Honda HR-V – Der Neue immer als Hybrid

Honda HR-V 2021

Pressemitteilung: Der neue Honda HR-V verfügt im Vergleich zum Vorgänger über eine steifere Karosseriestruktur und umfassende Verbesserungen an Fahrwerk, Lenkung und Bremsen.

Diese Maßnahmen sorgen dafür, dass der Kompakt-SUV präziser auf Fahrbefehle reagiert und ein besonders sicheres und komfortableres Fahrerlebnis bietet.


Hybrid als einziger Antrieb für Honda HR-V

Der HR-V verfügt serienmäßig über den e:HEV Hybridantrieb, der auch im Honda Jazz zum Einsatz kommt. In die Entwicklung des Antriebs sind mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Honda Hybridtechnologie eingeflossen. Aufgrund von Größe und Gewicht des HR-V stieg die Leistung im Vergleich zum Jazz auf 96 kW (131 PS) mit einem maximalen Drehmoment von 253 Nm.


Mehr Leistung durch höhere Zellendichte für Honda HR-V

Aufgrund der höheren Energiedichte kann das e:HEV Batteriesystem im HR-V eine höhere Leistung erzeugen. Die Anzahl der Zellen in der Batterie wurde um 25 Prozent erhöht, von 48 Zellen im Jazz e:HEV auf 60 im neuen HR-V e:HEV. Die Batterie im Fahrzeug ermöglicht eine höhere Leistung und ist zugleich kompakt genug, um die Platzverhältnisse im Innenraum nicht zu beeinträchtigen und den flachen Ladeboden des HR-V beizubehalten.


Honda HR-V 2021 Seite
Der neue HR-V wird ausschließlich mit dem Hybridantrieb e:HEV angeboten.



Besseres Handling durch neues Fahrwerks-Setup

Optimiert wurden auch die fahrdynamischen Eigenschaften des HR-V. Die höhere Verwindungssteifigkeit und Federrate der Lenksäule sorgt für ein geschmeidigeres Gefühl bei Richtungswechseln: Das erste Einlenken erfolgt direkter und präziser, das Lenken insgesamt dann deutlich gleichmäßiger als beim Vorgänger. Daraus ergeben sich verbesserte Handling-Eigenschaften.

Auch das Fahrwerk liefert eine direktere Rückmeldung als bisher. Durch einen größeren Feder-Offset konnten die auf die Dämpfer wirkenden Seitenkräfte reduziert werden, die Dämpfer selbst weisen zudem eine geringere innere Reibung auf. Dies sorgt zusammen mit den reibungsarmen Kugelgelenken und optimierten Lagern für gleichmäßigere Bewegungen und erhöht die Effizienz des Fahrwerks sowie den Fahrkomfort gleichermaßen.


Honda HR-V 2021
Mehr Dynamik – Die neue Fahrwerksabstimmung macht den HR-V noch sportiver.



An der Hinterachse sorgen die neugestalteten Lagerbuchsen für mehr Stabilität an den Hinterrädern und höheren Fahrkomfort. Die jetzt flüssigkeitsgefüllten Lager bieten eine erhöhte Dämpfung mit hervorragendem Niederfrequenzverhalten. Ein zusätzlicher Flansch begrenzt die seitliche Bewegung der Lager und sorgt so für eine höhere Steifigkeit. Der stabilere Sitz der Lagerbuchsen kommt Handling und Fahrkomfort zugute.


Softroader
Die Markteinführung des überarbeiteten Softroaders ist für Anfang 2022 geplant.



Für verlässliche Bremsleistungen sorgt das leistungsstarke Bremssystem mit belüfteten 293-mm-Bremsscheiben vorne und 282-mm-Scheiben hinten. Die regenerativen und hydraulischen Bremsen werden von der mit dem e:HEV-System gekoppelten elektrischen Servobremse sanft angesteuert. Die ergonomischere Positionierung des Bremspedals reduziert zudem die Ermüdung des Fahrers auf langen Strecken.


NewCarz meint dazu:

Als Vollhybrid wird der neue Honda HR-V ab Anfang 2022 definitiv den erfolgreichen Weg seines Vorgängers weiter beschreiten. Der Antrieb konnte bereits im Jazz überzeugen und dürfte hier erstarkt und in Kombination mit der neuen Fahrwerksabstimmung in allen Belangen überzeugen. Obendrein hat man dem Crossover ein sehr attraktives Make-up zuteil werden lassen. Damit sollten Tür und Tor für eine glänzende Zukunft geöffnet sein.

Text: Honda/NewCarz – Fotos: Honda

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise