VW Tiguan – Ein umfangreiches Update naht

VW Tiguan Update 2020

Bereits im Sommer 2020 soll der VW Tiguan eine umfangreiche Überarbeitung erhalten, zu der nun in Form einer Skizze ein erster Blick auf das „Update 2020“ gezeigt wurde.


Sechs Millionen mal VW Tiguan

In diesem Frühjahr war es soweit: Vom Modell Tiguan wurden weltweit mehr als sechs Millionen Exemplare verkauft. In ungefähr 80 Prozent aller Länder ist das Midsize-SUV verfügbar. Im Jahr 2019 wurden allein knapp 911.000 Tiguan gefertigt und machten das Modell damit zum meistverkauften Modell des gesamten Konzerns.


Digitale Preview als „Update 2020“

Augrund der Corona-Beschränkungen wurden die ersten Details zum „Update“ als „Digital Round Table“ vorgestellt. Dabei kündigte Hendrik Muth als Leiter des Produktmarketings der Marke Volkswagen an, dass der Tiguan noch in diesem Sommer ein umfangreiches Update erhält.

Durch das große, anhaltende Wachstumspotenzial in der SUV-Sparte, das auch bei den kleineren Geschwistern T-Roc und T-Cross beobachtet werden kann, wird der Tiguan durch diese Modernisierung eine zusätzliche Erweiterung seiner Dynamik erfahren.


Skizze zeigt dynamischeren VW Tiguan

Die ab dem Update serienmäßigen LED-Scheinwerfer werden gleichzeitig ebendiese optische Dynamisierung betonen, wie die Design-Skizze recht deutlich aufzeigt. Auch bei der Digitalisierung schöpft man beim neuen VW Tiguan aus den Vollen und eifert dabei dem neuen VW Golf 8 nach.

Das digitale Cockpit wird dabei in mehr Ausstattungslinien als zuvor zu finden sein und das MEB3 inkludiert neben den „VW-We“-Services auch die intelligente Sprachsteuerung. Auch die neueste Generation des Travel Assist wird an Bord des Updates vom VW Tiguan zu finden sein.


Neue Antriebe für den VW Tiguan

Neben bewährten Antrieben ziehen auch neue Antriebskonzepte Einzug in das Midsize-SUV. Neben den bereits bekannten 2.0-TDI Evo und dem 1.5 TSI Evo mit Zylinderabschaltung und erweiterter Segelfunktion, wird der überarbeitete Tiguan auch als elektrifizierte Variante angeboten.

Neu ist hier eine PHEV-Version – ein Plug-in-Hybrid – und ein e-Hybrid, die das Antriebsportfolio als teilelektrifizierte Varianten ergänzen werden. Außerdem, so Hendrik Muth, wird es nach seiner Aussage „zeitnah“ ein Performance-Modell geben, zudem er allerdings weder eine Bezeichnung, noch die konkrete Antriebstechnologie verraten wollte. Es bleibt also weiterhin spannend um das Tiguan Update.

Text: NewCarz / Skizze: Volkswagen

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise