Hyundai i20 N – Noch mehr N-Power

Hyundai i20 N

Mit dem neuen Hyundai i20 N stellt der Hersteller nun auch ein Power-Modell im Kleinwagensegment vor.

Als Konkurrent zum Polo GTI rollt der Koreaner ab Frühjahr 2021 über hiesige Straßen und hat dabei so einiges von seinem großen Bruder mit auf den Weg bekommen.


Unverkennbar Hot Hatch

Rein optisch zeigt sich der neue Hyundai i20 N – wir berichteten – ordentlich geschärft und geizt nicht mit sportlichen Anleihen. Die neu gestaltete Front mit stark konturierter Motorhaube erinnert zusammen mit der markanten Frontschürze unweigerlich an den Hyundai i30 N, den wir als Vorfacelift bereits kennenlernen durften.

Hyundai i20 N Front
Markant – Die Front des i20 N erinnert an die des großen Bruders.


Auch von der Seite betrachtet, gibt der kleine N Aufschluss über seine Alphatier-Stellung. Unter den 18-Zoll-Rädern blitzen rote Bremssättel mit N-Logo hervor. Der Dachspoiler am Heck ist nicht nur Zierde, sondern erhöht auch die Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten.

Hyundai i20 N Heck
Einzelrohr – Abgesehen vom einzelnen Endrohr sieht auch das Heck sehr sportlich aus.


Wenngleich auch der VW Polo GTI hiermit aufwartet, so finden wir das einzelne Abgasrohr am i20 N etwas mager.


Antrieb des Hyundai i20 N

Im Bug des neuen Hyundai i20 N schlägt ein besonderes Herz – eines, welches zum ersten Mal in einem europäischen Hyundai-Modell zum Einsatz kommt. Aus 1,6 Litern generiert der Vierzylinder eine Leistung von 204 PS und stemmt maximal 275 Newtonmeter auf die Kurbelwelle.

i20 N blau
Ansteigend – Die Linienführung des kleinen Hot Hatch fördert die Dynamik im Stand.


Der stets frontgetriebene Hot Hatch bringt ein knackiges Sechsgang-Schaltgetriebe samt Rev Match mit und auf Wunsch gibt es auch eine mechanische Differentialsperre, die auf den Namen N Corner Carving Differential hört.

Hyundai i20 N Innenraum
Aufgeräumt – Der sportliche Touch hielt Einzug, ansonsten bleibt das Cockpit übersichtlich.


Derart bestückt, sprintet der gerade einmal 1.190 Kilogramm schwere Koreaner in 6,7 Sekunden auf 100 km/h. Schluss mit Vortrieb ist erst bei 230 Sachen. Damit ist der neue Hyundai i20 N genauso schnell auf 100 Sachen wie ein aktueller Polo GTI und nur geringfügig langsamer als der gefürchtete Ford Fiesta ST.


Preise und Marktstart

Auf Wunsch rollt der neue Hyundai i20 mit einer ganzen Armada an Sicherheits- und Assistenzsystemen vor. Vom autonomen Notbremsassistenten über eine Verkehrszeichenerkennung, einen Totwinkel- und Müdigkeitswarner bis hin zu einem Spurhalte- und Fernlichtassistenten lässt sich der kleine N nach Belieben aufrüsten. Auf Wunsch gibt es auch ein Navigationssystem samt Apple CarPlay und Android Auto.

i20 N Seite
Noch im Stand – Wir sind gespannt, wie sich der i20 N schlagen wird.


Der Hyundai i20 N wird ab Frühjahr 2021 bei den Händlern stehen. Über die Preise hält sich Hyundai derweil noch bedeckt, sie werden nach Herstellerangabe erst kurz vor Markteinführung kommuniziert.


NewCarz meint dazu:

Baby-Dampfhammer aus Korea! Es bleibt spannend, wie sich der neue i20 N gegen seine Konkurrenz á la Polo GTI und Fiesta ST schlagen wird. Insbesondere durch den Wegfall des schnellen Ibiza seit einiger Zeit, ist die Konkurrenz rar geworden. Auch Skoda und Kia bieten aktuell keine kleinen Hot Hatches an. Die Daten lesen sich gut. Im nächsten Jahr werden wir sehen, ob den Zahlen auch Fakten folgen.

Text: NewCarz / Fotos: Hyundai

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise