Honda CR-V eHEV – Jetzt auch als Sport Line

Honda CR-V eHEV Sport Line

Ab sofort können Kunden den Honda CR-V eHEV auch als Sport Line bestellen.

Das SUV zeigt sich in dieser Ausstattungslinie deutlich markanter und betont die sportlichen Facetten.


Sportliche Akzente

Zunächst möchten wir erwähnen, dass der aktuelle CR-V nur noch als Hybrid zu bekommen ist. Der bis dato verfügbare, klassische Benziner ist somit aus dem Programm geflogen. Der CR-V Hybrid zeigt sich in der neuen Sport Line merklich definierter, viele schwarze Akzente – Außenspiegelkappen, Scheinwerfer-Einfassungen, Felgen – sorgen wahlweise für einen „All-Black-Look“ oder für einen starken Kontrast, denn als Lackfarben stehen nur Crystal Black Pearl und Platinum White Pearl zur Wahl. Hinzu kommen Chromakzente an Nebelscheinwerfern und Kühlergrill, während die Privacy Verglasung den dunklen Auftritt abermals unterstreicht.

Honda CR-V eHEV Sport Line Front
Black-Style – Für die Sport Line stehen nur Schwarz und Weiß als Lackfarbe bereit.


Im Innenraum ersetzen dunkle Holzleisten und Klavierlackoberflächen die in den anderen Modellen zum Einsatz kommenden silbernen Pendants. Abgerundet wird das Interieur durch einen schwarzen Dachhimmel und dunkle Ledersitze.

CR-V Sport Line Schwarz
Neue Felgen – Auf Wunsch rollt der CR-V mit bis zu 19 Zoll großen Rädern vor.


Auch bei den anderen Ausstattungslinien gibt es geringfügige Änderungen zum neuen Modelljahr: So verfügt die Linie Elegance ab sofort über abgedunkelte Scheiben hinten, während die Topversion Executive mit einer induktiven Ladestation für Smartphones ausgerüstet wurde.


Preis des Honda CR-V eHEV Sport Line

Der Honda CR-V eHEV ist in der Sport Line ab sofort bestellbar. Die Preise beginnen bei 38.016 Euro für die Variante mit Frontantrieb. Für den sportlich angehauchten Allradler werden mindestens 39.966 Euro fällig. Die Optionsliste ist hier denkbar kurz.

Honda CR-V Sport Line
3.880 Euro – So viel kostet das Sport Line Plus Paket + 19-Zoll-Radsatz.


Außer einem Satz 18- beziehungsweise 19-Zoll-Räder, einem Sport Line Plus Paket sowie zwei möglichen Anhängerkupplungen, gibt es hier nur noch das empfehlenswerte Illumination-Paket, welches neben einer Fußraumbeleuchtung vier aus Edelstahl gefertigte Einstiegsleisten beinhaltet, die einen beleuchteten „CR-V“-Schriftzug offerieren.


NewCarz meint dazu:

Sportdress für das Hybrid-SUV: Der Honda CR-V zeigte sich als Hybrid in unserem Test als braver Biedermann, dem ein sportlicher Look durchaus gut tut. Wir denken, dass dies ein gelungenes, optisches Upgrade für den ansonsten stimmigen Japaner ist.

Text: NewCarz / Fotos: Honda

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise