Ferrari 296 GTS – Deutschlandpremiere in Düsseldorf

Ferrari 296 GTS

Der neue Ferrari 296 GTS wurde den Gästen von Ferrari in Düsseldorf vorgestellt.

Nach dem Konzept der Neudefinition des Fahrspaßes, welches Ferrari bereits mit dem 296 GTB im Jahr 2021 vorgestellt hat, ist nun der neue Ferrari Spider, der 296 GTS, bereit, den Fahrspaß noch weiter zu verbessern.


Ferrari 296 GTS war zwei Abende lang zu sehen

An zwei Abenden, konnten geladenen Gäste den neuen Berlinetta Sports Spider aus nächster Nähe bewundern und miterleben wie Ferrari nicht nur mit seinen Fahrzeugen selbst, sondern auch mit den Events, das Konzept von Tradition und Innovation jedes Mal aufs Neue vereint.


Ferrari 296 GTS schräg oben hinten
Als GTS ist der 296 die offene Variante des Ferrari Hybrid-Supersportwagens.



Mit einem traditionellen italienischen Dinner und einer futuristischen Light-Show wurde das Fahrzeug spektakulär von Wilhelm Hegger, Geschäftsführer Ferrari Central Europe präsentiert.


Systemleistung beträgt 830 PS

Mit dem neuen Modell hebt Ferrari das Konzept von ‚Fun to Drive‘ auf das Nächte Level. Der 296 GTS ist eine Weiterentwicklung des zweisitzigen Berlinetta-Spider-Konzepts mit Mittelmotor und wird von dem neuen entwickelten 120°-V6-Motor angetrieben, welcher mit einem Plug-in-Elektromotor (PHEV) gekoppelt ist.


Ferrari 296 GTS Heck
Der 296 GTS ist über 330 km/h schnell und beschleunigt in 2,9 Sekunden auf 100 km/h.



Das innovative Fahrzeugkonzept hat eine Gesamtleistung von 830 PS und feierte sein Debüt bereits im Ferrari 296 GTB. Das Fahrzeug garantiert Emotionen pur, nicht nur wenn es seine Gesamtleitung entfesselt, sondern auch im Alltag. Somit bietet der 296 GTS pures Fahrvergnügen.


Das Ferrari 296 GTS Assetto Fiorano Paket

Für Kunden, die die extreme Kraft und Leistung des Fahrzeugs voll ausschöpfen möchten, ist das 296 GTS Assetto Fiorano-Paket erhältlich; es ist absolut kompromisslos in Sachen maximaler Performance, dank deutlicher Gewichtsreduzierung und Aerodynamik.


296 GTS Assetto Fiorano
Mit dem Assetto Fiorano Paket erhält der 296 GTS eine nochmals geschärfte Note.



Dazu gehören vor allem spezielle, vom GT-Rennsport abgeleitete, einstellbare Multimatic-Stoßdämpfer, die für den Einsatz auf der Rennstrecke optimiert sind. Kohlefaser-Anbauteile an der Front, die zusätzliche 10 kg Abtrieb liefern können und der umfassende Einsatz von leichten Materialien wie Kohlefaser sowohl im Fahrgastraum als auch außerhalb davon.


NewCarz meint dazu:

1.000 Kunden und Ferrari-Enthusiasten durften die Cabrio-Version, den 296 GTS also hautnah begutachten. Ein als GTS nun auch offener Supersportler, der bereits heute Geschichte schreibt, da er mit Hybridantrieb nahtlos an die Performance anknüpft, die man von Autos aus Maranello gewöhnt ist. Superlative en detail – sicher auch beim Preis, der noch nicht bekanntgegeben wurde.

Text: NewCarz/Ferrari – Fotos: Ferrari

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise