerische Orte, die in Sachen Ästhetik gut mit dem markanten Cabrio harmonierten.

Offen für neue Ziele

Das Thermometer zeigt etwas über 35 Grad und das geöffnete Verdeck lässt die Summervibes Einzug im amerikanischen Cabriolet halten. Hier musste vor allem die Sitzbelüftung ordentlich arbeiten und konnte mit konstanter, wenn auch etwas schwacher Kühlleistung punkten.

Chevrolet Camaro Cabriolet Heckansicht
Summertime – Mit dem Camaro die beste Jahreszeit.

Anlass für den bereits angesprochenen Roadtrip war ein recht lang anhaltender Stau, den wir bereits von Anfang an umfahren wollten und uns dementsprechend dazu entschlossen, die „Autobahn meiden“ – Funktion zu aktivieren, was sich als tolle Idee entpuppte.

Chevrolet Camaro Cabriolet Front
Unberührte Idylle – Untermalt mit bollerndem V8-Sound.

Bereits nach den ersten Kilometern führte uns eine breite Landstraße durch kleine Dörfer mit urbayerischem Charme, um kurz darauf mit wilden Kurven und teils zackigen Kehren das Potential unseres Camaro abrufen zu wollen. Gesagt, getan. Das Chevrolet Camaro Cabrio meisterte jeden Meter mit seinem typischen Sauger-Flair, präsentierte stets eine atemberaubende Klangkulisse, die der malerischen Landschaft in nichts nachstand und lässt uns so guten Gewissens festhalten, dass der Chevy prädestiniert für Roadtrips ist.

Der Chevrolet Camaro – Ein Allrounder?

Doch wie sieht es eigentlich mit dem Alltagsnutzen aus? Wir haben in den letzten Wochen vermehrt Post von Lesern erhalten, die Fragen in Bezug auf die Alltagstauglichkeit des Chevrolet Camaro Cabriolet enthielten. Gern möchten wir an dieser Stelle allen Lesern einen Einblick in diese Thematik geben und zugleich mit ein paar Vorurteilen aufräumen.

Chevrolet Camaro Cabriolet Seite
Trip ans Meer – Mit dem Cabrio eine der schönsten Freizeitaktivitäten.

Natürlich ersetzt das Muscle Car keinen Kombi oder gar SUV und mit vier Personen reist es sich wahrlich nicht ideal. Auch bietet der Kofferraum sicherlich kein zufriedenstellendes Stauvolumen, wenn es mal mehr als der Weekender wird und man gleichzeitig offen fahren möchte. Und auch die Übersicht bedarf etwas Gewöhnung, hinten gibt es zwar Sensoren und Rückfahrkamera, vorne jedoch weder das eine, noch das andere.

Chevrolet Camaro Cabriolet Heck Kuh
Muuuutig – Auch abseits vom Asphalt spielt der Camaro mit – ausreichend Bodenfreiheit sei Dank.

Doch all das ist nichts im Vergleich zu den wahren Werten des Camaro. Alleine oder zu zweit reicht der Platzbedarf vollkommen aus und was nicht hinten rein geht, wird auf die Rückbank deponiert. Netter Nebeneffekt: Durch das eingesetzte Windschott werden selbst Jacken und Pullover auch bei Topspeed sicher unter Deck gehalten.

Chevrolet Camaro Cabriolet Seite
Kein Transporter – Aber ein treuer Begleiter mit Achtzylinder und ohne Dach.

Und die Übersicht? Alle unsere Redakteure haben gerade einmal zwei Wochen benötigt, dann konnten sie das V8-Cabrio auf den Zentimeter genau in jede Lücke rangieren. Vorurteile sind also — wie so oft im Leben — auch beim Camaro nur kurzlebig.

Chevrolet Camaro Cabriolet See
Haus am See – Und ein Camaro vor der Hütte?

Der größte Kritikpunkt des Chevrolet Camaro Cabriolet — der Verbrauch — lässt sich anhand unseres Roadtrip-Beispiels ebenfalls leicht aushebeln. Von Hannover bis Berchtesgaden mit einer Tankladung. Noch Fragen?

Coming soon – Inspektion No. 5

Aus organisatorischen Gründen wird die Inspektion unseres V8-Boliden erst in diesem Monat stattfinden. Unverändert bleibt natürlich, dass wir hierüber im Anschluss berichten werden.

Chevrolet Camaro Cabriolet oben
Frisch erholt in die Inspektion – Wartung Nummer fünf steht in Kürze an.

Außer der fünften Inspektion gibt es keine weiteren Arbeiten, die durchzuführen sind. Etwaige Probleme mit dem achtzylindrigen Cabrio konnten wir im Bordbuch nicht feststellen.

Text / Fotos: NewCarz

Kamera: Canon EOS 6D

Nächster Bordbucheintrag

Zurück zur Hauptseite

2 comments

Hallo Herr Spiekermann,

der nächste Bericht zu unserem Dauertest ist nun online. Wir wünschen an dieser Stelle viel Spaß beim Lesen.

Zu den Reifen:
Es ist richtig, dass wir aus organisatorischen Gründen erst ein wenig später auf Sommerreifen umgerüstet haben. Seien Sie jedoch versichert, dass wir genau protokollieren, wie viele Kilometer die Sommer- respektive die Winterreifen absolvieren.

Grüße vom NewCarz-Team

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise