VW Nivus – Das neue Crossover Utility Vehicle

VW Nivus

Volkswagen bereichert seine Produktpalette im Kleinwagensegment mit dem neuen VW Nivus, der heute erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Bereits im Herbst des vergangenen Jahres zwitscherten es die Vögel von den Dächern, dass Volkswagen do Brasil ein eigenes Modell in Planung hat. Dies wird nun heute zur Gewissheit, indem das in Brasilien entwickelte Modell seine Weltpremiere erleben darf.


VW Nivus nutzt modularen Querbaukasten

Der neue Nivus ist eine Mixtur aus SUV und Kleinwagen, wird von Volkswagen als CUV tituliert – Crossover Utility Vehicle. Die ursprüngliche Bezeichnung „New Urban Coupé“ konnte sich offenbar nicht durchsetzen. Optisch verbindet der Nivus durchaus Elemente eines SUVs mit denen eines Coupés, wodurch eine frische und sportive Linienführung entstand.

Basierend auf dem konzerneigenen modularen Querbaukasten MQB bietet das neue CUV besonders viel Platz sowie eine für SUVs so typische, erhöhte Sitzposition. Im Kleinwagensegment gehört er beispielsweise mit einem Kofferraumvolumen von 415 Litern zu den geräumigsten Protagonisten.


Markeinführung vorerst in Südamerika

Zunächst startet der VW Nivus in Brasilien, wo er nur ein Bestandteil einer umfangreichen Produktoffensive von Volkswagen do Brasil darstellt. In diesem Jahr will die brasilianische Schwester des Wolfsburger Konzerns allein 20 Neueinführungen durchführen.

Gebaut wird der VW Nivus nach modernsten Fertigungsprozessen im brasilianischen Werk Anchieta.

In der zweiten Jahreshälfte wird der Nivus auch in Argentinien verkauft und ab 2021 werden weitere Länder in Südamerika hinzukommen. Eine internationale Ausweitung, auch auf den europäschen Markt, ist ebenso geplant, ein Zeitpunkt hierfür steht allerdings noch nicht fest.

Text: NewCarz / Foto: Volkswagen

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise